Seen in der Region Mittelrhein sind spitze - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Seen in der Region Mittelrhein sind spitze

EU stellt den diesjährigen Badegewässer-Bericht vor
Veröffentlicht: 19.07.2016 // Quelle: Axel Voss

Die EU-Kommission hat kürzlich ihren diesjährigen Badegewässer-Bericht vorgelegt und der enthält beste Nachrichten für den bevorstehenden Sommer:
Urlauber können sich auf nahezu ungetrübten Badespaß an Seen und Küsten in Europa freuen. Der Anteil der Badestellen in der EU, die die Mindeststandards für die Wasserqualität erfüllen, ist gegenüber dem Vorjahr um 2% auf 96 Prozent gestiegen!

Auch in Deutschland lag der Anteil an Badeplätzen mit hervorragender Wasserqualität bei über 90 Prozent – bei insgesamt 2292 untersuchten Gewässern, davon 1925 Seen und 367 Küstengewässer.
Ausgezeichnet schneiden die Badegewässer im Mittelrhein ab: In Köln der Fühlinger See, der Escherbadesee und der Vingster Baggersee, in Leverkusen der Große Silbersee und der Hitdorfer See sowie im Rhein-Erft-Kreis der Bleibtreusee, der Heideberger See, der Liblarer See und der Otto-Maigler-See.

"Bei so schönen und gleichzeitig von der EU als exzellent bewerteten Seen in unserer Region steht dem Badevergnügen nichts mehr im Weg. Aber der Sommer sollte dann jetzt auch mal mehr als ein paar Sonnentage in Folge kommen", so der CDU-Europaabgeordnete Axel Voss mit einem Augenzwinkern.

Hintergrund:
Jedes Jahr stellt die Europäische Umweltagentur (EUA) die Badegewässerdaten der örtlichen Behörden von mehr als 21 000 Standorten in den 28 EU-Mitgliedstaaten, der Schweiz und Albanien sowie die Werte der bakteriellen Belastung durch Abwässer und Tierhaltung zusammen. Etwa zwei Drittel der Standorte sind Küstenstrände, der Rest setzt sich aus Flüssen und Seen zusammen.

Die Daten für NRW können unter folgendem Link abgerufen werden: http://www2.badegewaesser.nrw.de/gewaessertab.php,
für ganz Europa findet man die Daten unter: http://www.eea.europa.eu/de/publications/qualitaet-der-europaeischen-badegewaesser-2015


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.692
Weitere Artikel vom Autor Axel Voss