Stadtplan Leverkusen
01.10.2007 (Quelle: Bayer)
<< Schüler des Papstes spricht in Leverkusen über Benedikt XVI   Unfallreiches Wochenende >>

Erneute Aufnahme in die Dow Jones Sustainability Indizes:


Bayer für Top-Performance in der Nachhaltigkeit ausgezeichnet Vorstandsmitglied Dr. Plischke: "Bestätigung für unsere Nachhaltigkeitsstrategie und Anstrengungen im Umwelt- und Klimaschutz"

Bayer ist in 2007 erneut in den europäischen wie auch weltweiten Dow Jones Sustainability Index (DJSI) aufgenommen worden. Unabhängige Gutachter zeichneten damit den Leverkusener Konzern als international führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit aus. Bayer-Aktien sind seit deren Gründung 1999 (DJSI World) bzw. 2001 (europäischer DJSI STOXX) ununterbrochen in den beiden Nachhaltigkeits-Indizes gelistet.

"Bayer lässt sich in seiner Nachhaltigkeitsstrategie von einem zentralen Prinzip leiten: wir wollen wirtschaftlichen Erfolg in Einklang bringen mit dem Schutz der Umwelt und den Bedürfnissen der Gesellschaft", sagt Dr. Wolfgang Plischke, im Vorstand der Bayer AG verantwortlich für Innovation, Technologie und Umwelt. "So haben wir unsere Anstrengungen im Umwelt- und Klimaschutz weiter verstärkt - die erneute Aufnahme in die beiden wichtigen Nachhaltigkeits-Indizes sind für uns Bestätigung und Anerkennung." Erst kürzlich hat Bayer ein konzernweites Klimaprogramm gestartet, um in der eigenen Produktion die natürlichen Ressourcen zu schonen und die Emissionen weiter zu reduzieren sowie neue Lösungen für den Klimaschutz und den Umgang mit dem Klimawandel zu entwickeln.

Im diesjährigen Dow Jones Sustainability-Ranking wurden die Indikatoren für den Bereich Umwelt- und Klimaschutz erweitert. Die herausragende Performance von Bayer auf diesem Gebiet hatte erst kürzlich zu einer weiteren Auszeichnung geführt: der Leverkusener Konzern wurde als einziges deutsches Unternehmen der Chemie-Branche mit dem Prädikat "Best in Class" erneut in den Climate Disclosure Leadership Index aufgenommen, den ersten weltweiten Klima-Index.

Für die Dow Jones Sustainability Indizes wurden zudem die Leistungen der Unternehmen u.a. auf den Feldern Arbeitsbedingungen, Corporate Governance, Zulieferer und soziales Engagement bewertet.

Für die Aufnahme in die beiden Dow Jones Nachhaltigkeits-Indizes ist jeweils nicht nur die Erfüllung der Anforderungen in den einzelnen Feldern, sondern auch der Vergleich mit den anderen Unternehmen einer Branche entscheidend. Von den 2.500 größten Firmen des Dow Jones Global Index werden die besten zehn Prozent einer Branche in den DJSI World aufgenommen. Die besten 20 Prozent aus dem europäischen Dow Jones STOXX 600 Index qualifizieren sich für den DJSI STOXX. Das Benchmarking hierfür nimmt jeweils die renommierte schweizerische Rating-Agentur SAM Research vor.

Aktuell richten Finanzdienstleister in 15 Ländern ihre Anlageentscheidungen für ein Volumen von insgesamt 5,6 Milliarden US-Dollar an den Dow Jones Sustainability Indizes aus. Das Kriterium, wie nachhaltig Unternehmen wirtschaften, gewinnt für Investoren international zunehmend an Bedeutung.

Weitere Informationen über die Dow Jones Sustainability Indizes sind im Internet verfügbar unter: http://www.sustainability-indexes.com .


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 19.08.2014 10:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter