Stadtplan Leverkusen
07.02.2008 (Quelle: Polizei)
<< Pokalträume enden in Cuxhaven   Betrunken das Gleichgewicht verloren >>

Zwei Verletzte bei Unfällen


Die Missachtung der Vorfahrt und eine zu späte Reaktion sind die Gründe für zwei Verkehrsunfälle am Mittwoch (06. Feb.) im Leverkusener Stadtgebiet gewesen.

Am Vormittag wollte ein Autofahrer (64) aus Düsseldorf von der Kolberger Straße auf die Quettinger Straße fahren. Offensichtlich übersah er dabei den Ford-Fiesta einer 35-jährigen Leverkusenerin, die sich bei dem Zusammenprall leichte Verletzungen zuzog. Sie musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 5.000,-Euro.

Wenige Minuten später kam es auf der Bismarckstraße zu einem Auffahrunfall. Dort warteten vor einer Rotlicht zeigenden Fußgängerampel einige Fahrzeuge. Als die Ampel auf Grünlicht sprang, setzten sich die Autos in Bewegung, mussten aber kurz darauf verkehrsbedingt wieder anhalten. Eine 24-jährige Pkw-Fahrerin reagierte zu spät und fuhr auf den Wagen vor ihr auf. Obwohl dabei nur geringer Sachschaden entstand, erlitt die Unfallverursacherin einen Schock und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 07.02.2008 11:37 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet