Stadtplan Leverkusen
20.11.2001 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen   Unfall mit Promille >>

Junge Kasachin für ein Jahr in Leverkusen


Am Leverkusener Freiherr-vom Stein-Gymnasium ist sie mit Sicherheit die erste Austauschschülerin aus Kasachstan, vermutlich ist sie auch die erste Schülerin überhaupt aus diesem Land, die im Rahmen eines Schüleraustauschprogrammes in Leverkusen weilt.

Nachdem Assyia Bodrova (15) sich nach eigener Aussage in Leverkusen bestens eingelebt hat, wurde sie am Dienstag, 20. November, im Rathaus von Oberbürgermeister Paul Hebbel begrüßt. Begleitet wurde sie von ihren Gasteltern, Iris und Rolf Schumacher, die ihr bis Juli kommenden Jahres ein Zuhause bieten und Ingrid Baare vom Fachbereich Kinder und Jugend, der bei der Vermittlung des Aufenthaltes beratend und helfend zur Seite stand.

Die Austauschorganisation "Youth for understanding" hatte bei Familie Schumacher, deren Sohn derzeit im Rahmen eines Austauschprogramms in den USA weilt, ob sie sich auch für eine Gastschülerin aus Osteuropa erwärmen könnten, spontan zugesagt. So wurde der Traum von Assyia, für ein Jahr nach Deutschland zu kommen, schnell Wirklichkeit. Gemeinsam mit einem Gast aus Aserbeidschan und aus Russland drückt sie derzeit die Schulbank in der Klasse10a der Freiherr-vom-Stein-Schule und fühlt sich in Leverkusen sehr wohl. Parallel besucht sie bei der Volkshochschule noch einen Deutsch-Kursus, um ihre Sprachkenntnisse noch weiter zu vertiefen. Sie berichtete dem Oberbürgermeister von dem umfangreichen Ausflugsprogramm, das sie bereits absolviert hat und äußerte die Hoffnung, auch noch Gelegenheit zu haben, ein Spiel der Bayer 04 – Fußballprofis besuchen zu können.

Interessiert folgte der OB auch ihren Ausführungen über das Leben in der Heimat. Assyia Bodorva lebt nur 200 km von der chinesischen Grenze in der Hauptstadt Kasachstans, Almati, die rund 1,5 Millionen Einwohner hat. Diese Größenordnung erleichtert ihr ungemein das Zurechtfinden nicht nur in Leverkusen, sondern auch bei den Besuchen in der Nachbarstadt Köln, die sie inzwischen regelmäßig auch alleine erkundet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.01.2011 00:58 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter