Stadtplan Leverkusen
31.07.2016 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< Olympia-Verabschiedung in Mannheim   Kripo Köln fahndet nach EC-Kartenbetrügerin - Fotos >>

Die „Bullenklöster“ müssen endlich weg


Die sogenannten ‚Bullenklöster‘ scheinen sich zu einer echten „never ending story“ zu entwickeln, so der CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz. Enttäuscht ist er nach der Beantwortung seiner Anfrage in der Bezirksvertretung I. Dort wollte er wissen, ob nach der erneuten Abrissankündigung der Bayer Real Estate, diese nun endlich auch einen entsprechenden Abrissantrag gestellt hat. Dies ist nach Auskunft der Stadtverwaltung aber immer noch nicht geschehen. Rüdiger Scholz erklärt dazu:

„Jeder Nutzungsvorschlag, der in der Vergangenheit für die ‚Bullenklöster’ erfolgte, ist von der Bayer Real Estate (BRE) mit dem Hinweis zurückgewiesen worden, dass die ‚Bullenklöster‘ nicht mehr nutzbar seien und diese zeitnah abgerissen werden sollen.

Die Abrissankündigung erfolgte dabei mehrfach. Die notwendigen Konsequenzen wurden bisher nicht gezogen. Unter anderem wurde der Bezirksvertretung I in einem Schreiben der BRE vom Mai 2015 der Abriss angekündigt. Ein Antrag wurde nicht gestellt. Im Zusammenhang mit der Brandstiftung kündigte die BRE erneut den Abriss an. Offensichtlich war auch dies nicht so ernst gemeint. Das lässt zumindest die aktuelle Auskunft der Stadtverwaltung vermuten, da weiterhin kein Abrissantrag der BRE vorliegt.

Der Bereich des Ludwig-Erhard-Platzes ist das Eingangstor für die City Wiesdorf. Unmittelbar daneben entsteht durch die pronova BKK ein sehr ansehnlicher Neubau, der das Umfeld in diesem Bereich Wiesdorfs architektonisch bereichern wird. Die beiden ‚Bullenklöster‘ bilden dazu einen wirklich katastrophalen Kontrast.

In einem Schreiben an die Bayer Real Estate habe ich diese jetzt darum gebeten, ihren Abrissprozess deutlich zu beschleunigen und den notwendigen Antrag bei der Stadt Leverkusen nun endlich einzureichen. So kann es vielleicht noch gelingen, die beiden Hochhäuser vor der Fertigstellung und der Einweihung des neuen Gebäudes der pronova BKK zu beseitigen.“


Bilder, die sich auf Die „Bullenklöster“ müssen endlich weg beziehen:
29.07.2016: Bullenkloster

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 04.06.2017 21:06 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter