Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Auftakt des Straßenkarnevals - Polizei Köln zieht erste Bilanz
Die Polizei war mit etwa 2200 Einsatzkräften in Köln und Leverkusen zu Karneval vor Ort und sorgte durch sichtbare Präsenz und niedrigschwelliges, konsequentes Einschreiten für Sicherheit. Straftäter und aggressive Betrunkene wurden frühzeitig aus dem Verkehr gezogen und mit Platzverweisen belegt. In Leverkusen griff ein Mann einer jungen Frau in den Schritt, als diese von ihrem Freund auf den Schultern getragen wurde. Die Polizei hat hier ebenso Ermittlungen w ...

->„Lesen verleiht Flügel“ - Billy und der Bösewicht
Unter dem Motto „Lesen verleiht Flügel“ wird an jedem Donnerstag in der Kinderbibliothek vorgelesen. Am Donnerstag, 2. März, liest Vorlesepatin Michélé Demel das Bilderbuch „Billy und der Bösewicht“ von Catharina Valckx vor. Ein gefährlicher Bösewicht klaut den Kaninchen ihren gesamten Möhrenvorrat. Billy, der kleine Hamster, und sein Freund Hans-Peter, d ...

->Der Rathaus-Schlüssel ist verloren
Oberbürgermeister Uwe Richrath nutzte seine mehr als faire Chance bei der Verteidigung des Rathausschlüssels in den Luminaden nicht. Richrath, der bei den Handballern des TuS82 Opladen spielt, mußte beim Siebenmeter-Werfen mehrfach als Torwart hinter sich greifen und "durfte" anschließend das Fliegenfänger-Trikot tragen. Hier der Dialog: "OB: Leev Jecke ...

->Karnevals-Alternative – Werkselfen empfangen am Sonntagnachmittag die TuS Metzingen
Bereits zum dritten Mal treffen die Werkselfen in der Saison 2016/2017 auf die TuS Metzingen. Am Sonntagnachmittag (16 Uhr, Ostermann-Arena) kommt es in der Handball-Bundesliga zum Rückspiel zwischen den Werkselfen und den TuSsies. Unter der Woche musste Renate Wolf nicht nur auf die erkrankten Spielerinnen Vanessa Fehr und Kim Berndt, sondern auch auf ...

->TSV-Quartett bei Hallen-EM
Vier Leistungsträger vom TSV Bayer 04 Leverkusen sind in die deutsche Nationalmannschaft berufen worden, die am ersten März-Wochenende bei den Hallen-Europameisterschaften in Belgrad antritt. Nach ihrem Parforceritt bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig, wo sie als 1.500-Meter-Siegerin mit 4:04,91 Minuten und neuem deutschen U23-Rekord glänzte, hofft Konstanze Klosterhalfen nun auch in ...
Lumindensturm


Die 11 nächsten Termine:
24.02. Karnevalszug in Hitdorf
25.02. Karnevalssamstag (Zug in Schlebusch)
26.02. Karnevalssonntag (Zug in Wiesdorf)
27.02. Rosenmontag (Zug in Opladen)
28.02. 14:30 Kunstgenuss in der Ausstellung
28.02. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis
01.03. Aschermittwoch
04.03. 20:00 DAS WETTER VON MORGEN - Kabarett, Poetry, Musik & Cartoons
05.03. 15:00 FC Leverkusen - SV Eintracht Hohkeppel (Bezirksliga)
06.03. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
08.03. Internationaler Frauentag


->PIRATEN fordern Gewaltprävention in Leverkusener Gemeinschaftseinrichtungen
Wiederholt ist es in Leverkusen zu Vorfällen gekommen, bei denen inakzeptable Übergriffe durch Betreuer Schutzbefohlenen gegenüber stattgefunden haben. Die Piraten fordern die Stadtverwaltung auf, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um derlei künftig zu verhindern. Gemeinschaftseinrichtungen der Jugend- und Eingliederungshilfe in Leverkusen müssen Konzepte zur Gewaltprävention vorlegen. Pirat Oliver Din ...

->Parlamentarisches Patenschafts-Programm
Im August 2016 trat die von Helmut Nowak MdB im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) ausgewählte Schülerin Paula Behnke ihr einjähriges USA-Stipendium an. Nun steht ihre Nachfolgerin fest: die ebenfalls aus Leverkusen stammende junge Berufstätige Nicole Peckhaus. Gute Nachrichten aus den USA Paula Behnke berichtet von Ihren PPP-Erlebnissen der vergangenen Wochen in Houston / Texas: „Den Jahreswechsel habe ich ...

->„Heiße Eisen“ bei der U20-DM
22 Athletinnen und Athleten umfasst das Aufgebot, mit dem der TSV Bayer 04 Leverkusen am Wochenende (25./26. Februar) bei der deutschen U20-Hallenmeisterschaft mit Winterwurf in Sindelfingen antritt, darunter einige „heiße Eisen“. Hinzu kommen gleich drei Frauen-Trios, die parallel in der 3 mal 800-Meter-Staffel antreten. Das A-Team kämpft als Titelverteidiger erneut aussichtsreich um den Deutschen Meistertitel. Eine Woche nach ihrem Parforceritt be ...

->Container-Unterkunft Heinrich-Claes-Straße wird eröffnet
Im Sommer 2015 hat der Rat die Einrichtung einer Gemeinschaftsunterkunft in Containerbauweise am Standort Heinrich-Claes-Straße beschlossen. Im März 2016 begannen die ersten Baumaßnahmen, im Dezember 2016 wurde die Anlage fertiggestellt. Die ersten Personen werden voraussichtlich nach Karneval einziehen. Oberbürgermeister Uwe Richrath und Sozialdezernent ...

->Auf den Spuren der Reformation" vom 17. bis 21. Mai 2017
2017 jährt sich der luthersche Thesenanschlag zum 500. Mal. Im Jubiläumsjahr finden gleich drei große, thematisch aufeinander abgestimmte nationale Sonderausstellungen in Berlin, Eisenach und Wittenberg statt, die wir bei dieser Reise besuchen werden. Besichtigungen des Elternhauses, des Geburtshauses sowie des Sterbehauses des Reformators im Mansfelder Land runden diese Reise ab. Veranstaltungszeitraum: Mittwoch, 17. Mai bis Sonntag, 21. Mai 2017 Abfahrt: 07:15 Uhr ...


Bayer 04 - Frankfurt

->Weiteres Rekordjahr für Bayer - Übernahme von Monsanto auf gutem Weg
Das Jahr 2016 war für Bayer strategisch und operativ sehr erfolgreich. "Mit unserer operativen Performance haben wir ein neues Rekordniveau erreicht - und auch bei der vereinbarten Übernahme von Monsanto kommen wir gut voran", sagte Vorstandsvorsitzender Werner Baumann am Mittwoch auf der Bilanz-Pressekonferenz in Leverkusen. Pharmaceuticals konnte erneut mit erfreulichen Umsatz- und Ergebnissteigeru ...

->Mehrstämmige Eiche in Ropenstall: Auch Sicherungsmaßnahmen hätten nichts genützt
Dass die Fällung der großen Eiche in Ropenstall nötig war, wird immer wieder bezweifelt. Die auf den Betriebshof der Technischen Betriebe Leverkusen zwischengelagerten Stammteile der aus drei Bäumen zusammengewachsenen Eiche lassen jedoch sichtbare Baumschäden erkennen. Vor allem dort wo die Stämme zusammentrafen, hat sich ein Pilz angesiedelt, der das Holz zerstört. Bei der Ropenstaller Eiche handelte es sich um einen Baum mit mehreren einzelnen Stämmen, die an einem Punkt am Boden zusammen ...

->Nachbarschaftsbüro Leverkusen empfängt Ossi-Dreigestirn
Hoher närrischer Besuch im Nachbarschaftsbüro des Chempark Leverkusen – und dann auch noch mit einer Premiere. Das Dreigestirn aus Prinz Tilo Wagner (2.v.r.), Jungfrau Andreas Panser (3.v.r.) und Bauer Rico Kanefke (r.) kommt zwar von der Interessengemeinschaft „Jecke Lück“ aus dem bergischen Odenthal. Ihre Heimat haben die drei allerdings alle im Osten Deutschlands. Stilecht – und erstmals in der Geschichte ...

->Helmut Nowak MdB (CDU) macht sich Bild von möglichen Auswirkungen einer verbreiterten A1-Stelze
Auf Initiative des Leverkusener Stadtrates hat die Stadtverwaltung am 21. Februar 2017 ((heute) eine Installation an der Marienburger Straße unterhalb der A1 offiziell vorgestellt, die die Auswirkungen einer deutlich verbreiterten Stelzenautobahn anschaulich machen soll. Für ...

->Verwaltungsgebäude Miselohestraße an Weiberfastnacht geschlossen
Da die meisten Abteilungen der Fachbereiche Recht und Ordnung, Soziales sowie Liegenschaften an Weiberfastnacht (23. Februar) nicht besetzt sind, wurde kurzfristig entschieden, das gesamte Verwaltungsgebäude Miselohestraße an Weiberfastnacht ebenso wie an Rosenmontag für den Publikumsverkehr z ...

Uwe Richrath zur Stelzeninstallation


->Italienischer Abend in der Stadtbibliothek mit Lesemarathon und Vernissage
Vor einem Jahr starb mit 84 Jahren Umberto Eco, einer der erfolgreichsten Schriftsteller Italiens. Vor allem durch seinen Roman „Der Name der Rose“ erlangte er Weltruhm. Am 2. März werden viele Deutsch-Italienische Gesellschaften in ganz Deutschland zur Ehre Ecos aus dessen Werken lesen. Dieser „Lesemarathon“ steht unter der Schirmherrschaft der Italienischen Botschaft in Berlin und findet mit freundlicher Unterstützung der Verlage Carl Hanser (München), Bompiani sowie La Nave di Teseo (Mailand) ...

->Stellungnahme von Straßen.NRW zur Ablehnung der „Kombilösung“ eingegangen!
Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) und zahlreiche Bürgerinitiativen widersprechen sich in ihren Vorstellungen von der Machbarkeit eines langen Tunnels und einer Rheinbrücke in gleicher Breite an der alten Position, der sogenannten „Kombilösung“. Daher hat der Bundestagsabgeordnete Helmut Nowak (CDU) beim Landesbetrieb eine offizielle Stellungnahme zur Ablehnung der vielfach favorisierten Kombilösung ...

->Polizei Köln nimmt Diebesbande fest
Die Polizei Köln hat am frühen Dienstagmorgen (21. Februar) zwei Männer (beide 19) festgenommen, die im Verdacht stehen, gemeinschaftlich mehrere Diebstähle aus Taxen und einen Einbruch verübt zu haben. Die Beamten durchsuchten die Wohnungen der Verdächtigen in Köln und Leverkusen sowie von zwei mutmaßlichen Mittäterinnen (17, 20). Bei den Durchsuchungen stellten die Kriminalisten Beweismittel sicher, welches noch ausgewertet werden muss. Anfang Januar richteten die Ermittler des Kriminalk ...

->Bayer will Dividende für 2016 auf 2,70 Euro je Aktie erhöhen
Der Aufsichtsrat der Bayer AG hat in seiner heutigen Sitzung der Empfehlung des Vorstands zugestimmt, der Hauptversammlung am 28. April 2017 für das Geschäftsjahr 2016 die Zahlung einer Dividende von 2,70 (Vorjahr: 2,50) Euro je Aktie vorzuschlagen. "Das Jahr 2016 war für Bayer sehr erfolgreich. Daran wollen wir unsere Aktionäre angemessen beteiligen", erklärte Vorstandsvorsitzender Werner Baumann. B ...

->2.500 Läufer zum Klassiker „Rund um das Bayer-Kreuz“ erwartet
Ganz gleich ob Gelegenheits-Jogger oder Tempobolzer, Eliteläufer oder Breitensportler – alle werden von den Leichtathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen zur Neu-Auflage des Straßenlaufklassikers „Rund um das Bayer-Kreuz“ eingeladen. Die nunmehr 36. Edition wird am 5. März ausgetragen, also traditionsgemäß am ersten Sonntag im März. Start und Ziel befinden sich an der Kaiser-Wilhelm-Allee im ...

Stadtratssitzung am Montag


->Villa Römer am Karnevalswochenende geschlossen - kostenlose Führung am Sonntag, 5. März
Am Karnevalswochenende bleibt das Haus der Stadtgeschichte, die Villa Römer, geschlossen. Am Wochenende darauf ist sie wieder geöffnet: am Samstag von 15 bis 18 Uhr, am Sonntag von 11 bis 16 Uhr. Neben der aktuellen Ausstellung "150 Jahre Bahnhof Opladen", die dort zu sehen ist, findet am Sonntag, 5. März, wieder gegen 11 Uhr eine kostenlose Führung dur ...

->Stromunfall: Schwerverletzter Bahnmitarbeiter
In derNacht auf Montag kam es im Bahnhof Opladen zu einem Stromunfall. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG wollte Arbeiten an der Oberleitung durchführen, die jedoch noch unter Strom stand. Der 27 Jährige bekam einen Stromschlag und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Die Bundespolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Gegen 03:35 Uhr kam es im Bahnhof Opladen zu einem lebensgefährlichen Unfall an einer stromführenden Oberleitung. ...

->Verein Metropolregion Rheinland in Düsseldorf gegründet
Im Beisein der Regierungspräsidentinnen von Düsseldorf und Köln, Anne Lütkes und Gisela Walsken, ist gestern (20. Februar 2017) der Verein Metropolregion Rheinland e.V. in Düsseldorf aus der Taufe gehoben worden. In der Turbinenhalle der Stadtwerke Düsseldorf haben hochrangige Vertreter von Kommunen, Kreisen, der StädteRegion Aachen, des Landschaftsverbandes Rheinland und der Handwerks- sowie Industrie- und Handelskammern die Satzung unter ...

->Stadtratssitzung am gestrigen Montag
Mit langer Tagesordnung traf sich der Stadtrat am Montag. Durch einen Verfahrenstrick (gemeinsame Sitzung des Stadtrats mit dem Bauausschuß) durften die Langtunnelfreunde ("Kombilösung") ihre jüngst erstellte Lösung vorstellen. Diese Möglichkeit hatten sie bereits im Bauausschuß, waren aber nicht gekommmen. Es begann mit einem Rechtsanwalt, der zwar Schwierigkeiten mit dem Versenden von Pressemitteilungen hat, sich dann aber über die böse Presse beschwert, die a ...

->Schwere Vorwürfe von RTL gegen die Werkstatt für Behinderte
Laut RTL (http://www.rtl.de/cms/team-wallraff-herzlose-behindertenbetreuung-macht-experten-sprachlos-4088085.html) herrschen in der Bürriger Werkstatt für Behinderte schwere Mißstände. So soll einer Behinderten u.a. ein Bein gestellt worden sein und ein bespuktes Tuch vor die Augen gebunden worden sein. Die Lebenshilfe hat sich lt. RTL ...

->Mit Bus und Bahn zum Fußballspiel: Bayer 04 Leverkusen gegen 1.FSV Mainz 05
Am Samstag, dem 25.02.2017, wird um 15:30 Uhr das Fußballspiel Bayer 04 Leverkusen gegen den 1. FSV Mainz 05 in der BayArena angepfiffen. Die Stadtverwaltung Leverkusen bittet alle Besucher, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Wie immer stehen die Pendelbusse vom Parkplatz Otto-Bayer-Straße (Kölner Stadtgebiet) an der S-Bahn-Station Chempark, die Stadtteilbusse sowie die üblichen Busverbindungen zur Verfügung. Die Pendelbusse von der Otto-Bayer-Straße halten seit der Saison 2015/2016 in der Straße „Am Stadtpark“ in Höhe der Havanna Bar. Zu Spielende stehen die v. g. Pendelbusse in der Straße „Am Stadtpark“ gegenüber der Havanna Bar in Fahrtrichtung Realschule „Am Stadtpark“ zur Abfahrt bereit. Für die Stadtteilbusse aus Bergisch Gladbach und Mathildenhof ergeben sich vor Spielbeginn keine Änderungen. Mit Spielende stehen die Busse wie in der Saison 2015/2016 auf der Bismarckstraße hinter der Einmündung „Am Stadtpark“ in Fahrtrichtung Konrad-Adenauer-Platz bereit. Für die Stadtteilbusse von und nach Rheindorf, Monheim und Hilgen ergeben sich vor Spielbeginn keine Änderungen. Mit Spielende stehen die Stadtteilbusse wie in der Saison 2015/2016 zwischen dem Kreisverkehr „Robert-Blum-Straße“ und der Autobahnbrücke in Fahrtrichtung Kreisverkehr Robert-Blum-Straße bereit. Die Stadtteilbusse nach Lützenkirchen und Opladen stehen gegenüber dem Stadion in Fahrtrichtung Kreisverkehr Robert-Blum-Straße bereit. Die erforderlichen Maßnahmen zur Sperrung der betroffenen Siedlungen an nicht mit städtischem Ordnerpersonal besetzten Sperrstellen werden der Reihe nach vorgenommen und beginnen bereits aufgrund der umfangreichen Maßnahmen bereits ca. fünf Stunden vor Spielbeginn. Der Fachbereich Straßenverkehr kontrolliert drei Stunden vor Spielbeginn die Sperrungen an den Einfahrten in die Neuenhof-Siedlung, in die Siedlung „Am Stadtpark“, in die Eisholz-Siedlung, der Siedlung zwischen Manforter Straße und Rathenaustraße und in die Schleswig-Holstein-Siedlung. Verkehrsregelung Bismarckstraße: Die unmittelbar vor dem Stadion verlaufende Bismarckstraße wird ca. zwei Stunden vor Anpfiff bis Spielbeginn für den Individualverkehr zwischen der Einmündung „Am Stadtpark“ und dem Kreisverkehr Robert-Blum-Straße gesperrt. Ein Befahren der Bismarckstraße ist außerdem etwa 30 Minuten vor Spielende bis rund 45 Minuten nach Spielende für den Individualverkehr und Taxen im v. g. Bereich nicht möglich. Im Rahmen der geänderten Verkehrsführung der Pendelbusse wird die Bismarckstraße seit der Saison 2015/2016 zusätzlich etwa 30 Minuten vor Spielende und bis rund 45 Minuten nach Spielende zwischen dem Konrad-Adenauer-Platz und der Straße „Am Stadtpark“ für den Individualverkehr und Taxen gesperrt. Für Anwohner dieses Bereichs gibt es analog der Saison 2015/2016 eine alternative Anfahrtstrecke, über die die betroffenen Anwohner in der Saison 2015/2016 mit einem gesonderten Schreiben informiert wurden.
->A1: Umfangreiche Rodungen in der Anschlussstelle Köln-Niehl
Voraussichtlich am Donnerstag (23.2.) und Freitag (24.2.) lässt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg an der A1 im südlichen Bereich der Anschlussstelle Köln-Niehl den kompletten Bewuchs entfernen. Bereits am vergangenen Samstag (18.2.) wurde aufgrund der Wetterprognose für diese Woche mit den Rodungen begonnen. Es handelt sich um vorbereitende Maßnahmen zur Errichtung einer weiteren Sperranlage im Rahmen der Erhaltungsmaßnahme der alten Leverkusener Rheinbrücke in der Parallelspur der Anschlussstelle Köln-Niehl in Fahrtrichtung Dortmund. Mit dieser Anlage soll die bislang gesperrte Auffahrt von der Industriestraße wieder geöffnet werden können. Der Aufbau dieser weiteren Sperranlage ist jedoch noch nicht terminiert, da dafür auf den gerodeten Flächen zunächst noch Asphaltarbeiten stattfinden müssen.
->Revanche im Rheinderby geglückt: Juniorelfen besiegen den 1. FC Köln
Das Leverkusener Juniorteam bleibt im Jahr 2017 in der 3. Liga West weiterhin ungeschlagen: Auch Rivale 1. FC Köln hatte der Siegesserie der jungen Bayer-Akteurinnen letzten Endes nichts entgegenzusetzen. Nach 60 Minuten leuchtete das 26:25-Endergebnis (17:9) auf der Anzeigetafel in der heimischen Fritz-Jacobi-Halle auf. Am kommenden Samstag gastieren die Juniorelfen dann in Erlangen und kämpfen in der JBLH-Zwischenrunde gegen die FSG Mainz 05/Budenheim um den Sieg in der Gruppe D. Diese Partie steigt um 15 Uhr in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle.
->Werkselfen spielen beim TV Nellingen 25:25 - Unentschieden
Renate Wolf hatte vor dem Gastspiel ihrer Werkselfen beim TV Nellingen gewarnt. Und die Cheftrainerin des TSV Bayer 04 Leverkusen sollte wieder einmal Recht behalten. Nach sechzig Minuten trennten sich die Gäste beim Tabellenletzten 25:25 (13:14)-Unentschieden. Am kommenden Sonntag empfangen die Werkselfen den TuS Metzingen. Diese Partie der Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) steigt um 16 Uhr in der Leverkusener Ostermann-Arena. Ohne Kim Berndt und Amelie Berger dafür aber mit den beiden Neuzugängen Katja Kramarczyk und Anouk van de Wiel traten die Werkselfen beim Schlusslicht TV Nellingen an. In den ersten Minuten der Partie ließen die Gäste aus dem Rheinland zu viele Chancen ungenutzt, so dass der TV Nellingen mit 4:2 in Führung ging. Bis zur 15. Minute konnten sich die Gäste eine 8:6-Führung herausspielen. Doch der TVN schlug zurück und konnte mit einer knappen 14:13-Führung in die Halbzeitpause gehen. Die schwache Chancenauswertung sollte auch im zweiten Durchgang weiterhin Bestand haben. In der Schlussphase konnten sich die Gäste mit 22:20 (50. Minute) und 25:23 (56. Minute) absetzen, doch beste Gelegenheiten wurden ausgelassen. Der TV Nellingen schlug zurück und kam am Ende zu einem unter dem Strich verdienten 25:25-Unentschieden. „Wir können vom Spielverlauf her von einem Punktgewinn sprechen. Mit der kämpferischen Einstellung meiner Mannschaft bin ich zufrieden“, sagt Renate Wolf. „Unsere beiden Neuzugänge haben bereits heute gezeigt, dass sie eine absolute Bereicherung sind.“ Unter der Woche sind die deutschen Nationalspielerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen zum Regionallehrgang von Bundestrainer Michael Biegler und Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld nach Dortmund eingeladen worden. Am Dienstagabend (18.30 Uhr, Fritz-Jacobi-Halle) gastiert die U19-Nationalmannschaft der Niederlande zu einem Testspiel bei den Werkselfen. Der Eintritt ist frei. „Wir wollen uns optimal auf die Partie gegen die TuS Metzingen vorbereiten. Diesmal haben wir nichts zu verlieren und können befreit aufspielen“, sagt Renate Wolf.
->Cube Real Estate: Architekturwettbewerb für Bahnstadt Opladen geht in die heiße Phase
Der Kölner Projektentwickler CUBE Real Estate realisiert in der Leverkusener Bahnstadt Opladen eine 25.000 m² umfassende Neuentwicklung. Das gemischt genutzte Quartier schafft Platz für Wohn-, Büro-, Einzelhandels-, Gastronomie- und Sportnutzung. Im Oktober 2016 wurde ein zweitstufiger Architekturwettbewerb zur Entwicklung eines architektonischen Konzeptes für die ehemalige Bahnausbesserungshalle gestartet. Diese erstreckt sich vis a vis des Kesselhauses entlang der grünen Mitte auf dem ehemaligen Bahngelände. Ausrichter des Wettbewerbes sind CUBE Real Estate, unter Beteiligung der Stadt Leverkusen sowie der neuen bahnstadt opladen GmbH (nbso). Folgende Büros haben es jetzt in die zweite Runde geschafft: JSWD Architekten, Lengfelds + Wilisch, Mei architects and planners sowie nebel pössl architekten. Insgesamt haben 10 Büros am Wettbewerb teilgenommen. Das neunköpfige Auswahlgremium – bestehend aus Vertretern der Stadt Leverkusen, unabhängigen Architekten und Vertretern der CUBE Real Estate – hat sich nun auf die vier aussichtsreichsten Entwürfe geeinigt. „Wir freuen uns sehr über die renommierten regionalen, nationalen und internationalen Bewerber und das große Interesse an der großen Bestandshalle in der Bahnstadt Opladen. Es ist uns wichtig, ein qualitativ hochwertiges Gesamtkonzept zu erhalten, das die charmante Industriearchitektur aufgreift, dabei aber moderne Akzente setzt. Wir sehen darin eine echte Chance, die Bahnstadt Opladen noch einmal aufzuwerten“, erklärt Tilman Gartmeier, Geschäftsführer der CUBE Real Estate. Die verbleibenden vier Architekturbüros haben nun bis Anfang März 2017 Zeit, um die Unterlagen für die zweite Auswahlphase des Wettbewerbs einzureichen. Die endgültige Entscheidung für ein Konzept fällt Ende März 2017. Vera Rottes, Geschäftsführerin der neuen bahnstadt opladen GmbH, betont, dass in der 2003 aufgegebenen Bahn-Ausbesserungshalle ein neuer Identifikationsort mit Wohnen, Arbeiten, Kultur und Freizeit mit großer Strahlkraft für das ganze Projekt entsteht. CUBE Real Estate plant das Gesamtprojekt bis 2020 fertigzustellen. Es beinhaltet zwei Baukörper: In dem gut 5.500 m² großen künftigen „CubeOffices 574“ halten neben modernen Büroflächen – auch mit Nutzungsbezug zum künftigen Campus Leverkusen – eine Gastronomie und ein Sport-/Fitnesscenter Einzug. In der gut 20.000 m² großen ehemaligen Ausbesserungshalle und zukünftigen „CubeFactory 577“ ist Raum für Studentisches Wohnen, allgemeines Wohnen, Büro- sowie Gastronomieflächen auf einer Nutzfläche von ca. 20.000m² vorgesehen. Über die Cube Real Estate GmbH Die Cube Real Estate GmbH wurde im Jahr 2013 gegründet und versteht sich als mittelständischer Projektentwickler und Bauträger mit knapp EUR 100 Millionen Entwicklungsvolumen. Davon befindet sich aktuell ein Projektvolumen in Höhe von etwa EUR 30 Mio im Bau. Mittlerweile ist gemeinsam mit dem Gründer Tilman Gartmeier ein Team von 10 Mitarbeitern tätig. Der Fokus liegt neben der Entwicklung und dem Bau von Studentenwohnheimen und Apartmentanlagen auch im Bereich der Entwicklung und Revitalisierung von innerstädtischen Gewerbeprojekten und Hotels. Über die neue bahnstadt opladen GmbH Nach der Schließung des Werks durch die Deutsche Bahn Ende 2003 legte die Stadt Leverkusen die innerstädtische Bahnbrachfläche als Stadtumbaugebiet fest. Seit 2008 ist die Neue Bahnstadt Opladen eins der größten städtebaulichen Entwicklungsprojekte des Landes NRW. In dieser Zeit hat sich das ehemalige Ausbesserungswerk in ein neues Stadtviertel mit neuen Wohngebieten, einem Gewerbegebiet und sieben Hektar Grün entwickelt. An diesem Standort entsteht der Campus Leverkusen der Technischen Hochschule Köln. Bis 2020 soll der Neubau der Neuen Bahnstadt Opladen abgeschlossen sein. Die neue bahnstadt opladen GmbH wurde 2008 gegründet. Ihre Aufgabe: die städtebauliche Entwicklung der Brachflächen zu einem neuen Stadtquartier.

Weitere Nachrichten