Stadtplan Leverkusen
11.10.2007 (Quelle: Bayer)
<< Rolfes bleibt bis 2010   Spanisch-Kurs in der Doktorsburg >>

Bayer-Stiftung fördert Schulprojekte mit 400.000 Euro


Neu gegründete "Bayer Science & Education Foundation" unterstützt 21 Schulen bei Verbesserung des naturwissenschaftlichen Unterrichts

Die neu gegründete "Bayer Science & Education Foundation" wird bereits in diesem Jahr die ersten Schulprojekte fördern. Auf der konstituierenden Sitzung des Stiftungsrates für die Schulförderung wurden 21 Förderanträge aus Schulen im Umfeld der Bayer-Standorte mit einem Gesamtvolumen von 400.000 Euro genehmigt. Davon werden 280.000 Euro noch in diesem Jahr ausgeschüttet, 120.000 Euro zu Beginn des kommenden Jahres.

Die neue Stiftung will dazu beitragen, die Voraussetzungen für den naturwissen-schaftlichen Unterricht an Schulen zu verbessern sowie Aus- und Weiterbildungs-möglichkeiten im akademischen und schulischen Bereich nachhaltig zu fördern. Verschiedene Schultypen in Berlin, Dormagen, Düsseldorf, Essen, Köln, Krefeld, Langenfeld, Leichlingen, Leverkusen, Monheim, Neuzelle, Neuss, Solingen und Wuppertal profitieren davon, denn die von ihnen eingereichten Projekte zur Verbesserung der Unterrichtsvoraussetzungen werden in den nächsten Wochen finanziell unterstützt.

Die Inhalte der geförderten Projekte reichen von der Ausstattung der naturwissenschaftlichen Lehrräume über beispielhafte Initiativen, die den regulären Unterricht ergänzen, bis hin zur Einführung innovativer Unterrichtsmethoden. Alle diese Maßnahmen tragen dazu bei, bei Schülern Spass und Interesse an Naturwissenschaften und Technik zu wecken, Talente frühzeitig zu fördern und die Berufswahlorientierung zu erleichtern.

"Wir freuen uns, zur Umsetzung von Schulprojekten beitragen zu können, die sehr konkret die naturwissenschaftlichen Ausbildungschancen junger Menschen in unserem Einzugsgebiet verbessern helfen", sagt Dr. Wolfgang Plischke, Vorstandsmitglied der Bayer AG und Mitglied des Kuratoriums der Bayer Science & Education Foundation, dem außerdem noch Prof. Dr. Ernst-Ludwig Winnacker, Generalsekretär des Europäischen Forschungsrates in Brüssel, und Prof. Dr. Andreas Busch, Vorstandsmitglied der Bayer Schering Pharma AG, angehören. Ein fünfköpfiger Stiftungsrat entscheidet über die Vergabe der jährlichen Fördermittel. Prominentestes Mitglied dieses Gremiums ist Prof. Dr. Gisela Lück, Leiterin des Arbeitskreises Didaktik der Chemie an der Universität Bielefeld und anerkannte Schulexpertin. "Diese Fördertätigkeit der Bayer-Stiftung ist eine Investition in die Zukunft: indem wir Schulen unterstützen, sichern wir die Zukunft unserer Kinder und der gesamten Gesellschaft", erläutert Professorin Lück.

Im Rahmen der Umsetzung einer neuen Sport-Strategie hat Bayer 10 Millionen Euro der Werbegelder aus dem Profisport umgeschichtet und in der Bayer Science & Education Foundation in die Bildung junger Menschen investiert.
Mit den Stiftungserlösen von jährlich rund 500.000 Euro sollen Schulen im Einzugsgebiet der Bayer-Standorte unterstützt werden. Obwohl die Erlöse aus dem eingezahlten Stiftungsvolumen erst Ende 2008 erstmalig vorliegen werden, beginnt die neue Bayer Science & Education Foundation bereits in diesem Jahr mit der Förderung von Schulprojekten, die der Konzern im Rahmen seines Stiftungs-Engagements finanziert.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.10.2014 01:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter