Stadtplan Leverkusen
05.07.2013 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Wirtschaftsförderung Leverkusen schafft und sichert 562 Arbeitsplätze   Rauchen im Außenbereich der Eisdielen wieder zugelassen >>

Erich-Klausener-Schule grundlegend saniert


Die Erich-Klausener-Schule weiht bei ihrem Sommerfest am Samstag, 6. Juli um 14.00 Uhr ihr frisch saniertes Gebäude an der Brüder-Bonhoefer-Straße ein. Das im Jahr 1958 erbaute Gebäude ist mit Mitteln aus dem „Investitionspakt zur energetischen Erneuerung der sozialen Infrastruktur“ beim Land NRW generalüberholt worden. Dabei wurde die Schule außerdem den Erfordernissen des Ganztagsunterrichts angepasst. Jetzt verfügt die Schule über Küche und Speisesaal, neue sanitären Anlagen und eine Fassade, die noch Elemente des Fünfziger-Jahre-Baustils aufgreift aber vom energetischen Standard mit einem Neubau zu vergleichen ist.

Verglichen mit dem heutigen Standard wies das Gebäude vor drei Jahren gravierende Mängel beim baulichen und haustechnischen Wärmeschutzstandard auf. Die Außenwände bestanden aus einschaligem Ziegelmauerwerk, die Fensterelemente zu großem Teil aus Stahlrahmen mit Einfachverglasung. Die Dächer waren mit etwa drei Zentimetern Isolierschicht unzureichend gedämmt.

Im Jahr 2008 entschied die Stadt Leverkusen einen Förderantrag im Rahmen des Investitionspaktes zur energetischen Erneuerung der sozialen Infrastruktur 2008 und 2009 beim Land NRW einzureichen. Der Förderauftrag wurde Ende 2009 positiv beschieden. 2010 begannen die Bauarbeiten.

Die Reduktion des Energieverbrauches wurde durch die folgenden baulichen und anlagentechnischen Maßnahmen realisiert:
• Dämmung der Außenwand mit 20 Zentimeter Dämmung
• Dämmung des Daches mit 20 Zentimeter Dämmung
• Dämmung des Fußbodens gegen Erdreich mit drei Zentimeter Dämmung (nur in Gebäude B)
• Austausch der Fenster
• Minimierung des Einflusses von baualters-und bauartbedingten Wärmebrücken
• Einsatz von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung zur Verbesserung der Luftqualität und Minderung des Energieverbrauches in den Klassenräumen
• Austausch der vorhandenen Zu-/Abluftanlage für die Turnhalle durch eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
• Erneuerung der Heizkörperleitungen und der Heizkörper, Installation in der beheizten Gebäudehülle
• Einsatz von elektronischen Heizungsumwälzpumpen mit Energielabel A und Dreiwegeventilen
• Hydraulische Optimierung der Heizungsanlage
• Anpassung der Mess-Steuer-Regeltechnik
• Austausch aller Leuchten, bzw. Leuchtmittel in Klassenräumen, Treppenhäusern und Verwaltung

Zahlen:
Bruttogeschoss Flächen: ca. 3.193,00 Quadratmeter gesamt
Energetische Sanierung: 3.120.000 Euro
Schadstoffsanierung: 210.000 Euro
WC-Sanierung: 50.000 Euro
Gesamt Baukosten: 3.380.000 Euro

Die Maßnahme wurde in der Höhe von 1.927.000 Euro aus dem „Investitionspaket zur energetischen Erneuerung der sozialen Infrastruktur“ bezuschusst.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.07.2013 17:02 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter