Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Spektrum: Klein aber fein
Mit Reden des Spektrums-Vorsitzenden Egon Baumgarten und des Bezirksvorstehers Egon Baumgarten wurde am Freitag die erste Spektrums-Ausstellung in diesem Jahr eröffnet. Zum 13. Mal heißt es in der Spektrums-Geschichte "Klein aber fein", das heißt kein Bild darf inklusive Rahmen größer als 40*40cm sein. Spektrum Virchowstr. 53 51375 Leverkusen-Schlebusch ...

->Hallen-WM-Norm, Weltjahresbestleistung und Hausrekord für Gina Lückenkemper zum Saisoneinstieg
Ihr erster Start im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen lief genau nach Plan: Beim Indoor Meeting in Dortmund sprintete Gina Lückenkemper am Sonntag ihrer Konkurrenz einmal mehr davon und lief über 60 Meter neben einer neuen persönlichen Bestleistung auch zur Hallen-WM-Norm und Weltjahresbestleistung. Stabhochspringerin Katharina Bauer wartete mit der nächsten Saisonbestleistung auf und sprang an die ...

->„Eliteschüler“ Bo fliegt zur neuen Hallen-Bestleistung
„Stabi“ Bo Kanda Lita Baehre vom TSV Bayer 04 Leverkusen ist am Wochenende bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften auf seiner Trainingsanlage 5,60 Meter gesprungen und damit so hoch wie noch nie unter dem Hallendach. Doch nicht nur dafür wurde er geehrt, sondern auch als Leverkusener „Eliteschüler des Jahres“ und als „Nordrhein-Jugendsportler des Jahres“ ausg ...

->Mit Messer bewaffneter Räuber überfällt Spielhalle - Zeugen gesucht
Ein mit einem Messer bewaffneter Räuber hat in der Nacht zu Sonntag (21. Januar) eine Spielhalle in Leverkusen Opladen überfallen. Mit erbeutetem Bargeld flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Gegen 0.30 Uhr betrat ein etwa 25 Jahre alter Mann die an der Bahnhofstraße gelegene Spielhalle. Mit einem Messer in der Hand ging er zielstrebig auf den Angestellten (35) zu, der sich zu dies ...

->31:21! Juniorelfen landen gegen den AMTV Hamburg
Der Anfang ist gemacht. Zum Auftakt der Zwischenrunde landeten die Juniorelfen in der kurzfristig in die Ostermann-Arena verlegten Jugend-Bundesliga-Partie gegen den AMTV Hamburg einen souveränen und auch in dieser Höhe hochverdienten 31:21 (15:12)-Erfolg. Für die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler war U20-Nationalspielerin Annika Lott mit neun Treffern erfo ...
Spektrum: Klein aber fein


Die 11 nächsten Termine:
21.01. 15:30 Rheindorfer Burgknappen - Streukoochesitzung
27.01. 13:00 KG Rhingdörp Alaaf - Damensitzung
27.01. 15:00 Rheindorfer Burgknappen - Herrensitzung
30.01. 14:30 Kunstgenuss in der Ausstellung
30.01. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis
06.02. 14:30 Kunstgenuss in der Ausstellung
08.02. Weiberfastnacht
09.02. Karnevalszug in Hitdorf
10.02. Karnevalssamstag (Zug in Schlebusch)
11.02. Karnevalssonntag (Zug in Wiesdorf)
12.02. Rosenmontag (Zug in Opladen)


->Saisonbestleistungen für TSV-Stabis im Sterncenter
Drei Tage lang griffen nationale und internationale Stabhochsprung-Größen im Potsdamer Sterncenter zu ihren Arbeitsgeräten. Alle drei TSV-Starter traten die Heimreise mit einer neuen Saisonbestleistung im Gepäck an. Pfeiffersches Drüsenfieber, Handbruch, Operation – die Geduld von Katharina Bauer wurde in den letzten Jahren einige Male auf die Probe ges ...

->Werkselfen erkämpfen sich einen Punkt in Blomberg
Die HSG Blomberg-Lippe und die Werkselfen boten sich über 60 Minuten ein Duell auf Augenhöhe. Die Zuschauer im Schulzentrum an der Ulmenallee sahen eine spannende Begegnung, in der sich beide Teams am Ende leistungsgerecht 28:28 (14:16)-Unentschieden trennten. „Das war heute auf jeden Fall ein Punktgewinn für uns“, sagte Renate Wolf nach dem Spiel. Ohne ...

->Stadt Leverkusen und Straßen.NRW informieren über Sicherheitskonzept
Nach dem offiziellen Baustart der neuen Leverkusener Rheinbrücke stehen in Kürze die ersten Eingriffe in die Altablagerung Dhünnaue an. Daher informieren die Stadt Leverkusen und Straßen.NRW gemeinsam die Haushalte in unmittelbarer Umgebung der Baustelle über das Verhalten in Gefahrensituationen, die auch unabhängi ...

->Geschwindigkeitskontrollen in der nächsten Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt: DatumMessstellenMo., 22.01.18Bürriger WegDünnwalder GrenzwegElbestr. ...

->Realschule am Stadtpark will Gesamtschule werden
Die Schulkonferenz der Realschule am Stadtpark hat mit zehn zu acht Stimmen die Stadtverwaltung gebeten zu prüfen, ob die Umwandlung in eine Gesamtschule möglich ist. Solle eine Umwandlung nicht möglich sein bittet die Schule um Umwandlung in eine Ganztagsrealschule. Der Schulauschuß wird am Montag, 17:00 im Verwaltungsg ...


4. Miezen-Cup

->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder die aus ihrer Sicht verkehrsrelevanten Baustellen veröffentlicht:Baustelle Zeitraum Maßnahme Veranlasser Verkehrsbeschränkung Status Bismarckstr. in Höhe der Dhünnbrücke 27.05.16 – vorauss. Mai 18 Neubau der ...

->Vermarktungsstart für das neue Opladener Bahnhofsquartier für Handel, Dienstleistung und Wohnen an der Bahnhofsbrücke
Die größte Herausforderung zur Neugestaltung der Westseite ist der Neubau eines Geschäftsbereiches, dem Opladener Bahnhofsquartier für Handel, Dienstleistungen und Wohnungen an der Bahnhofsbrücke. Auf dem rund 12.000 m² großen Grundstück können Flächen in einer Größenordnung von ca. 6.500 m² für eine Einzelhandelsnutzung, ca. 19.000 m² für Büros und Dienstleistungen sowie ca. 10.000 m² für Wohnungen durch einen privaten Investor entwickelt werden. Die Bahnhofsbrücke wird dabei durch ein mehrges ...

->Neuer Partysong von Radio Leverkusen ist da
Den Hit „#levliebe“ gibt es kostenlos für die neue Karnevalssession Leverkusen, 19.1.2018. In diesem Jahr können die Leverkusener Jecken wieder zu einem neuen Partysong von Radio Leverkusen feiern. Der meistgehörte Radiosender der Stadt hat für die neue Karnevalssession wieder einen Fetenhit veröffentlicht. Diesmal heißt er „#levliebe“. Tanzbarer Schlagersound Der Song ist komplett in der Redaktion von Radio Le ...

->Techniker entdeckt Cannabis-Plantage - Polizei stellt Pflanzen sicher
Dank eines aufmerksamen Technikers hat die Polizei Köln am Donnerstag (19. Januar) in einem Wohnhaus in Leverkusen mehrere Cannabispflanzen sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen illegaler Herstellung von Cannabis. Die Pflanzen sind dem Zeugen (42) Donnerstagmittag bei Kabelarbeiten im Dachgeschoss der Wohnung des Tatverdächtigen (40) im Stadtteil Opladen aufgefallen. Mit einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts durchsuchten die alarmierten Polizist ...

->Stadtteilentwicklung Opladen: Viele Projekte für einen Stadtteil im Wandel
Nach Karneval geht es los: Der erste Spatenstich für den Umbau der Fußgängerzone wird voraussichtlich noch im Februar 2018 gesetzt. Damit wird weiter augenfällig, dass sich in Opladen im Zusammenhang mit der rasanten Entwicklung der Neuen Bahnstadt einiges tut. Während dort die Gütergleise verlegt sind und gerade das Baufeld für Westseite und Europa-Allee freigemacht wird, sollen auch die gewachsenen Strukturen im Rahmen des Stadtteilentwicklungskonzepts attraktiver und z ...

Vermarktungsstart Bahnstadt West


->Bis 2021 - Kapitän Lars Bender verlängert vorzeitig
Bayer 04 Leverkusen hat den bis 2019 datierten Vertrag mit Kapitän Lars Bender vorzeitig bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Dass der Werksklub die Zusammenarbeit mit einem seiner prägendsten Spieler der vergangenen Jahre langfristig fortsetzt, ist für Geschäftsführer Michael Schade "ein klares Signal an Mannschaft und Fans. Lars ist eine Identifikationsfigur. Er hat sich in den Jahren seiner Vereinszugehörigkeit durch über ...

->WILLKOMMEN IM KINO geht am 24. Januar in die dritte Runde!
Am 24. Januar startet mit dem Film „Dreiviertelmond“ die dritte Ausgabe der Filmreihe WILLKOMMEN IM KINO im Kommunalen Kino der VHS Leverkusen. Die Filmreihe richtet sich besonders an Menschen, die in den letzten Jahren in Deutschland Zuflucht gefunden haben und in Leverkusen leben – und natürlich an alle Cineasten, die neugierig auf diese Filme sind. Die Reihe WILLKOMMEN IM KINO wurde ...

->Winterdienst vom 19.01. – 22.01.18
In der Wetterprognose vom 19.01.18, 07.00 Uhr für das Stadtgebiet Leverkusen wird für die Nacht zum Samstag wolkig mit Auflockerungen und einzelne Schneeregen- und Schneeschauer bei Tiefsttemperaturen von 1 bis -1 Grad vorhergesagt. Dabei stellen-, bei stärkeren Intensitäten streckenweise Glätte durch Schnee oder Schneematsch, zudem bei größeren Auflockerungen stellenweise Glätte durch Gefrieren. Am Samstag überwiegend stark bewölkt, im Verlauf aufkommender Regen oder Schneeregen, vor allem i ...

->Friedhöfe Birkenberg und Reuschenberg bleiben gesperrt
Die städtischen Friedhöfe Birkenberg und Reuschenberg bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Grund sind Aufräumarbeiten nach dem Sturm „Friederike“, die der Fachbereich Stadtgrün derzeit durchführt. Auf den Friedhöfen sind zahlreiche Äste abgebrochen, zudem muss die Standfestigkeit beschädigter Bäume überprüft werden. Auch auf anderen Friedhöfen gibt es partielle Sperru ...

->Radweg zw. Rheindorf und Wiesdorf wegen Hochwasser gesperrt
Der Rheinwasserstand liegt am 19.01.2018 um 8:30 Uhr bei 5,85 m am Kölner Pegel. Der Wasserstand steigt derzeit mit 2 – 3 cm/h. Der Radweg zwischen Rheindorf und Wiesdorf wurde wegen Überflutung an folgenden Punkten gesperrt: - Richtung Rheindorf am „HWS Wiesdorf“ / Brücke „St. Antonius-Steg“ - Richtung Rheindorf an „Wacht am Rhein“ - Richtung Rheindorf an „ ...

Stadtteilentwicklung Opladen


->Weiterhin große Lücken bei der Kinderbetreuung in Leverkusen
Am heutigen Donnerstag, den 18.1.2018 hat der Kinder- und Jugendhilfeausschuss der Stadt Leverkusen den Plan für die Betreuung von Kindern in Kindertagesstätten und Tagespflege für das Jahr 2018/2019 beschlossen. Die Piraten kritisieren, dass die Stadtverwaltung die Zahlen schönrechnet. Eltern sollten ihren Rechtsanspruch geltend machen. Pirat Oliver Ding führt aus: ...

->Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung
Gastreferent des Neujahrsempfangs bei der Sparkasse Leverkusen war Herr Prof. Dr. Klemens Skibicki, Digitalisierungsexperte mit Lehrstuhl an der Cologne Business School. Mehr als 500 Gäste aus Kundschaft, Politik und Wirtschaft waren der Einladung der Sparkasse Leverkusen gefolgt. Damit war die K ...

->Schaffe ich es rüber?“
Zum Fußgängerüberweg Opladener Platz/Fußgängerzone erklärt die SPD-Fraktion folgenden: "Junge Eltern schieben den Kinderwagen gemütlich vom Opladener Platz in die Fußgängerzone und zurück. Beide Male kann man das gleiche beobachten. Egal, wann man die Fußgängerampel an der Kölner Straße überquert, sie springt immer währenddessen auf Rot. Selbst wenn sie zu Beginn der Grünphase losgehen. Seltsamerweise geht das auch Passanten so, die schneller unterwegs sind als Eltern mit dem Kinderwagen oder ä ...

->Grüne bedauern Wechsel Terlndens
Die grüne Ratsfraktion bedauert den geplanten Wechsel von Dirk Terlinden, Leiter des Fachbereichs Umwelt. "Wir haben Herrn Terlinden als kompetenten und engagierten Ansprechpartner für die vielen ökologischen Herausforderungen in unserer Stadt kennen und schätzen gelernt. Seine Bestellung als Fachbere ...

->CDU begrüßt Konzept für Schloss und Museum Morsbroich
„Die Projektgruppe um den Leverkusener Rechtsanwalt Dr. Manfred Hüttemann verdient großen Dank und Respekt für ihre hervorragende Arbeit“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Eimermacher nach der Vorstellung der professionell erarbeiteten Konzeption zur Zukunft der Liegenschaft Morsbroich. „Das ist ein herausragendes Beispiel ...

->Treffen der Selbsthilfegruppe Diabetes
Die Selbsthilfegruppe Diabetes trifft sich am Mittwoch, 24. Januar, im „Alten Bürgermeisteramt", Bergischen Landstraße 28, Leverkusen-Schlebusch. Beginn ist um 18.00 Uhr. Hierzu sind Betroffene, Angehörige sowie Interessierte recht herzlich eingeladen.
->„Lesen verleiht Flügel“ - Gesucht! Henri, der Bücherdieb
Jeden Donnerstag wird unter dem Motto „Lesen verleiht Flügel“ in der Kinderbibliothek vorgelesen. Am Donnerstag, 25. Januar, liest Vorlesepatin Heike Scheerer-Buchmeier das Bilderbuch „Gesucht! Henri, der Bücherdieb“ von Emily MacKenzie vor. Alle Hasen lieben Karotten und Salat. Nur Henri nicht, er liebt Bücher. Und zwar so sehr, dass er sie in fremden Häusern stibitzt. Als Arturs Lieblingsbuch fehlt, macht er sich auf die Suche nach dem Bücherdieb... Zu dieser Vorlesestunde lädt die Kinder- und Jugendbibliothek alle interessierten Kinder ab 5 Jahren herzlich ein. Die Veranstaltung beginnt um 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Ort: Kinderbibliothek im Erdgeschoss der Hauptstelle der Stadtbibliothek in Wiesdorf, Fr.-Ebert-Platz 3d.
->Bildungszentren aus allen Bundesländern einigen sich auf Klimaschutz-Fahrplan für 2018
Die Bundesrepublik war zu Gast in Leverkusen. Bei einer Strategie-Tagung auf dem NaturGut Ophoven am 16. und 17.01.2017 berieten die Leitungen von 16 außerschulischen Bildungszentren, wie sie mehr für den Klimaschutz tun können. Pro Bundesland war ein Bildungszentrum mit Vorbildcharakter vertreten. Bei dem Treffen ging es unter anderem um die Ermittlung des CO2-Ausstoßes der Einrichtungen und um Chancen zur Reduktion von CO2-Emissionen. Dr. Oliver Thaßler, Leiter der Umweltbildung und Umweltkommunikation am Naturerbe Zentrum Rügen: „Nach der Strategie-Tagung bin ich mir sicher, dass sich unsere Einrichtung bis Ende 2019 klimaneutral zertifizieren lassen sollte.“ Im Jahr 2017 haben sich 16 Bildungszentren zu einem bundesweiten Netzwerk zusammengeschlossen, unter der Leitung vom NaturGut Ophoven. Die Bildungszentren verfolgen ein wichtiges gemeinsames Ziel: nicht nur die Bevölkerung in Sachen Klimaschutz weiterzubilden, sondern auch selber Vorbild beim Klimaschutz zu werden. Bernhard Marewski, Bürgermeister der Stadt Leverkusen: „Das Projekt zeigt anschaulich, wie Klimabildung vor Ort effektiv und nachhaltig verankert werden kann. Ich bin beeindruckt von den Fortschritten. Denn genau darum muss es in Deutschland jetzt gehen, also um die lokale Umsetzung von politischen Beschlüssen, wie die des Pariser Klimaabkommens.“ Viele der Bildungseinrichtungen haben bereits ihre pädagogischen Programme weiterentwickelt und die Themen Klimawandel und Klimaschutz stärker integriert. Zum Beispiel wurden im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Schleswig-Holstein die Themen Klimawandel und Klimaschutz in Forschertouren eingebaut und eine Thementour zum Klimawandel für die Stufen 9-10 und 11-13 neugestaltet. In der Auwaldstation Leipzig findet ab sofort ein Wettbewerb „Die klimafreundliche Brotdose“ für alle Schulklassen statt. Beim Programm „Leckereien aus der Natur“ ergänzte die Auwaldstation das Spiel „Deutschland sucht das Superessen“, das den Zusammenhang von Ernährung und Klimaschutz erklärt. Das Ökowerk Berlin hat Kindergeburtstage mit Klimabezug neu ins Programm aufgenommen. Im Haus des Waldes in Sachsen-Anhalt lernen Kinder und Jugendliche neuerdings über nachhaltige Forstwirtschaft hinaus den Zusammenhang von Klimawandel und Borkenkäfer-“Alarm“ kennen. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es Neuerungen in der Bildungsarbeit: In der evangelischen Landjugendakademie können sich Jugendliche ab 14 Jahren zu Klimamultiplikatoren ausbilden lassen. Dr. Hans-Martin Kochanek, Leiter des NaturGuts Ophoven: „Die Tagung zeigt auf, wie ganz unterschiedliche Bildungseinrichtungen, z.B. Volkshochschulen, Jugendherbergen, Museen und Umweltzentren ihr großes Potential der Bildung für Klimaschutz noch mehr nutzen können. Die heutige Tagung ist auch in anderer Hinsicht ein voller Erfolg, sie hat die 16 BildungszentrenKlimaschutz als Netzwerk weiter zusammenwachsen lassen und so viel kreatives Potential freigesetzt.“ Das Projekt „BildungKlima-plus“ wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI). Die NKI trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei, sie macht den Klimaschutz erlebbar und schafft zahlreiche Beispiele zur Nachahmung.
->Friedhöfe werden aufgrund der Sturmwarnung bei Bedarf kurzfristig gesperrt
Aufgrund der Sturmwarnung für den heutigen Tag wird der Fachbereich Stadtgrün bei Bedarf einzelne oder alle Friedhöfe im Stadtgebiet kurzfristig sperren. Die Vorarbeiter sind angewiesen, die Friedhofstore zu schließen, wenn der Sturm so stark werden sollte, dass durch abbrechende Äste oder umstürzende Bäume Gefahr für Friedhofsbesucher besteht.
->Rettung des Museums Morsbroich durch dreistöckigen Neubau?
Der Museumsverein hat heute Oberbürgermeister Uwe Richrath für die Zukunft des Schlosses Morsbroich vorgestellt. Nachdem das am 22.02.2016 von der Stadtspitze vorgestellte Gutachten noch ein ein jährliches Sparen von 778.450€ (ohne Verkaufserlöse der Kunst) vorschlug beschloß der Rat am 29.08.2016 auf Einsparungen zu verzichten bis der Museumsverein ein Gutachten zur Ertragsteigerung und Kostensenkung erstellt hat. Das Gutachten sollte "transparente und belastbare Lösungsvarianten deren Durchführbarkeit und Finanzierbarkeit entweder gesichert oder zumindest in der Umsetzung höchst wahrscheinlich sind" darstellen. Der Wirtschaftsplan 2017 der KulturStadtLev sieht für das Schloß einen Verlust von 1.153.000€ vor. Die heute vorgestellten Vorschläge sehen die Vermarktung des Spiegelsaals mit unbekannten Erträgen, den Ausbau der Gastronomie (städtischer Investitionsanteil bis zu 325.000€) und die Auslastung des Schwerlast-Depots mit jährlichen Kosten von 15.000€ vor. Über Frühjahrs- und Garten -oder Gesundheitsmarkt, Sommer- , Hochzeits- oder Freizeitmarkt, Herbst-, Wein- oder Kunsthandwerkermarkt, Advents- oder Weihnachtsmarkt werden jährliche Erträge von 44.000 € genannt. Auch mit der Kostenzuordnung hat sich der Museumsverein beschäftigt: So soll die Parkpflege durch das Grünflächenamt nicht mehr in Rechnung gestellt werden (ca. 37 T€ jährlich), da der Park öffentlich zugänglich sei und auch für den Restaurant-Zuweg nötig sei. Die Einnahmen aus der Restaurant-Pacht und die zukünftigen Vermarktungserlöse des Parkes möchte der Verein allerdings weiterhin dem Museum zuordnen. Die "Marke Morsbroich" gelte es zu schützen. Nicht erwähnt wird, daß morsbroich.de auf die Carmine Repair Pte Ltd aus Singapur registriert ist. museum-morsbroich.de ist auf den Museumsverein, nicht die Stadt registiert. Die früher genutzte Domain Morsbroich.com ist ebenso wie .org, .info und .net nicht (mehr) registriert. Das Museum soll aus der KulturStadtLev herausgelöst werden und eine selbständige Eigenbetriebliche Einrichtung werden. Der Museumsverein schlägt noch weitere Ausgaben vor: - Gärtnerische Revitalisierung des Schloßparks: 97 T€ - Widerherstellung einer Sichtbezierung vom Park zum Schloß: 89 T€ - Fuß- und Radrundweg zum Auerweg: 84 T€ - Erstellung eines Skulpturen-Leerpfades: 36 T€ - Erstellung eines Spielplatzes: 122 T€ - 100 zusätzliche Parkplatz im Park: 232 T€ - Bau einer Brücke über den Wassergraben: 40 T€ - Erweiterungsbau im Park (3stöckig, 33m*25m*17,5m) für 11,5 Mio € und jährlichen Betriebskosten (ohne Abschreibung) von 470.000 Insgesammt seien acht Fördertöpfe vorhanden, die "jeweils einzeln geprüft und gegebenenfalls anlassbezogen akquiriert werden können". Mit dem jetzigen Pächter des Schloß-Restaurants ist man unzufrieden: "Der Pächter des Restaurants erfüllt seine vertraglichen Verpflichtungen zu Auslegung und Führung des Restaurants nicht annähernd vertragskonform. Seine Verpflichtung, mit Veranstaltungen und Außenevents zur Steigerung der Nutzung beizutragen, ist Versprechen geblieben, warum auch immer." Das Pachtverhältnis ist zum 31.12.2019 aufgehoben. Die Macher des Gutachtens Gottfried Zaby, Markus Heinzelmann, Gernot Paeschke, Manfred Hüttemann, Raimar (sic!) Molitor, Rainer Häusler und Gert Geiger schließen das 146seitige Gutachten mit "Die Finanzierung zur Umsetzung der Vorschläge durch Veräußerungen aus der Sammlung des Museums ist für den Museumsverein ausgeschlossen."

Weitere Nachrichten