Stadtplan Leverkusen
26.06.2012 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Kommunalfreundliche Bundesregierung schafft Entlastung auch für Leverkusen   Achtung -Trickdiebe in Leverkusen unterwegs ! >>

Seifenkisten-Cup wächst weiter


In der Obergemeinde in Leverkusen-Schlebusch gibt es nicht wenige Experten, die im September wieder mit großen Fieberausbrüchen rechnen.

Hier werden sogar angesichts von 6.000 oder auch mehr Augenzeugen Straßensperren notwendig werden, auch wenn der am 1. April im Scherz angekündigte Michael Schumacher natürlich nicht vor Ort sein wird.

Gemeint ist das „Rennfieber“ das am Samstag, 8. September, im Rahmen der Edelrather Kirmes wieder große und kleine Leute zum Smidt-Seifenkistencup nach Leverkusen-Edelrath führen wird. Details zu den Rennvorbereitungen und zum Rennen stellten die Veranstalter, der Sportpark Leverkusen und die Gesellschaft Erholung am Dienstag, 26. Juni, im Rahmen eines Pressetermins im Smidt-Wohncenter vor. Ziel ist es, beim Rennen am 8. September mit wieder über 60 Teilnehmern in vier Rennklassen (Junioren, Senioren, Freestyle und Profis) den Teilnehmerrekord vom letzten Jahr einzustellen. Natürlich wollen die Veranstalter mit den attraktiven Rennen und dem Rahmenprogramm mit Zuschauertribüne, Eventbühne und erstmalig auch großem Kinderfest mindestens die Zuschauerzahl des Vorjahres erreichen.

Auch die Leverkusener Schulen werden sich wieder beteiligen. Dabei wird sich die Zahl, der durch Schüler gebauten Seifenkisten auf acht verdoppeln, wie Schul- und Sportdezernent Marc Adomat stolz verkündete. Ob er selbst wie Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn gegen Chempark Leiter Dr. Ernst Grigat in einem weiteren „Promi-Grand Prix“ gegen den Geschäftsführer des Hauptsponsors, Lorenz Smidt, antreten wird, bleibt noch abzuwarten. Jedenfalls schienen beide nicht abgeneigt, sich erneut in eine der bunten Seifenkisten zu setzen und die Abfahrt auf der insgesamt 650m langen und ausgesprochen schnellen Rennstrecke mit S-Kurve zu wagen.

Ebenfalls weiter entwickelt wurde die Sicherheit. Der TÜV Rheinland hat weitere Änderungen im Reglement eingebaut, etwa bei der Anbringung der Bremsen, die als Fuß- oder Lenkradbremse eingebaut sein müssen. Es soll gewährleistet sein, dass immer beide Hände am Lenkrad verbleiben können. „Die Sicherheit steht stets an erster Stelle“, betonte Manfred Wecking vom TÜV, der den Smidt-Seifenkistencup seit Beginn als technischer Partner betreut. Bereits eine Woche vor dem Start, am Samstag; 1:September; besteht dann zwischen 13.00 und 14.00 Uhr bei der TÜV Prüfstelle Leverkusen, Stixchesstraße 160, erstmalig die Gelegenheit, die neu gebauten Seifenkisten abnehmen zu lassen.

Eine weitere Möglichkeit dazu besteht dann am Renntag ab 8.00 Uhr. Dann wird auch erstmalig ein neues soziales „Rennprojekt“ mit am Start sein, das vom Onlineportal „MeinAuto.de“ gefördert wird. Unter dem Motto „Vom Straftäter zum Seifenkisteningenieur“ wird das Kölner Haus Ruprechtstraße gGmbH, das haftentlassene junge Erwachsene beim Neustart in ein geregeltes Leben begleitet und betreut, mit einer Werkstattgruppe von sechs jungen Leuten sich auf den Seifenkistencup einlassen. Sie werden eine „siegfähige Seifenkiste“ entwickeln und bauen, wie der Unternehmenssprecher von MeinAuto.de, Andreas Partz, beim Pressetermin im Smidt Wohncenter erläuterte.

Das Kribbeln in den Händen, Nervenkitzel, Basteldrang und Siegeswille sind die ersten Symptome, die auch dort darauf schließen lassen, dass das Rennfieber bereits glüht. Wem es jetzt schon ähnlich ergeht, dem empfiehlt sich als Heilmittel: Anmelden zum Smidt-Seifenkistencup 2012.


Bilder, die sich auf Seifenkisten-Cup wächst weiter beziehen:
26.06.2012: Seifenkistenfreunde

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 20.10.2014 09:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter