Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Geschwindigkeitskontrollen in der nächsten Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt:DatumMessstellenMo., 24.04.17Altenberger Str.Atzlenbacher Str.Bergische Landstr. ...

->Gute Ideen nach Bayern tragen
Im vergangenen Herbst hat die CDU Leverkusen die Initiative „Licht schafft Sicherheit“ gestartet. Dabei will sie die Bürgerinnen und Bürger dazu bewegen, dunkle Ecken und Angsträume in unserer Stadt zu melden, die einen Beitrag dazu leisten, dass sich die Menschen unsicher fühlen. Diese Ecken zu beseitigen oder auszuleuchten soll das Sicherheitsgefühl der Menschen stärken. Die Initiative läuft sehr erfolgreich und kann Vorbild ...

->Marktplatz Lützenkichen wird morgen offiziell eröffnet
Um 15:00 wird am morgigen Sonntag der Lützenkirchener Marktplatz mit einer Rede von Oberbürgermeister Uwe Richrath im Rahmen eines Schlemmermarktes wieder eröffnet. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von der Leverkusener Jazzband Greencard. Veranstaltet wird die Veranstaltet von der ID GmbH INDIVIDUELL BAUEN als Bau- und Erschließungsträger der Gesamtanlage um den Marktplatz gemeinsam m ...

->Gegen den SVG Celle wollen die Werkselfen nächsten Sieg vor heimischem Publikum einfahren
Nach der kurzfristig verlegten Partie beim Thüringer HC geht es für die Werkselfen am Sonntagnachmittag mit einem Heimspiel in der Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) weiter. Das Team von Cheftrainerin Renate Wolf empfängt um 16 Uhr den SVG Celle. In dieser Woche hat sich Renate Wolf mit ihrer Mannschaft intensiv und gut auf den nächsten Gegner, den SVG ...

->Richrath begrüßt Historiker aus Schwedt, Ratibor und Villeneuve
Oberbürgermeister Uwe Richrath konnte am Vormittag Historiker aus Leverkusen (OGV) und seinen Partnerstädten Schwedt, Ratibor und Villeneuve in der Villa Römer begrüßen. Bis Sonntag werden die Geschichtsinter ...
OB Richrath begrüßt Historiker aus Partnerstädten


Die 11 nächsten Termine:
23.04. 15:00 FC Leverkusen - SpVg. Porz (Bezirksliga)
24.04. 18:00 Integrationsrat - Podiumsdiskussion zur Landtagswahl
25.04. 11:00 RP online - Wie entgeht NRW dem Verkehrskollaps?
25.04. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis
28.04. 15:00 Europa Union - Vorstellung der Landtagskandidaten
30.04. 19:30 Tanz in den Mai
30.04. 19:30 KABARETT & TANZ IN DEN MAI
01.05. Tag der Arbeit
02.05. 19:00 Katholikenrat Leverkusen - Podiumsdiskussion zur Landtagswahl
03.05. 19:00 Deutscher Frauenring Leverkusen - Podiumsdiskussion zur Landtagswahl
07.05. 15:00 FC Leverkusen - Borussia Lindenthal-Hohenlind (Bezirksliga)


->Protest kostet Geld
Unter dem Motto "Konzernwiderstand braucht Geld!" hat die Coordination gegen Bayer-Gefahren eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Hierdurch wird auch öffentlich was sich die Anti-Bayer-Aktivisten ihre Aktionen zur diesjährigen Bayer-Haupversammlung in Bonn kosten lassen: 34 Tausend Euro. Mit dem Geld sollen Bühne, Technik, Plakate usw. sowie Rechtsanwalts- und Prozesskosten beglichen werden. Übrigens ...

->Stadt versendet einen Teil der Wahlbenachrichtigungen erneut - Zusatzbuchstabe bei Hausnummer nicht ausgegeben
Genau 116.500 Wahlbenachrichtigungen hat die Stadt an die Bürgerinnen und Bürger versandt. Der weitaus größte Teil der Karten dürfte inzwischen die Empfänger erreicht haben. Für einen Teil der Benachrichtigungen wurde nach dem Versand jedoch festgestellt, dass die Zusatzbuchstaben zu den Hausnummern versehentlich nicht im Adressfeld angegeben waren. Dies ist auf einen Eingabefehler bei der Firma zurückzuführen, die mit dem Druck beauftragt wurde. ...

->Recycling mal anders: Schmuck aus Kaffeekapseln
Menschen wollen lernen, sich weiter entwickeln und das nicht nur im künstlerischen Bereich. Leider jedoch, fehlt oftmals das Geld. Warum dann sich nicht gegenseitig helfen und Neues ehrenamtlich weitergeben. Die Schüler werden zu- Dozenten und die Dozenten zu- Schülern. Dies alles Dank der Initiative des Leverkusener Kultur-Kreises. Und das schon seit 2013. Der nächste Workshop steht an und wer Schmuck liebt und schon immer mal Schmuck selber machen wollte, oder erfahren möchte wie man Sch ...

->LANXESS schließt Übernahme von Chemtura erfolgreich ab
Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat die Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens Chemtura, eines der global führenden Anbieter von Flammschutz- und Schmierstoffadditiven, zum 21. April 2017 erfolgreich und schneller als erwartet abgeschlossen. Alle zuständigen Behörden haben die Transaktion freigegeben. Die Chemtura-Aktionäre hatten der Übernahme bereits im Februar 2017 zugestimmt. Mit einem Unternehmenswert von insgesamt 2,4 Milliarden Euro is ...

->Ausreisepflichtiger Asylbewerber war kein verurteilter Sexualstraftäter
Verschiedene Medien berichten derzeit über den Fall eines angeblich wegen Sexualdelikten vorbestraften abgelehnten Asylbewerbers in Leverkusen, der aufgrund eines fehlenden Haftplatzes freigelassen wurde. Dazu ist (aus Sicht der Stadtverwaltung) Folgendes festzustellen: Von der Polizei wurde im Rahmen einer Personenkontrolle Anfang April eine Person in Leverkusen in Gewahrsam genommen. Der Man ...


9. 9-Meilen-Lauf am 01. Mai

->Mit Bus und Bahn zum Fußballspiel – Bayer 04 Leverkusen gegen FC Schalke 04
Am Freitag, dem 28.04.2017, wird um 20:30 Uhr das Fußballspiel Bayer 04 Leverkusen gegen den FC Schalke 04 in der BayArena angepfiffen. Die Stadtverwaltung Leverkusen bittet alle Besucher, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Wie immer stehen die Pendelbusse vom Parkplatz Otto-Bayer-Straße (Kölner Stadtgebiet) an der S-Bahn-Statio ...

->Ferien in Nimmerland
Auch wenn es nicht so warm war wie in Nimmerland: die 20 Jungen und Mädchen hatten riesigen Spaß dabei Abenteuer zu bestehen wie der fliegende Junge mit seinen Kameraden. Vier Tage lang entdeckten die Kinder in der Ferienfreizeit „Mit Peter Pan ins Nimmerland“ die Natur auf dem NaturGut Ophoven, bauten Hütten und Samenbomben und erforschten die erblühende Natur. Zum Aufwärmen wurden in den Seminarräumen am Nachmittag Feenflügel gebastelt, Schokolade ...

->25. April: Nächste öffentliche Führung durch die Bahnstadt und „Bahnstadt-Mittwoch“ am 3. Mai
Am kommenden Dienstag, 25. April, 17.00 Uhr, bietet die Bahnstadt-Gesellschaft die nächste öffentliche Führung über das Gelände der Neuen Bahnstadt an. Im Fokus steht das Areal des ehemaligen Ausbesserungswerks. Ein Schwerpunkt sind u.a. die aktuellen Pläne des Kölner Projektentwicklers für die ehemalige Ausbesserungshalle und für die ungenutzten einstigen Bahn-Gebäude an ...

->„Lesen verleiht Flügel“ – Bilderbuchkino: Das Geheimnis der alten Goldmine
Unter dem Motto „Lesen verleiht Flügel“ wird an jedem Donnerstag in der Kinderbibliothek vorgelesen. Am Donnerstag, 27. April, lesen Vorlesepate Frank Becker und Bibliothekarin Bianca Tesmer die Geschichte „Das Geheimnis der alten Goldmine“ von Walko vor. In der alten Goldmine im Löcherberg spukt es. Der ...

->Außenhülle des Rialto-Boulevard wird erstmals gereinigt
Seit dem Bau für 7,5 Mio € vor dreizehn Jahren wird erstmalig der Rialto-Boulevard mit seinen 870qm Glasflächen und 3400qm Fassade gereinigt. Auf der Brücke teilen sich 13 Mieter 1.500qm Fläche, größer Einzelmieter ist nach dem Brand Rossmann geworden. WGL-Geschäftsführer ...

Reinigung Rialto-Boulevard


->Nutzung des ev. Johanneskirche in Manfort
Die evangelischen Gottesdienste in der ev. Johanneskirche werden mit den Pfarrern Gunnar Plewe (Schlebusch) und Christoph Engels (Wiesdorf) gefeiert. Philipp Hackländer und Hanna Mielke vom Diakonischen Werk wollen aber auch die nicht-sakralen Räumlichkeiten im Gebäudekomplex (früher u.a. Jugendtreff) wieder verstärkt einer Nutzung zum Beispiel ...

->Lösungen für Kita-Platz-Problematik?
Unter der Überschrift "Lösungen für Kita-Platz-Problematik" versandte SPD-Fraktionführer Julian Frohloff heute folgendes Pressestatement "Am 27. April findet sie nun statt. Die Sitzung des Kinder- und Jugendhilfeausschusses zur Kita-Platz-Problematik. Ein Problem das viele Eltern bewegt. Um den Engpass an Plätzen kurz-, mittel- und langfristig zu lösen sind kreative Ideen gefragt. Mit drei weiteren Anträgen wollen wir Lösungen aufzeigen. So soll die Kita-Planung langfristiger werden, sodass auf ...

->Uwe Schummer dankt dem TSV Bayer 04 Leverkusen für sein Engagement im Behindertensport
Die Aktivitäten des TSV Bayer 04 Leverkusen im Behindertensport waren Anlass des Besuches von Uwe Schummer, dem Sprecher für Menschen mit Behinderungen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, in Leverkusen. Zusammen mit dem sportpolitischen Sprecher der CDU-Ratsfraktion, Rüdiger Scholz, informierte er sich über die inklusiven Angebote des TSV Bayer 04. Der ...

->Mit Kombiticket erlebt man am Sonntag doppelten Handballspaß in der Ostermann-Arena
Auch am Sonntag können sich die Handballfans in und um Leverkusen auf doppelten Handballspaß freuen. Um 13.15 Uhr absolvieren die Juniorelfen in der 3. Liga West ihr letztes Heimspiel der Saison 2016/2017. Gegner in der Ostermann-Arena ist die HSG Gedern/Nidda. Um 16 Uhr kommt es dann in der Handball-Bundesliga der Frauen zum Duell zwischen den Werkselfen und der SVG ...

->45. Offene Bühne des Kultur- Kreis im Kult Club topos
Seit über 5 Jahren, dies bei freiem Eintritt hat die "Offene Bühne" der Kultur-Kreis Initiatorin Petra Müllewitsch im Club topos in der Wiesdorfer Altsatdt in Kooperation mit den Wirten Wolfgang und Ingrid Orth ein zu Hause gefunden. Ebenso von Anfang an dabei, der ehrenamtliche Techniker Rainer Heide. Er ist selber bekannt in der Leverkusener Musikszene als "Alter Egon", der die "Offenen Bühne" aller Genres, sowie die teilnehmenden Künstler bei dieser Veranstaltung unterstützt und gerne seine p ...

ev. Kirche in Manfort


->Im Interview: Elfen-Torhüterin Branka Zec über ihre neue Heimat, Hexer Andreas Thiel und Kollegin Katja Kramarczyk
Von den Ladies zu den Elfen: Im Sommer letzten Jahres zog es Branka Zec aus Koblenz/Weibern ins Rheinland. Seitdem startete die Torhüterin erstmals beruflich voll durch und sieht sich auch sportlich gesehen unter dem Bayer-Kreuz gut aufgehoben. Im Interview ... spricht die 30-jährige Slowenin nicht nur über ...

->Reparaturwertstatt Leverkusen im Neulandpark am Samstag, 29.04.2017
Das Neulandpark-Caféam Park-Eingang an der Adolfstraße ist am 29. April 2017 Ziel für alle, die etwas zu reparieren haben. Von 10 bis 14 Uhr leisten die ehrenamtlich Aktiven der Reparaturwertstatt Leverkusen Hilfe bei der Reparatur von Fahrrädern, Spielsachen, Elektrogeräten, Uhren, Bekleidung und vielem meh ...

->Stadtverwaltung lädt zum Girls‘ Day 2017 am 27. April ein
Auch in diesem Jahr lädt die Stadtverwaltung Leverkusen wieder zum Girls’Day -Mädchen-Zukunftstag ein. Am Girls'Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungsposit ...

->Mehr Lesungen auf der Schiffsbrücke
Zusätzlich zu den im Programmheft der LevLiest-Woche angekündigten Lesungen bietet der Förderverein Schiffsbrücke Wuppermündung zwei weitere Veranstaltungen an: Am 27. April rezitiert Hanno Fasel noch einmal Heinz Erhardt, da die Lesung am 25. April ausgebucht und die Nachfrage groß ist. Am 29. April erleben die Gäste auf der ...

->Musikkabarett mit Marco Tschirpke
Den Jahreszeiten ist nicht zu trauen. Es schneit im April und schwült im November. Mit den Gedichten und Lapsusliedern von Marco Tschirpke verhält es sich auf vielvermittelte Art ebenso: Anfangs wähnt man sich in sicheren Gefilden. Dann kommt alles ganz anders als gedacht – obwohl man doch wußte, daß alles ganz anders kommen werde. Tschirpkes Humor ist gereift und wogt wie das Getreide auf den Feldern im Sommer, wo es der Ernte entgegenfiebert. Viele kleine Körner werden über veredelnde Zwischen ...

->Bewerbung erfolgreich: Leverkusen wird „FairTrade Stadt“ - Auszeichnungsfeier am 26. Juni im Gartensaal von Schloss Morsbroich
Leverkusen erhält die Zertifizierung als „Stadt des fairen Handels.“ Oberbürgermeister Uwe Richrath freut sich über das Schreiben der Organisation „Transfair e.V.“, das er vor kurzem entgegennehmen konnte und das die erfolgreiche Bewerbung um den Titel der „FairTrade Stadt“ bestätigt. Transfair zeichnet mit diesem Titel Kommunen aus, die insgesamt fünf Kriterien erfüllen: 1: Ratsbeschluss Der Stadtrat beschließt, dass die Stadt sich aktiv für den fairen Handel einsetzt. Im Bereich des Büros des Oberbürgermeisters sowie bei allen öffentlichen Sitzungen mit Bewirtung werden fair gehandelter Kaffee und ein weiteres fair gehandeltes Produkt angeboten. 2: Steuerungsgruppe Es wird eine Steuerungsgruppe gebildet, die Aktivitäten zur Förderung des fairen Handels initiiert und koordiniert. 3: FairTrade-Produkte in Handel und Gastronomie Abhängig von der Bevölkerungszahl bieten mindestens 27 Einzelhandelsgeschäfte sowie 14 Gastronomiebetriebe mindestens zwei Produkte aus fairem Handel an. 4: Schule, Vereine und Kirchen FairTrade-Produkte werden in mindestens einer Schule, einem Verein und einer Kirche verwendet. Darüber hinaus werden Bildungsaktivitäten zum Thema Fairer Handel umgesetzt. 5: Öffentlichkeitsarbeit Die örtlichen Medien berichten über Aktivitäten auf dem Weg zur FairTrade Stadt. Der Beschluss, sich um den Titel als FairTrade Stadt zu bewerben, geht auf die Initiative von 80 Vereinen und Organisationen unter der Federführung des „Arbeitskreises Eine Welt Leverkusen“ zurück. Am 22. Juni 2015 stimmte der Rat mit großer Mehrheit dem entsprechenden Antrag zu. Leverkusen solle „in einer globalisierten Welt einen Beitrag zum fairen Handel leisten und das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für sozial gerechte und umweltschonende Produktionsbedingungen und Handelsstrukturen schärfen.“ Am 12. April 2016 trat erstmalig die Steuerungsgruppe unter Vorsitz des Oberbürgermeisters zusammen. Mit Unterstützung der Mitglieder des Eine-Welt-Arbeitskreises und der Wirtschaftsförderung Leverkusen führte sie eine Umfrage zur Feststellung der Leverkusener Angebote von „fairen“ Produkten und Aktivitäten zur Förderung des Eine-Welt-Gedankens durch. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Leverkusen hat die Kriterien mehr als erfüllt: 57 Einzelhandelsgeschäfte, 17 Gastronomiebetriebe, drei Schulen, zwei Kirchengemeinden und drei Vereine reichten Nachweise ein, dass sie fair gehandelte Produkte anbieten und Aktionen durchführen. Entsprechend reibungslos durchlief Leverkusen das Bewerbungsverfahren. Nach intensiver Prüfung teilte „Transfair e.V.“ dem Oberbürgermeister mit: „Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass die Bewerbung aus Leverkusen von unserem Prüfgremium erfolgreich bestätigt wurde. Somit steht einer Auszeichnung zur Fairtrade Stadt nichts mehr im Wege.“ Diese Auszeichnung soll am 26. Juni bei einer Feier im Gartensaal von Schloss Morsbroich offiziell vergeben werden. Neben Beiträgen von Schulen, Eine-Welt-Initiativen und Musikgruppen konnte ein prominenter Gast für einen Auftritt gewonnen werden: Der Kabarettist Wilfried Schmickler will bei dem Fest seine Gedanken zum fairen Handel vortragen. Ergänzend zur Ausstellung „Faire Arbeit – Fairer Wettbewerb“ ist ab dem 27. April bis zum 11. Mai zudem eine Plakatreihe mit dem Titel „FairTrade – Säulen der Nachhaltigkeit“ im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer zu sehen. Hintergrund: Die Kampagne „Fairtrade Towns“ gibt es mittlerweile in 25 Ländern mit über 2.000 Fairtrade Towns, darunter London, Rom, Brüssel und San Francisco.
->Levliest-Mitmachaktion: Lese-Eulen
Leseratten kennt jeder. Aber wer kennt auch Lese-Eulen? Am Samstag kann man diesen begegnen. Die diesjährige Levliest-Mitmachaktion dreht sich um die kreative Gestaltung von Lese-Eulen. Diese Eulen, die die Liebe der Leverkusener und Leverkusenerinnen zum Lesen und zu Büchern zum Ausdruck bringen, schweben bereits seit Tagen in großer Zahl in die Stadtmitte. Weit über 3.000 phantasievoll bemalte oder beklebte Lese-Eulen sind in der Stadtbibliothek eingetroffen. Viele Schulklassen und Kitas haben mitgemacht. Noch lagern die Lese-Eulen in Kisten und Kästen, aber bald bekommen sie einen gut sichtbaren Platz auf eigens gezimmerten "Eulen-Bäumen". Die Künstlergruppe arteLEV wird die stilisierten Bäume Freitagnacht auf der Eventfläche im Untergeschoss der Rathaus-Galerie aufstellen und mit den bunten Eulen bestücken. Den letzten Schliff bekommen die Lese-Eulen am Samstagmittag, wenn der Kabarettist Oli Materlik als diesjähriger "Botschafter" der Levliest-Mitmachaktion Buchwochenakteure und Besucher zum Projekt interviewt. Stadtbibliothek und Kulturbüro als Koordinatoren von Levliest laden herzlich ein, dabei zu sein: Samstag, 22. April 2017, 13 Uhr in der Rathaus-Galerie, Untergeschoss. Während der gesamten Dauer der Buchwoche können die Lese-Eulen noch auf ihren „Bäumen“ besichtigt werden.
->Erziehungsberatung beim Diakonischen Werk
Janice Fischers lebt seit vier Jahren getrennt von ihrem Ehemann. Die fünfjährige Tochter hängt an ihrem Vater. "Er möchte zwar den Kontakt, zu den vereinbaren Terminen kommt er aber einfach nicht. Oft sagt kurzfristig ab und ich weiß nicht wohin mit den Sorgen", sagt Janice Fischer. Ihre Tochter ist dann sehr traurig und versteht das nicht. "Manchmal ist sie dann sehr aggressiv und lässt die ganz Wut an mir aus." Janice Fischer nimmt die Angebote der Erziehungsberatungsstelle des Diakonischen Werks Leverkusen zur Trennungsberatung in Anspruch. Mittlerweile kommt auch ihr Exmann mit zu den Terminen. Doch das braucht oft Zeit, weiß Julia Tacir Teamleiterin der Beratungsstelle: "Zunächst laden wir die zerstrittenen Expartner getrennt ein, damit jeder die Chance hat, seine Sicht der Dinge darzustellen." Erst im nächsten Schritt geht es darum, beide an einen Tisch zu bringen. In der Auseinandersetzung der Expartner wird deutlich, dass sie das Kind zwar in den Fokus rücken wollen, sich aber oft wieder in Streitereien verwickeln. Julia Tacir betont, dass dies häufig über das Kind ausgetragen wird: "Und das Kind sitzt dann zwischen den Stühlen. Meist hat es beide Elternteile lieb, traut sich aber nicht, das zu sagen, weil es dann in einen Loyalitätskonflikt kommt. In der Beratung wird daran gearbeitet, das Kind zu entlasten und ihm zu verdeutlichen: "Du darfst eine gute Zeit bei dem anderen Elternteil haben und wir sind weiterhin Eltern für dich." Denn Anzeichen dafür, dass es dem Kind nicht gut geht, kann rapide Verschlechterung in der Schule sein. Es kann auch sein, dass es sich zurückzieht oder aggressiv verhält. Die Beratung ist freiwillig und kostenlos. Die Beratungsstelle bietet sowohl Einzel als auch Gruppengespräche an. Die Angebote sind nicht nur für diejenigen, die bereits getrennt sind sondern auch für Eltern die auf der Paarebene Probleme haben, und präventiv daran arbeiten möchten, dass es nicht zur Trennung oder Scheidung kommt. 150 Beratungen mit in der Regel mehreren Termine konnten die 5 Mitarbeiterinnen nebst einem Quotenmann im letzen Jahr anbieten. Die Kosten der für die Beratenen kostenlosen gespräche werden durch die Stadt, den Landschaftsverband Rheinland und das Diakonische Werk selbt getragen. Diakonisches Werk Otto-Grimm-Str. 9 (Wiesdorf) 0214/ 382 500 Erziehungsberatungsstelle[ät]diakonie-leverkusen.de
->9. 9-Meilen-Lauf startet am 01. Mai im Neulandpark
Am 01. Mai 2017 präsentiert Leverkusen aktiv zum 9. mal den "9-Meilenlauf-vom-Neulandpark". Das Orga-Team um Matthias Brandes von Leverkusen aktiv bietet die Wahl zwischen einem 5 Kilometer- und einem 14,4 Kilometer (9 Meilen)-Lauf an. Es besteht die Möglichkeit diese beiden Läufe zu absolvieren und in eine Kombinationswertung zu gelangen. Bei beiden Läufen sind natürlich auch Walker/ Nordic-Walker mehr als willkommen. Das Laufangebot wird abgerundet durch einen 1000m Lauf für Schüler und Einsteiger und einem Bambinilauf (200m) für den ganz kleinen Nachwuchs. Die attraktive Strecke entlang der Uferlandschaften längs des Rheins, der Dhünn und der Wupper ist für Läufer und Walker, Profis und Einsteiger ein Erlebnis. Entlang der Strecke und im Zielbereich gibt es zahlreiche Verpflegungsstände. Anmeldung unter www.9meilenlauf.de, anschließend mit 5€ Nachmeldegebühr am Starttag vor Ort. Auch in diesem Jahr sorgen zahlreiche Aussteller im Start / Zielbereich des Neulandparks für das leibliche Wohl, Programm und "sportliche" Einkaufsmöglichkeiten. Die Villa Farbenherz e.V. (Verein zur Förderung der Jugend) erhält den Reingewinn der Veranstaltung und ist auch dieses Jahr wieder an Bord und Informiert über das Sommerhalbzeitfest "LevSpielt³" am 20.08.2017 im Neulandpark. Der 9-Meilen-Lauf ist auch 2017 Teil der Leverkusener Laufserie 2017 Die Leverkusener Laufserie startete am 05.03.2017 mit einem 10 km-Lauf beim traditionellen Straßenlauf "Rund um das Bayer-Kreuz". Die Leverkusener Laufserie endet am 11.06.2017 mit dem 17. "EVL-HalbMarathon". Ein offizielles Leverkusener Laufserien-Funktions-T-Shirt erhält jeder der alle drei Läufe erfolgreich absolviert hat.
->Liebe – Lust – Prostata. Eine wahre Liebesgeschichte
Welche diagnostischen Methoden bieten neue Hoffnung für Patienten mit Prostata-Krebs? Und wie kann nach einer Operation die Rückkehr in ein erfülltes (Liebes-)Leben gelingen? Diesen Fragen widmet sich ein Patientenseminar, das am 26. April 2017 um 16.00 Uhr im Hörsaal des Klinikums Leverkusen stattfindet. Betroffene, Angehörige und andere Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Trotz Prostata-OP können Liebesgeschichten weitergehen – so lautet die Botschaft des Journalisten und Buchautors Friedrich W. Zimmermann. In seinem Buch „Liebe – Lust – Prostata. Eine wahre Liebesgeschichte“, das er im Rahmen des Patientenseminars vorstellen wird, schildert er seine Erfahrungen als Prostatakarzinom-Patient. Mit seinem ungewöhnlichen, authentischen Erfahrungsbericht will er allen Betroffenen Mut machen – denn, davon ist er überzeugt: Auch nach radikaler Prostatektomie kann das Leben wieder Spaß machen. Ein diagnostischer Hoffnungsträger beim Prostatakarzinom ist die MRT-Fusionsbiopsie. Sie liefert bei der Identifikation von Karzinomen wichtige zusätzliche Hinweise und trägt damit zu einem viel genaueren Ergebnis bei. Seit 2016 beschäftigt sich das Prostatazentrum Leverkusen intensiv mit dieser Methode. Priv. Doz. Dr. Moritz Braun wird deshalb ausführlich über die Methode und ihren Stellenwert informieren. Das Patientenseminar findet am Mittwoch, 26. April 2017, um 16.00 Uhr, im Hörsaal des Klinikums Leverkusen, Gebäude 1. A./Untergeschoss, statt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Nachrichten