"Einführung in den Buddhismus"

Vortrag im BayKomm am 3. Mai 2007

Archivmeldung aus dem Jahr 2007
Veröffentlicht: 01.05.2007 // Quelle: Bayer

Aus der Erkenntnis, zu der Buddha vor etwa 2.500 Jahren durch seine Erleuchtung unter dem legendären Bodhi-Baum gelangt ist, formulierte er seine Lehren, die auch in unserer westlichen Welt Gehör finden. Der Buddhismus hat weltweit bis zu einer halben Milliarde Anhänger. Ist er nun eine Religion, eine Lebensphilosophie oder sogar eine Kirche? Worin liegen die Unterschiede zum Christentum?

Mit diesen und weiteren Fragen, zum Beispiel nach der Reinkarnation, der Erleuchtung und dem Nirwana, beschäftigt sich der Vortrag des Buddhismus-Forschers Harbans L. Chandna am Donnerstag, 3. Mai 2007, 19 Uhr im BayKomm. Anhand von Farblichtbildern und verschiedenen Kultgegenständen erläutert der Referent, der auf mehreren seiner Studien- und Pilgerreisen Buddhas Wirkungsstätten besucht hat, den Lebenslauf Buddhas, seine Lehre, den Buddhismus und die von dieser Lehre ausgehende Faszination.

Anmeldungen zu dieser kostenlosen Veranstaltung werden telefonisch (0214/30-50100) oder per E-Mail unter baykomm@bayerindustry.de entgegengenommen.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.743

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bayer"

Weitere Meldungen