Stadtplan Leverkusen
29.12.2015 (Quelle: Evangelischer Kirchenkreis)
<< Jahresrückblick 2015 des Evangelischen Kirchenkreises Leverkusen   Polizei sucht Zeugen nach zwei Raubdelikten >>

Lern- und Denkwerkstatt des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks des Kirchenkreises Leverkusen


Jesus ohne Dogma. Jesus im Licht der gegenwärtigen Forschung

In der 4-teiligen Vortragsreihe von Wolfgang Vorländer, Theologe und Dozent, geht es um Leben, Wirken und Botschaft Jesu von Nazareth im Licht der gegenwärtigen Forschung.
Die allermeisten Menschen sind mit der Gestalt Jesu von Nazareth in irgendeiner Weise vertraut. Aber unsere Vorstellungen sind oft ungenau oder geprägt durch die jeweilige kirchliche Verkündigung, der wir begegnet sind. Die Vorträge laden zu genauerem Hinsehen, Wahrnehmen und Fragen ein. Dabei kann das Bild des allzu „vertrauten Jesus" unter Umständen ins Wanken geraten, aber die Bedeutung Jesu von Nazareth für das persönliche und gesellschaftliche Leben kann auf diese Weise deutlicher werden.
Die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Anmeldung an: anmeldung@kirche-leverkusen.de

Termine und Ort:
Donnerstag, 21.1.2016, 19.30,
Ev. Gemeindezentrum Johanneskirche, Stettiner Str. 10-14, Langenfeld,
Anmelde-Nr.: KE 44200
Mittwoch, 17.2.2016, 19.30 Uhr,
Ev. Gemeindezentrum Johanneskirche, Stettiner Str. 10-14, Langenfeld,
Anmelde-Nr.: KE 44201
Mittwoch, 16.3.2016, 19.30 Uhr,
Ev. Matthäus-Gemeindehaus, Karl-Bosch-Str. 2, Leverkusen,
Anmelde-Nr.: KE 44202
Mittwoch,13.4.2016, 19.30 Uhr,
Ev. Matthäus-Gemeindehaus, Karl-Bosch-Str. 2, Leverkusen,
Anmelde-Nr.: KE 44203


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.12.2015 13:08 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter