Stadtplan Leverkusen
19.02.2011 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Anbieter haushaltsnaher Dienstleistungen: Qualitätssicherung und Qualifizierung sollen Seriosität gewährleisten   Seminar "Die Clownin in uns..." >>

Empfang zur Deutschen Jugend-Hallen-Leichtathletik- und Winterwurfmeisterschaften


Anläßlich des Empfangs zur Deutschen Jugend-Hallen-Leichtathletik- und Winterwurfmeisterschaften hielt Bürgermeisterin Eva Lux soeben im Spiegelsaal von Schloss Morsbroich folgende Rede

"Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich willkommen hier im Spiegelsaal von Schloss Morsbroich.

Vielen der Leverkusener Gäste ist dieser Raum schon wert und vertraut. Für die auswärtigen Gäste möchte ich aber kurz erläutern:

Wir sind hier sozusagen in der "guten Stube" der Stadt, dem "Spiegelsaal" von Schloss Morsbroich - wie Ihnen ein Blick hier rundum auf die Wände zeigt.
Das Schloss ist seit 1974 im Besitz der Stadt. Hier haben wir das städtische Museum für zeitgenössische Kunst: Eine Sammlung nach dem Motto "Klein aber fein", mit der sich Leverkusen zwischen den großen Museen sehen lassen kann.
Wir sind also recht stolz auf dieses Haus, und ich freue mich, Sie hier im Namen der Stadt offiziell zu begrüßen.

Dieses Schloss hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Sein Vorgängerbau war eine Ritterburg aus dem 13. Jahrhundert. Wir dürfen durchaus annehmen, dass dieser Ort im Mittelalter auch Schauplatz von Turnieren und Ritterspielen gewesen ist. Denn Wettkämpfe liegen ja in der Natur des Menschen. Ein spielerisches Kräftemessen haben alle Kulturen zu allen Zeiten gepflegt, wenn auch in unterschiedlichen Monturen und Disziplinen. Die jetzigen Meisterschaften stehen also - wenn Sie so wollen - in einer langen Tradition.

Leverkusen ist nun zum zweiten Mal nach 2003 der Austragungsort für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften der Leichtathletik. Das freut uns als Sportstadt sehr.

Ich sage "Sportstadt", denn Leverkusen ist in beiden Bereichen sehr gut aufgestellt: im Breiten- wie im Spitzensport:
Über 40.000 Leverkusener sind in 114 Vereinen organisiert. Darunter mehr als 15.000 Jugendliche unter 18 Jahren.
Gleichzeitig hat unsere Stadt großartige und inspirierende Sportlerinnen und Sportler hervorgebracht. Der Turn- und Sportverein Bayer 04 Leverkusen kann mit Stolz auf zahllose nationale und internationale Titel, Medaillen und Rekorde verweisen und auf Namen, die für sich stehen, allein im Bereich Leichtathletik zum Beispiel:
. Willi Holdorf,
. Heide Ecker-Rosendahl,
. Ulrike Meyfarth,
. Heike Henkel,
. Heinz Weis,
. Steffi Nerius.

Diese Sportstars haben Massen begeistert und Träume verwirklicht. - Und:
Einige von ihnen haben sich hier im Spiegelsaal in das Goldene Buch der Stadt eingetragen. Heide Ecker-Rosendahl erhielt hier auch den Ehrenring der Stadt.

Auch einige Teilnehmer der Jugend-Hallenmeisterschaften von 2003 sind inzwischen auf der Erfolgsleiter hochgeklettert. Die damaligen Nachwuchstalente Silke Spiegelburg, Tobias Scherbarth, Linda Stahl und Sorina Nwachukwu machten vor acht Jahren auf sich aufmerksam. Inzwischen gehören sie zu den Hoffnungsträgern und sind zum Teil auf dem Weg nach Olympia und zur WM.

Heute ist eine neue Generation an den Start gegangen, und die Zuschauer haben wieder das Vergnügen:
Mitfiebern, Daumen drücken, Erfolge bejubeln oder mit Verlierern mitleiden. Auf das nächste Jahr hoffen. und Wetten abschließen: Wer sind die Stars von morgen?
Solche Erfolge - das wissen Sie besser als ich - sind das Ergebnis von Talent, Training, Disziplin und starkem Willen. Sie sind aber ohne Förderung und gute Betreuung nicht möglich.

Ich möchte Ihnen stellvertretend für die ungezählten Unterstützer hinter den Kulissen deshalb ausdrücklich danken.
Leider kann ich nicht alle nennen, die es verdient hätten.
Besonders erwähnen möchte ich aber
. Frau Fittko, für das Präsidium des Deutschen Leichtathletik-Verbandes als Veranstalter der Meisterschaften,
. Herrn Probst, Präsident des Leichtathletikverbandes Nordrhein, als Ausrichter,
. Herrn Strauss vom Vorstand und Frau Wingchen als Geschäftsführerin des TSV Bayer 04 Leverkusen, dem Ausrichter dieser Jugend-Meisterschaften, sowie
. und nicht zuletzt Herrn Ministerialrat Fischer, vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, das diesen Nachwuchs-Wettbewerb mit-finanziert.

Wir Leverkusener freuen uns sehr, Gastgeber einer so schönen, spannenden Sportveranstaltung zu sein. Dass die Stadt Austragungsort der Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften ist, sehen wir als Anerkennung unserer gemeinsamen Anstrengungen für den Sport, die Investitionen in die Infrastruktur, die Einrichtung der Eliteschule des Sports, Sportförderung und den TSV Bayer 04 als einen der mitgliederstärksten Vereine Deutschlands mit seinem umfassenden Angebot im Breitensport, Behinderten- sowie Spitzensport für alle Altersklassen.

Vielleicht sehen wir uns wieder bei einem der Spiele der FIFA-Frauen-Fußball-WM, die in Leverkusen ausgetragen werden.
Unsere Stadt ist sportbegeistert - als aktive Sportler und auch als kundiges Publikum.

Heute konnten wir schon spannende Wettkämpfe des Leichtathletik-Nachwuchses verfolgen. Morgen hoffen wir auf weitere interessante Begegnungen.
Ich wünsche den Leichtathletik-Jugend-Meisterschaften ein gutes Gelingen und vor allem auch verletzungsfreie Wettkämpfe. Vielen Dank."


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 19.02.2011 23:52 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter