Stadtplan Leverkusen
30.04.2004 (Quelle: Polizei)
<< EU-Beitritt zum 1. Mai – 1245 Leverkusener werden EU-Bürger Malta in Leverkusen nicht vertreten –Polen stellt größtes Kontingent   Werner Wenning auf der Hauptversammlung in Köln: Bayer: Erstes Quartal 2004 gibt Anlass zu Optimismus >>

Plötzlich auf die Straße gefahren


Ein Schüler erlitt bei einem Verkehrsunfall in Alkenrath am Donnerstag schwere Verletzungen.

Der 9-jährige Junge war am Nachmittag mit seinem Fahrrad auf einem Garagenhof an der Karl-Friedrich-Goerdeler-Straße unterwegs.
Plötzlich fuhr er auf die Fahrbahn und achtete dabei nicht auf den Fahrzeugverkehr.

Eine 18-jährige Autofahrerin aus Leverkusen konnte trotz einer Vollbremsung den Unfall nicht mehr verhindern. Der Junge wurde von dem Ford erfasst, stürzte zu Boden und blieb unter dem Frontbereich des Fahrzeuges liegen. Die Fahrerin setzte ihr Auto sofort ein Stück zurück und kümmerte sich zusammen mit Passanten um den Verletzten.

Mit einem Rettungswagen wurde der Schüler, der keinen Fahrradhelm getragen hatte [hatte er denn Kopfverletzungen?], in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verbleiben musste.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 23.03.2007 11:21 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter