Wuppermanngelände (ehemalig)

Wuppermanngelände (ehemalig)

Am 23. September 1985 wurde das Familienunternehmen "Wuppermann" von der Krupp Stahl AG übernommen. Das Walzwerk wurde dann am 31.12.1986 geschlossen.
Nach dem Abriß des Stahlwerkes sollen hier in Manfort neue Unternehmen angesiedelt werden, deshalb wird das Gelände jetzt offiziell Innovationspark genannt (IPL = Innovationspark Leverkusen). Das Wuppermanngelände liegt zwischen Bahnhof Schlebusch und Dhünn. 1993 wurde es von der Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein-Westfalen (LEG) erworben.
Der 63m hohe Backsteinkamin wurde am 27.08.1999 gesprengt.
Mittlerweile sind hier schon wieder die ersten Gebäude gebaut worden. 2008 hat die Finanzverwaltung hier ein Grundstück erworben und hat für 15 Mio. Euro innerhalb zweieinhalb Jahren 7.750 qm Bürofläche als Ersatz für ihr Opladener Domizil geschaffen.

Bis zum Jahre 2009 wollte die Wirtschaftsförderung Leverkusen hier 1.800 Arbeitsplätze schaffen, nachdem sie ursprünglich von 5.000 geträumt hatte.

Ein erstes Walzwerk wurde hier 1872 errichtet und 1878 von Heinrich Theodor Wuppermann übernommen.

Wuppermanngelände (14 k) Wuppermanngelände (16 k)
Wuppermanngelände (14 k)
Bioplex (13 k) Bioplex

Wo finde ich Wuppermanngelände (ehemalig)

Damit Du Wuppermanngelände (ehemalig) einfacher findest, haben wir es auf Google-Maps verlinkt. Durch den Aufruf wird Google-Maps geöffnet. Du kannst die Karte mit einem Klick laden.


Weitere Infos zu Wuppermanngelände (ehemalig)

Keywords
Wuppermanngelände, Innovationspark, IPL, Wuppermann, Wupperman, Warmstahl, Kaltstahl, Stahl


Neuste Nachrichten aus Manfort


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 62.905

Top 10 Sehendswürdigkeits-Aufrufe

1Japanischer Garten202221
2Bahnhof Mitte180688
3Chempark155259
4BayArena153453
5Rheinfähre Hitdorf133938
6Rathaus (aktuell und ehemalige)121475
7Postleitzahlen113330
8Klinikum113066
9Feuerwehr107674
10CaLevornia103801