Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson Deutsch von Wibke Kuhn

Archivmeldung aus dem Jahr 2016
Veröffentlicht: 12.03.2016 // Quelle: KulturStadtLev

Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er verschwindet einfach – und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf …
Jonas Jonasson erzählt in seinem Roman – und Axel Schneider in der Bühnenfassung – die Geschichte einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem irgendwie immer in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt war.
Mehr zum Altonaer Theater und zum Stück unter http://www.altonaer-theater.de/programm/der-hundertjaehrige/


Altonaer Theater
Bühnenfassung: Axel Schneider/ Mitarbeit: Sonja Valentin
Regie: Eva Hosemann
Bühne: Stephan Bruckmeier ; Kostüme: Volker Deutschmann
Mit Franz-Joseph Dieken als Allan Karlsson
Meike Harten/ Katrin Gerken/ Kathrin Steinweg/ Julia Holmes als Schwester Alice, "Schöne Frau" (Gunilla Björklund), Larissa Popowa u.a.
Dirk Hoener/ Tommaso Cacciapuoti als Schalterbeamter, Franco, Bosse, Herbert Einstein u.a.
Achmed Ole Bielfeldt als "Bolzen" Bylund, Iranischer Vizepremierminister, Mao Tse-tung u.a.
Georg Münzel als Benny Ljungberg, J. Robert Oppenheimer, Stadtrat, 3. Sekretär der schwedischen Botschaft u.a.
Klaus Peeck als Julius Jonsson, schwedischer Ministerpräsident, Stalin, Marschall Merezkow u.a.
Karsten Kramer/ Kai Hufnagel als Kommissar Göran Aronsson, Kim Jong-il
Holger Umbreit als Per-Gunnar Gerdin ("Piranha"), Mexikaner, iranischer Wächter, Fahrer u.a.
Alexander Klages als "Humpen" Hulten, Trumans Leibwächter, Julij Popow u.a.
Robert Kotulla als Staatsanwalt Conny Ranelid, Harry S. Truman, Marschall Berija, Kim Il-sung u.a.

Termin: Donnerstag, 17.03.2016
19.30 – ca. 22:15 Uhr; inkl. Pause

Ort:
Festhalle Opladen

Karten:
Ausverkauft - noch einzelne Restkarten über das Kartenbüro im Forum (Tel. 0214-406 4113)


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.270

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "KulturStadtLev"

Weitere Meldungen