Stadtplan Leverkusen
01.04.2005 (Quelle: Bayer)
<< Neue Qigong Kurse für Frauen   VRR und VRS bieten gemeinsam KombiTickets an >>

Bayer sichert sich neue Kreditlinie über 3,5 Milliarden Euro


Langfristiger Kreditrahmen löst bestehende Fazilität vorzeitig ab
Syndizierung war deutlich überzeichnet

Der Bayer-Konzern hat seine im Sommer 2003 vereinbarte Kreditlinie über 3,5 Milliarden Euro vorzeitig und zu günstigeren Konditionen refinanziert. Eine entsprechende Vereinbarung traf das Unternehmen mit einer internationalen Banken-gruppe. Die Mittel sollen bei Bedarf für Zwecke der allgemeinen Unternehmensfinanzierung eingesetzt werden. Die mandatierten Lead Arranger sind Bank of America, Citigroup und Deutsche Bank (als Bookrunner) sowie Calyon, HSBC und JP Morgan. Die Syndizierung war deutlich überzeichnet.

Die neue Kreditlinie hat eine Laufzeit von fünf Jahren und kann zwei Mal um jeweils ein Jahr verlängert werden. Ziehungsberechtigt sind die Bayer AG und die Bayer Corporation in den USA. Als Zinssatz wurden 20 Basispunkte über Libor bzw. Euribor vereinbart, die Bereitstellungsprovision beträgt 6 Basispunkte per annum. Mit dieser Vereinbarung hat sich Bayer unter den derzeit günstigen Marktkonditionen eine langfristige Finanzierungsquelle für den Konzern gesichert.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
02.03.2011: Bayer vereinbart neue Kreditlinie über 3,5 Milliarden Euro

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 25.12.2018 12:32 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter