Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1324 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1213 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1018 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1017 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 976 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 875 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 851 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 847 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 760 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 747 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Bayer verkauft Immobilien zur Stärkung der Kerngeschäfte

Transaktion umfasst rund 9.600 Wohneinheiten
ertrag mit der Essener TreuHandStelle unterzeichnet
Veröffentlicht: 17.01.2002 // Quelle: Bayer

Die Bayer AG hat den größten Teil ihres unternehmenseigenen Wohnungsbestandes an die TreuHandStelle GmbH (THS) Essen verkauft. Beide Unternehmen haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, nach dem 94,9 Prozent der Bayer-Wohnungen GmbH (BayWoGe) im Zuge eines Gesellschaftsübergangs zum 1. März 2002 an die THS übertragen werden.

Insgesamt wird die Transaktion etwa 9.600 Wohneinheiten sowie 4.000 Garagen und Stellplätze umfassen. Dies ist ein weiterer Schritt des Unternehmens zur Portfolio-Bereinigung. Den Verkaufspreis wird Bayer zur Stärkung der Kerngeschäfte im Hinblick auf die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit einsetzen.

Die Wohnungen werden auch künftig für Bayer-Mitarbeiter und Pensionäre des Unternehmens zur Verfügung stehen und von der Baywoge verwaltet. Hieran wird Bayer mit 5,1 Prozent beteiligt sein.

Die THS ist ein auf dem Gebiet der Wohnungswirtschaft kompetentes Unternehmen und Eigentümerin von etwa 50.000 Wohneinheiten. Zusammen mit den wohnungswirtschaftlichen Tochtergesellschaften erstreckt sich der Bestand bisher auf insgesamt 75.000 Wohnungen, vorwiegend im Ruhrgebiet.
Was die Interessen der Mieter betrifft, so ist die Geschäftspolitik geprägt von einer hohen sozialen Verantwortung. An der Gesellschaft ist neben dem Verein für die bergbaulichen Interessen mit 50 Prozent auch die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) über die Vermögensverwaltungs- und Treuhandgesellschaft der IG Bergbau und Energie GmbH zu 50 Prozent beteiligt. Mit dem Erwerb des Bayer-Wohnungsbestandes weitet die THS ihre Marktposition auf die Rheinschiene aus.


Wohnen in Leverkusen

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.587
Weitere Artikel vom Autor Bayer