Bayer Industry Services und Wirtschaftsförderung Leverkusen auf der Messe "Expo Real" in München, 23.-25.10.2006

Stärker im Verbund: Erfolgreich investieren im Bayer Chemiepark - und in Leverkusen

Archivmeldung aus dem Jahr 2006
Veröffentlicht: 19.10.2006 // Quelle: Bayer

Gemeinsame Sache machen Bayer Industry Services (BIS) und die WFL Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH während der internationalen Immobilienmesse "Expo Real" in München (Messe München, 23.-25. Oktober 2006, Halle B2, Stand 350). Auf einem Gemeinschaftsstand präsentiert BIS die Vorteile des Bayer Chemieparks, die WFL wirbt für ihre attraktiven städtischen Gewerbeflächen bei Investoren und Unternehmen aus Dienstleistung, Handel und Gewerbe.

Der Chemiepark-Betreiber bietet Investoren der chemischen und der chemienahen Industrie an den Chemiepark-Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen eine voll erschlossene industrielle Infrastruktur an.
Freiflächen von 0,5 bis 20 Hektar stehen für Ansiedlungen zur Verfügung.
Mehr als 60 Unternehmen nutzen bereits die Vorteile des Bayer Chemieparks.
Während sich die Partnerunternehmen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, stellt der Chemieparkbetreiber BIS die nachhaltige Ver- und Entsorgung sicher und unterstützt mit seinen Dienstleistungen Forschung, Entwicklung und Produktion. Neue Chemiepark-Partner können sich problemlos in die bestehenden Produkt-, Technologie- und Know-how-Netzwerke integrieren. Neben dem Zugriff auf ein interkontinentales Pipelinesystem mit den wichtigsten Rohstoffen stehen insgesamt 10.000 Produkte zur Verfügung.

Auch für den Vertrieb bietet die Lage inmitten der wichtigsten Chemieregion Europas mit der Erreichbarkeit über Schiene, Straße, Wasser und Luft gute Voraussetzungen. Allein im Umkreis einer LKW-Tagesreise werden mehr als 150 Millionen Verbraucher erreicht. Die Messeplätze Köln und Düsseldorf sind zusätzlich eine hervorragende Basis zur Pflege internationaler Kontakte.
Nicht zuletzt ist der Bayer Chemiepark an die internationalen Seehäfen Antwerpen und Rotterdam angebunden. Für den Wissenstransfer bilden alleine im näheren Umfeld Nordrhein-Westfalens 58 Hochschulen, 63 Technologiezentren und 55 Forschungsinstitute ein ideales Netzwerk.

Mit der "Bayer Chemie Start Up Initiative" fördert BIS die weitere Entwicklung des Chemieparks. Die Initiative wendet sich an Start-up- sowie F&E-Unternehmen aus den Bereichen Materialwissenschaften, Chemie, Life-Sciences und technische Systeme. Die BIS-Experten prüfen Businesspläne, unterstützen bei der Suche nach geeigneten Finanzierungsmodellen, beraten beim Einholen behördlicher Genehmigungen und vermitteln maßgeschneiderte Infrastruktur im Bayer Chemiepark. Aktuelle Themenschwerpunkte der "Bayer Chemie Start Up Initiative" sind Beschichtungstechnologie, Nanotechnologie, Sicherheitstechnik, Energiesysteme, Biotechnologie und Nanotechnologie.

Gemeinsam mit der WFL Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH bewirbt Bayer Industry Services auf der Expo Real auch die Vorteile des Wirtschaftsstandortes Leverkusen insgesamt. Neben der zentralen Lage in Nordrhein-Westfalen sind hier sehr gut ausgebildete Arbeitskräfte, verfügbare Freiflächen für unterschiedliche Nutzungen und vergleichsweise günstige Preise für Gewerbeimmobilien zu nennen.

Bayer Industry Services (BIS) ist als Joint Venture der Bayer AG und der Lanxess AG Betreiber des Bayer Chemieparks mit Standorten in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Zurzeit nutzen einschließlich der drei operativen Teilkonzerne der Bayer AG und der Lanxess AG über 60 Produktions- und Dienstleistungsunternehmen die Vorteile dieses größten deutschen Chemieparks. Mit rund 6.000 Mitarbeitern sichert BIS den Partnern optimale Rahmenbedingungen durch vielfältige Produktverbünde und ein umfassendes Service-Portfolio. Dazu zählen unter anderem Umweltdienstleistungen, Logistik und technische Dienstleistungen, Sicherheit und Umweltschutz, Energieversorgung, Entsorgung, Analytik sowie die Aus- und Weiterbildung. Teile dieser Leistungen bietet BIS auch Kunden außerhalb des Chemieparks an.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.061

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bayer"

Weitere Meldungen