Stadtplan Leverkusen
06.07.2014 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Unfall mit gestohlenem Pkw   Lena Menzel läuft zur DM-Norm >>

Karsten Dilla siegt am Tegernsee


Beim siebten Stabhochsprungmeeting in Rottach-Egern sprang Karsten Dilla am Samstag (05. Juli) mit 5,70 Meter zum dritten Mal in Folge zum Tagessieg. Vor rund 3.500 Zuschauern wurde Team-Europameister Tobias Scherbarth mit 5,60 Meter Dritter.
Der Verzicht auf einen Start bei der Diamond League in Paris (Frankreich) hat sich für Stabhochspringer Karsten Dilla gelohnt. Am Samstag freute sich der Sportsoldat über seinen Hattrick beim Stabhochsprungmeeting am Tegernsee. Mit souverän übersprungenen 5,70 Meter war Dilla nicht zu schlagen. “Ich hätte in Paris als Nachrücker starten können. Aber nach der Zusage am Tegernsee war es für mich klar, hier zu springen“, sagte der 24-Jährige. Die nächste Höhe (5,75 Meter) riss Karsten Dilla nur denkbar knapp und ärgerte sich im Anschluss: „Ich habe den Absprung um zehn Zentimeter überlaufen. Wenn das nicht passiert, bleibt die Latte vielleicht liegen.“
Um die nächste große Höhe in Angriff zu nehmen und die 5,80 Meter erstmals zu meistern, hofft der Athlet von Bundestrainer Jörn Elberding vor den Deutschen Meisterschaften in Ulm (26./27. Juli) auf einen Startplatz bei dem Diamond League-Meeting in London (Großbritannien).
Auf Platz drei sprang Dillas‘ Vereinskollege und frischgebackener Team-Europameister Tobias Scherbarth. Nachdem der 28-Jährige die 5,60 Meter übersprang, versuchte er sich nach einem ungültigen Versuch über 5,70 direkt an der nächsten Höhe (5,75 Meter) – scheiterte jedoch zweimal knapp.
Mit Marvin Caspari und Michel Frauen gingen zwei weitere TSV-Springer in Rottach-Egern auf Höhenjagd. Beide Springer meisterten 5,30 Meter und erreichten die Plätze sechs und neun.
In der Frauenkonkurrenz sprang Katharina Bauer mit 4,38 Meter auf Rang sechs. „Auch wenn die Höhe heute nicht ganz überzeugend war, war es ein super Wettkampf. Wir haben etwas mit einem Stab getestet, was heute noch nicht geklappt hat. Aber ich bin gut drauf und die Technik festigt sich von Wettkampf zu Wettkampf“, erklärte die Athletin von Leszek Klima zufrieden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.03.2017 11:28 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter