Stadtplan Leverkusen
05.05.2008 (Quelle: Polizei)
<< Veranstaltungsreihe „Gesund und fit für die Wechselfälle des Alters durch Information und Vorsorge   Madeleine Delbrêl - Leben und Werk >>

Übermut kommt wohl teuer zu stehen


"Übermut tut selten gut", heißt es in einem Sprichwort. Diese Erfahrung haben jetzt sieben Jugendliche (12 bis 15 Jahre) am Sonntag (04. Mai) in Quettingen machen müssen.

Am Nachmittag gingen die Teeanger zu einem Autohandel an der Quettinger Straße. Ihnen war bekannt, dass auf diesem Gelände einige minderwertige Autos stehen und dass der Besitzer der Firma die Schlüssel in den Fahrzeugen stecken lässt. Das Überklettern einer etwa 3 m hohen Mauer wurde auch noch durch das Dach eines geparkten Autos erleichtert.

Sofort war mit dem Zündschlüssel ein Ford Fiesta gestartet.
Nachdem jeder einmal mit den Wagen lenken durfte, zeigte sich schnell, dass die Übungen nicht ohne Folgen geblieben waren.
Zahlreiche Unfallspuren an den anderen Fahrzeugen zeugten von den mangelnden Fahrkenntnissen.

Als wenig später der Besitzer des Autohandels in die Firma kam, blieb den Jugendlichen nur die Flucht. Schnell hatten die alarmierten Ordnungshüter die Verdächtigen ermittelt. Nach Angaben des Geschädigten ist ein Sachschaden von etwa 5.000,-Euro entstanden. Das Taschengeld der Beteiligten wird in Zukunft wohl wesentlich geringer ausfallen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.05.2008 12:24 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter