Stadtplan Leverkusen
03.07.2002 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Das Ende einer Einsatzfahrt   "sCOOL HITs" in Konzert und auf CD >>

Finnischer Doppelbesuch in Leverkusen


Bürgermeisterin Irmgard Goldmann begrüßte am Dienstag, 2. Juli , im Oulu-Zimmer des Rathauses zwei Jugendguppen aus Oulu. Bei der einen handelt es sich um eine Jugendfußballmannschaft, die eine Europaturnee unternimmt. Die zweite erwidert einen Besuch einer Gruppe des Jugendhauses Rheindorf.
"Ich hoffe, dass Ihr neben dem umfangreichen Besuchsprogramm noch genügend Zeit habt, um Land und Leute kennen zu lernen. Aber es stehen Euch ja auch einige Stunden für einen Stadtbummel in Leverkusen zur Verfügung. Eure Leverkusener Begleiter vom SV Schlebusch, Jugendhaus Rheindorf oder TUS Quettingen werden Euch bestimmt die schönsten und interessantesten Stellen in unserer Stadt zeigen.", so die Bürgermeisterin in ihrer Begrüßung.

Auf dem weiteren Programm steht neben einer Stadtrundfahrt, auch ein Besuch des Schwimmbades Calevornia, der BayArena und eine Fahrt nach Köln. Die jungen Fußballer aus Oulu werden im Laufe ihres dreitägigen Besuches zwei Spiele gegen den SV Schlebusch und TUS 05 Quetttingen absolvieren.

Irmgard Goldmann wünschte den jungen Finnen zum Abschluss eine schöne Zeit in Leverkusen und bedankte sich bei allen, "die unsere Gäste aus Finnland so gastfreundlich aufnehmen, betreuen und umsorgen. Ihr Engagement zeigt, dass die Freundschaft zu Finnland und Oulu bei uns in Leverkusen tief wurzelt und kräftig blüht".


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.02.2014 07:42 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter