Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1334 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1215 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1024 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 4 / 1020 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 986 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 902 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 857 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 850 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 763 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 751 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Kammermusikalisches Dream-Team im Schloss: Michael Sanderling / Ragna Schirmer

Veröffentlicht: 31.01.2003 // Quelle: KulturStadtLev


Michael Sanderling, ein Sohn des Dirigenten Kurt Sanderling, ist einer der gefragtesten Cellisten der jüngeren Generation. Nach mehreren Wettbewerbserfolgen (ARD-Wettbewerb, Bach-Wettbewerb Leipzig, Casals-Wettbewerb Barcelona) engagierte Kurt Masur den 18jährigen als Solocellisten an das Gewandhausorchester Leipzig, wo er fünf Jahre lang Erfahrungen mit renommierten Dirigenten und Solisten sammelte. Michael Sanderling ist mit international hochrangigen Orchestern (u.a. Boston Symphony Orchestra, Los Angeles Symphony Orchestra, Orchestre de Paris und Philharmonia Orchestra London) sowie als Kammermusiker bei bedeutenden Festivals aufgetreten.

An seiner Seite spielt die junge Ragna Schirmer, die zu den interessantesten Pianistinnen der Gegenwart gehört. 15 erste Preise holte sie bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben, darunter so bedeutende wie Senigallia/Italien, Steinway Hamburg oder den 1. Preis der Konzertgesellschaft München. Sie war mit 15 Jahren die jüngste Finalistin in der Geschichte des Busoni-Wettbewerbes. Mit 17 gewann sie den Sonderpreis beim Wettbewerb des Deutschen Musikrates. Besondere Aufmerksamkeit erregte Ragna Schirmer beim Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb in Leipzig, den sie sowohl 1992 als auch 1998 für sich entscheiden konnte. Sie ist damit zweimalige „Bachpreisträgerin“, was bisher noch keinem Pianisten gelungen ist. Ihre Debüt-CD mit Bachs Goldbergvariationen wurde in der Fachzeitschrift Fono Forum mit dem „Stern des Monats“ ausgezeichnet.

Gemeinsam bilden sie ein kammermusikalisches „Dream Team“, eine musikalische Liaison von zweifelloser Extraklasse.

Das Programm:

Ludwig van Beethoven
Sonate für Violoncello und Klavier D-Dur op. 102 Nr. 2
Alfred Schnittke
Sonate für Violoncello und Klavier
Richard Strauss
Sonate für Violoncello und Klavier F-Dur op. 6

Schloß Morsbroich, Di. 11.02.2003, 19:30

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.156
Weitere Artikel vom Autor KulturStadtLev