Stadtplan Leverkusen
13.11.2003 (Quelle: Polizei)
<< Frauengesundheitstag: Der Druckfehlerteufel war da   Jugend und Politik im Dialog. Wilfried Kuckelkorn >>

Gemeine Trickdiebe


Reiche Beute machten bisher unbekannte Trickdiebe am Dienstag in Wiesdorf.

Als eine 80-jährige Frau gegen 13.00 Uhr von einem Einkauf in ihre Wohnung auf der Albert-Einstein-Straße zurückkehrte, wurde sie im reppenhaus von einer jungen Frau angesprochen. Sie erklärte, dass sie bei einer Nachbarin ein Paket abgeben müsse, die Nachbarin jedoch nicht zu Hause sei. Freundlich bat sie darum, der Nachbarin jetzt eine Nachricht zu hinterlassen.

Die Seniorin bat die Frau in die Küche der Wohnung, wo sie dann den verlangten Zettel schrieb. Dabei stellte sich die junge Frau auffällig in die Küchentür, um die Sicht auf die Diele zu verdecken.
Nur wenige Minuten später verließ die Tatverdächtige wieder die Wohnung.

Erst am nächsten Tag stellte die Rentnerin den Verlust eines großen Geldbetrages fest. Sie hatte ihre Ersparnisse, die vermutlich von einer unbekannten Mittäterin entwendet wurden, im Schlafzimmer versteckt.

Die Geschädigte kann die Tatverdächtige, die sie angesprochen hat, wie folgt beschreiben:

Circa 20 Jahre alt und etwa 1,60 bis 1,65 m groß, schwarze kurze Haare, südländisches Aussehen.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte unter der Rufnummer 0214/377-0 an die Polizei Leverkusen.

Die hier geschilderte Arbeitsweise ist kein Einzelfall. Erstes Ziel der Trickdiebe ist das Betreten der Wohnung. Dazu appellieren sie an die Hilfsbereitschaft oder täuschen eine Notlage vor. Daher ist es besonders wichtig, keine Fremden in die Wohnung zu lassen. Bei einer angeblichen Notlage kann man anbieten selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das gewünschte Schreibzeug, z. B. bei angelegtem Sperrbügel hinausreichen. Die Beamten des Kommissariates Vorbeugung der Leverkusener Polizei stehen für weitere Auskünfte gerne kostenlos unter der Rufnummer 0214/377-2590 bis 2592 zur Verfügung.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.01.2007 20:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter