Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Stadt erhält erneut Fördermittel zur Integration von Flüchtlingen und Neuzugewanderten
Auch in diesem Jahr erhält die Stadt Leverkusen Fördermittel aus dem Programm „KOMM-AN NRW“, das vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird. Es zielt darauf ab, die Integration von Flüchtlingen und Neuzugewanderten zu fördern und das bürgerschaftliche Engagement zu stärken. Das mehrteilige Landesprogramm läuft bereits im dritten Jahr. Mit dem Programmteil I finanziert das Land eine zusätzliche Personalstelle beim Kommunalen Inte ...

->Erstmals ganztägige Stadtrundfahrt – Nächste Tour am 5. Mai
Bei einer Stadtrundfahrt zu erkunden. Nun ist die vom Verein Wir und Leverkusen – ein starkes Stück Rheinland angebotene Premierentour bereits mehr als eine Woche vor dem Start am 28. April restlos ausgebucht. Klar ist damit, dass es neben den üblichen rund vierstündigen Stadtrundfahrten auch im kommenden Jahr weitere ganztägige Angebote geben wird. Die nächste vierstündige Tour mit dem Themenschwerpunkt Erholungshaus startet bereits eine Woche später, am Samstag, 5. Mai. Ein fachkundiger F ...

->Zukunft Kultur
Auf Einladung des Kunstvereins diskutierten zur Mittagszeit Oberbürgermeister Uwe Richrath, Roswitha Arnold, Vorsitzende des Betriebsausschusses Kultur, Leverkusen, Thomas Helfrich, Leiter Bayer Kultur, Dr. Fritz Emslander, Stellvertretender Direktor ...

->Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt: DatumMessstellenMo., 23.04.18Borkumstr.Burscheider Str.Dechant-Krey-Str. ...

->Cimberly Dreistein stark verbessert
U-18-Kugelstoßerin Cimberly Dreistein (TSV Bayer 04 Leverkusen) hat am Samstag in Leichlingen einen furiosen Saisonauftakt hingelegt. Die 17-Jährige steigerte ihre persönliche Bestleistung mit der Drei-Kilo-Kugel gleich um 75 Zentimeter auf 15,12 Meter. Auch andere TSV-Werfer hakten Normen für Deutsche Meisterschaften ab. Mona Khulusi steigerte si ...
Finnisch-Deutsche Handelsgilde zu Besuch in Morsbroich


Die 11 nächsten Termine:
06.04. 19:00 Kunstausstellung: Werkausschnitte Jan Schönepauck
22.04. 15:15 FC Leverkusen - TSV Germania Windeck (Landesliga)
24.04. 15:00 Diavortrag: Wiesdorf wie es früher war
26.04. 20:00 FC Leverkusen - FV Wiehl (Landesliga)
01.05. Tag der Arbeit
06.05. 11:00 Dampfbahn Leverkusen e.V. - Fahrtag Mai
09.05. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
09.05. 16:30 Im Gespräch bleiben mit dem Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz
09.05. 19:00 Schach: Bauernblitz-Turnier Runde 9 beim SV Fideler Bauer
10.05. Christi Himmelfahrt
12.05. Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Blumenfest


->Werkselfen bauen Siegesserie aus
Die Bundesliga-Handballfrauen des TSV Bayer 04 haben ihren tollen Rückrundenlauf fortgesetzt und mit 26:25 (13:13) bei Frisch Auf Göppingen gewonnen. Die letzte Szene wird gewiss vielen lange in Erinnerung bleiben: Sieben Sekunden sind noch auf der Uhr. Freiwurf für Bayer an der 9 Meter Linie der Frisch auf Frauen. Sally Potocki täuscht einen Wurf an, passt aber zu ...

->Nico Menzel sprintet Hausrekord
In Durham im US-Bundesstaat North Carolina hat Sprinter Nico Menzel vom TSV Bayer 04 Leverkusen am Wochenende gleich zwei Normen für die Deutschen U23-Meisterschaften erfüllt. Über 200 Meter steigerte er seine persönliche Bestzeit. Zunächst brillierte der 200-Meter-Spezialist, der an der Uni Charlotte studiert, über seine Paradestrecke in 21,26 Sekunden. Damit steigerte der 21-Jährige seine persön ...

->Mit Schreckschusspistole auf Fuchs geschossen
Am Samstagabend (21. April) hat ein Leverkusener (40) im Stadtteil Schlebusch mit einer Schreckschusspistole auf einen Fuchs geschossen, der nach Angaben des 40-Jährigen zuvor zwei seiner Gänse gerissen hatte. Die Polizeibeamten stellten die PTB-Waffe sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. Ein Anwohner hörte gegen 23.15 Uhr die Schüsse vom Grundstück an der Opladener Stra ...

->Finnisch-Deutsche Handelsgilde zu Besuch in Morsbroich
Im Rahmen des 50jährigen Jubiläums der Städtpartnerschaft Leverkusen-Oulu beschäftigte sich am Donnerstag die Finnisch-Deutsche Handelsgilde in Morsbroich mit dem Finnischen Kunstmarkt. Nach einer Führung von Fritz Emslander durch das Museum wurden die Teilnehmer durch Bürgermeister Bernhard Marewski (zugleich Vorsit ...

->Sieg trotz dezimiertem Kader
Nach erneut viel zu langer Pause starteten die Damen der DJK Sportfreunde Leverkusen am Samstag in die letzten Saisonspiele. Im Hinspiel konnten die Leverkusenerinnen ein deutliches Ergebnis erzielen, aber auswärts konnte man den HSV noch nie besiegen. Kurzfristig musste Trainer Jürgen Schülter doch noch auf mehrere Spielerinnen verzichten, so dass Unterstützung aus der zweiten Mannschaft angefordert ...


Herrmann-Hackenbroich-Gedächtnisspringen

->Rheindorfer Gesundheitstag
Mit 30minütiger Verspätung begann heute in der Masurenstr. 5 der Rheindorfer Gesundheitstag, da niemand über den Verbleib des Schirmherren, Oberbürgermeister Uwe Richrath informiert war, der die Eröffnungsrede halten sollte. ...

->Neustart im Netz
Mit einem Druck auf den großen roten Knopf begann der Neustart im Netz. Die SPD Leverkusen und die SPD-Fraktion Leverkusen haben eine neue Webseite. Unter www.spd-leverkusen.de besteht nun wieder die Möglichkeit sich über aktuelle Kommunalpolitik zu informieren. „Das Smartphone ist unser ständiger Begleiter geworden. Eine Bahn voller Menschen, die auf kleine Displays schauen löst keine Verwunderung mehr aus. Es war daher höchste Zeit unsere Internetseit ...

->Leverkusen kauft FAIR ein – für eine gerechtere Welt

FAIRNESS‭ ‬ist‭ ‬wichtig!‭ ‬ Nicht‭ ‬nur im Sport,‭ ‬ sondern‭ ‬auch‭ ‬im
Wirtschaftsleben.Den fairen Handel zu unterstützen hat sich nunmehr schon seit 30 Jahren‭ ‬der Eine-Welt-Laden verschrieben.
Und es ist schön, dass auch die Stadt Leverkusen im Sommer 2015
beschlossen hat, „Fairtrade-Town“ zu werden. Dieser guten Absicht müssen‭ ‬allerdings‭ ‬au ...

->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder die aus ihrer Sicht verkehrsrelevanten Baustellen veröffentlicht: Baustelle Zeitraum Maßnahme Veranlasser Verkehrsbeschränkung Status Bismarckstr. in Höhe der Dhünnbrücke 27.05.16 - vorauss. Mai 18 Neubau der Dhünnbrücke TBL Der Verkehr wird über leicht eingeengte Fahrspuren an der Baustelle vorbeigeführt. ...

->Auto kommt von der Straße ab - Fahrer verstorben, Beifahrerin verletzt
Am Freitagnachmittag (20. April) ist in Leverkusen-Steinbüchel eine Mercedes B-Klasse von der Straße abgekommen und eine Böschung hinunter gefahren. Der Autofahrer (76) verstarb noch an der Unfallstelle. Seine Ehefrau (76) wurde im Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Ein internistischer Notfall kann derzeit als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden. Gegen 15.40 Uhr war der Senior in seinem Mercedes-Benz mit s ...

Leverkusen kauft FAIR ein


->Vier Millionäre – Die Berliner Stadtmusikanten III
Frau Kuh, Herr Wolf, Frau Katze und Herr Spatz wohnen noch immer im Altersheim „Zum Sonnenschein“, die Schafe haben sich als neue Bewohner dazu gesellt und dank des wiedergefunden Schatzes gibt es keine Geldsorgen mehr. Alles könnte so schön sein … Aber da ist noch der Fuchs, der sich bitter rächen will an Wolf, Katze, Kuh und Spatz, die ihm ja in der letzten Geschichte die Beute des lang zurückliegenden Jahrhundertraubs direkt vor der Nase wegschnappten. Nun hat er sich den Obergangster aus al ...

->Duo Svoboda/Hussong im Schloss
Mike Svoboda, der „Posaunenvirtuose und Allesbläser“ (Die Zeit), hat in Leverkusen schon mehrfach mit außergewöhnlichen Konzerten begeistert. Daran knüpft er in seinem ungewöhnlichen Duo-Programm „Anarchic Harmonies“ zusammen mit dem Akkordeonisten Stefan Hussong an: ein Konzert, das den frühbarocken Girolamo Frescobaldi (1583-1643) und den modernen John Cage (1912-1992) beziehungsreich gegenüberstellt und faszinierend miteinander verschränkt. Mike Svoboda wurde 1960 auf der Pazifikinsel Guam ...

->Table-Talk des Freundeskreises Bracknell-Leverkusen
Der Partnerstadtverein Freundeskreis Bracknell-Leverkusen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu seinem nächsten englischsprachigen Table-Talk ein. Es ist eine Gesprächsrunde zu aktuellen Tagesthemen mit Bezug zu England vorgesehen. Der Table-Talk findet am Montag, den 14.05.2018 um 17:30 Uhr im Bruno-Wiefel-Haus des GBO in Opladen, Kölner Str. 100, statt. Die Veranstaltung wird etwa eine Stunde dauern. Auch neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. ...

->Neubau der städtischen Kita in Steinbüchel wird von Bayer AG unterstützt
In der Heinrich-Lübke-Straße in Steinbüchel haben die Bauarbeiten für den Bau einer neuen städtischen Kindertagesstätte begonnen. An den Baukosten von ca. 4,7 Mio. Euro beteiligt sich die Bayer AG mit einer Großspende in Höhe von 2,5 Mio. Euro. Am 20. April läuteten daher Oberbürgermeister ...

->TSV optimiert die Nachwuchs-Förderung
Bei Männern und Frauen gehört der TSV Bayer 04 Leverkusen seit Jahrzehnten zu den renommierten Adressen im Deutschen Leichtathletik-Verband. Jetzt rückt auch die Jugend leistungsmäßig stärker in den Fokus. Dazu wurde das bestehende Trainingssystem am Bundesstützpunkt in Leverkusen auf ein vertikales Trainingskonzept umgestellt. Es beinhaltet unter anderem eine engere Vernetzung und ein Mentoring der bekan ...

Bayer unterstützt Kindergarten-Neubau


->CDU: Ausbesserungen am Bestandspflaster in der Opladener Fußgängerzone jetzt mit erledigen
Der CDU-Ratsherr Bernd Miesen freut sich über den guten Baufortschritt in der Opladener Fußgängerzone. Das rote Pflaster wird etappenweise in der Mitte durch ein helles Band ersetzt. Die alten roten Steine werden von der bauausführenden Firma teils an Private verkauft. Nun regt Miesen an, kaputte rote Pflastersteine links und rechts vom hellen Band durch intakte Steine „aus der Mitte“ zu ersetzen. „Gerade im Bereich der Bahnhofstraße sind an einigen Stellen viele Steine stark beschädigt“, so M ...

->Kartenbüro im Forum am 24. April geschlossen
Am Dienstag, 24. April 2018, bleibt das Kartenbüro im Forum wegen einer ganztägigen Belegung der Forum-Räumlichkeiten geschlossen. Ab Mittwoch, 25. April, können Karten für (fast) alle Veranstaltungen in Deutschland wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten gekauft werden: Mo–Fr 10.00-13.00 Uhr Unabhängig von jeglicher Öffnungszeit können Karten 24 Stunden am Tag auch über die Internetseite www. ...

->Girls‘ Day am 26. April 2018
Der Girls'Day – Mädchenzukunftstag ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben etwa 1,8 Millionen Mädchen teilgenommen. Seit 2002 wird der Aktionstag evaluiert und so kann belegt werden, dass der Girls'Day die Schülerinnen tatsächlich dazu motiviert, technische, informationstechnische, handwerkliche oder naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Für Unternehmen macht sich der Girls’Day bezahlt: 33 Prozent der Unternehmen ...

->Ausblick auf das WfL-Jubiläumsjahr
2018: Ein ganz besonderes Jahr für die Wirtschaftsförderung Leverkusen, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert. 20 Jahre nach Gründung der Gesellschaft ist es Zeit, einmal Rückschau zu halten und den Blick nach vorne zu richten. Denn Strukturwandel endet nie und daher ist es auch notwendig, eine agile und handlungskräftige Wirtschaftsförderung in der Stadt zu haben. Mit zunehmender Digitalisierung verändern sich die Anforderungen an die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen massiv, u ...

->Werkselfen wollen positive Serie fortsetzen
Nach dem Sensationserfolg gegen die TuS Metzingen vergangenen Sonntag erwartet das Team die nächste schwere Aufgabe unter dem Hohenstaufen. Am Samstag geht es für das Team um Cheftrainerin Renate Wolf zum Gastspiel zu FRISCH AUF Göppingen. Die Partie wird um 19.30 Uhr in der EWS Arena angepfiffen. Die Handball Bundesliga ist in dieser Saison extrem ausgeglichen. So kämpfen die Mannschaften bis Platz 8 noch um die Europapokalplätze. Dazu zählen FRISCH AUF Göppingen und die Werkselfen. ...

->Fernando Carro wird neuer Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen
Der Gesellschafterausschuss der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH hat mit Wirkung zum 15. Mai 2018 Fernando Carro de Prada (53), zuletzt Vorstandsvorsitzender von Arvato in Gütersloh und Mitglied des Vorstands der Bertelsmann SE, zum weiteren Geschäftsführer berufen. Der gebürtige Spanier wird zum 1. Juli die Nachfolge von Michael Schade (65) als Sprecher der Geschäftsführung übernehmen. Schade wird - wie langfristig geplant - mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand gehen und zum selben Zeitpunkt in den Gesellschafterausschuss von Bayer 04 eintreten. Ebenfalls zum 1. Juli wird Rudi Völler (58) die neu geschaffene Position des Geschäftsführers Sport übernehmen. Seine Nachfolge als Sportdirektor tritt der bisherige Sport-Manager Jonas Boldt (36) an. "Unter der Führung von Michael Schade hat sich Bayer 04 in den vergangenen fünf Jahren sehr gut entwickelt. Die Mannschaft spielte viermal in der Champions League, alle organisatorischen und wirtschaftlichen Ziele wurden voll erfüllt", sagte Werner Wenning, der Vorsitzende des Aufsichtsgremiums des Bundesligisten. "Michael Schade hat die Organisation auf die Anforderungen der Zukunft ausgerichtet, Abläufe und Strukturen weiter verbessert, die Internationalisierung und Digitalisierung deutlich vorangetrieben und die Einnahmen aus Vermarktungsaktivitäten weiter gesteigert. In Namen des Gesellschafterausschusses möchte ich Michael Schade sehr herzlich für das Geleistete danken." Mit Fernando Carro übernimmt ein international erfahrener Top-Manager die Leitung in der Geschäftsführung. "Herr Carro hat seine außergewöhnlichen Führungs- und Management-qualitäten in verschiedenen Top-Positionen im In- und Ausland nachhaltig unter Beweis gestellt. Zusammen mit der sportlichen Kompetenz in unserem Führungsgremium, deren Bedeutung durch die organisatorischen Veränderungen weiter gestärkt wird, sind wir gut aufgestellt für die Herausforderungen der nächsten Jahre", sagte Werner Wenning. Der gebürtige Spanier Fernando Carro ist in Barcelona aufgewachsen und besuchte die deutsche Schule, die er mit dem Abitur 1982 abschloss. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann und einem Studium zum Wirtschaftsingenieur an der Universität Karlsruhe wechselte er zur damaligen Bertelsmann AG in Gütersloh, wo er im Laufe der Jahre unterschiedliche Geschäftsführungs- und Vorstandspositionen mit stets wachsender Verantwortung übernahm. 2015 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden der Dienstleistungsgesellschaft Arvato ernannt und in den Konzernvorstand der Bertelsmann Management SE berufen. Der künftige Geschäftsführer von Bayer 04 ist verheiratet und hat drei Kinder. Er spricht neben seiner Muttersprache Spanisch fließend Deutsch und Englisch. "Ich freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe, bei der ich meine Leidenschaft für den Fußball mit meiner beruflichen Erfahrung als Manager kombinieren kann. Für mich geht damit ein Wunsch in Erfüllung", kommentierte Carro. "Bayer 04 hat eine tolle Mannschaft mit großem Potenzial. Wir werden im Verein alles dafür tun, auch in Zukunft erfolgreich zu sein und unsere ambitionierten Ziele zu erreichen."
->Saisonstart für Kurse an der Großen Dhünn- und Bever-Talsperre
Die kostenlosen Kurse des NaturGuts Ophoven und des Wupperverbandes starten in die neue Saison. Nun können Schulklassen der Jahrgangsstufen 1 bis 5 wieder auf Entdeckungsreise an der Großen Dhünn-Talsperre in Wermelskirchen und an der Bever-Talsperre in Hückeswagen gehen. Die Anmeldung erfolgt beim NaturGut Ophoven unter der Rufnummer 02171-73499-44 oder per Mail an britta.demmer@naturgut-ophoven.de. Die Kurse starten jeweils mit einer Einführung und der Besichtigung der Talsperre. Besonders spannend ist der „Blick in die Unterwelt“, in den Kontrollgang im Talsperrendamm der Bever- und der Großen Dhünn-Talsperre. Während an der Bever-Talsperre im Anschluss an die Besichtigung das Thema Wasserkraft in der Praxis ausprobiert wird, widmet sich der praktische Teil der Kurse an der Trinkwassertalsperre Große Dhünn dem Thema Gewässeruntersuchungen an der Dhünn. Bei beiden Kursangeboten lautet das Motto „spielend lernen“ und es wird deutlich: Wasser ist ein spannendes Thema. Davon konnte sich die Montanusschule aus Burscheid am 19. April an der Großen Dhünn-Talsperre überzeugen. 50 Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b besichtigten den Staudamm und konnten anschließend in der Dhünn erforschen, welche Kleinlebewesen im Bach leben. Pro Jahr bieten das NaturGut Ophoven und der Wupperverband insgesamt 60 Kurse an der Bever-Talsperre und der Großen Dhünn-Talsperre an. Informationen zu diesem Umweltbildungsangebot gibt es auch unter www.wupperverband.de / Termine, Führungen und unter www.naturgut-ophoven.de.
->TSV-Trio trainiert in Florida
Ein TSV-Quartett hat mit dem DLV-Sprintkader seit etwa zwei Wochen seine Zelte in Florida aufgeschlagen. Im National Training Center in Clermont entwickeln Gina Lückenkemper, Aleixo Platini Menga und Robert Polkowski unter den kritischen Blicken von Trainer Uli Kunst Schnelligkeit für den Sommer. Gina Lückemper hockte am Montag zum ersten Mal seit dem ISTAF Indoor Ende Januar in Berlin in einem Startblock. „Ich finde für das erste Mal kann sich das sehen lassen. Hüpfe gleich noch mal rein, einfach um ein besseres Gefühl und mehr Routine zu bekommen“, meldet die 21-Jährige, die von ihrem Heimtrainer Uli Kunst begleitet wird. Im Mittelpunkt steht die individuelle Vorbereitung auf den EM-Sommer. Klar dass auch für die Staffel geübt wird. Aber es geht nicht nur ums Training. Leistungsphysiologe Prof. Dr. Rainer Knöller vom Olympiastützpunkt Hannover führt ein Belastungs- und Erholungs-Monitoring zum Zustand der Athleten während der intensiven Trainingswochen durch, das im Grundsatz unter anderem auch von der norwegischen Olympiamannschaft in Pyeongchang (Südkorea) angewendet wurde. Ziel ist es, den Gesundheitszustand der Sprinter zu beobachten und Überbelastung mit der Folge von Krankheit oder Verletzung zu vermeiden. Untergebracht sind die Athleten in kleinen Gemeinschaftshäusern rund 20 Autominuten vom Trainingszentrum entfernt. Aleixo Platini Menga wird wohl am 28. April in Clermont bei einem Wettkampf an den Start gehen. Nach dem Test folgt die Rückkehr nach Deutschland. "Ob er sogar über 100 und 200 Meter oder nur über über eine Strecke antritt, wird im Laufe der Woche festgelegt", sagt sein Trainer Hans-Jörg Thomaskamp, der mit anderen Schützlingen wie Hochspringer Mateusz Przybylko parallel in Portugal ein Trainingslager aufgeschlagen hat.
->Eine Nachfolgeregelung stand nicht zur Debatte!
Eine Phantomdiskussion im Betriebsausschuss der KulturStadtLev hat Irritationen ausgelöst. Das Konzept zur Standortsicherung des Schlosses Morsbroich sowie das Ausscheiden der Museumsleitung wurden spekulativ miteinander vermengt. Dabei ist das Verfahren eigentlich geklärt. Der Rat der Stadt Leverkusen hat am 26.02.2018 beschlossen, die Verwaltung solle die Prüfung und Umsetzung des vorgelegten Konzeptes zur Standortsicherung des Schlosses Morsbroich vornehmen. „Zum Zeitpunkt dieser Beschlussfassung war überhaupt noch nicht bekannt gewesen, dass Herr Dr. Heinzelmann als Museumsleiter beabsichtigte, auf eigenen Wunsch aus persönlichen Gründen zu kündigen. Das Ergebnis der Prüfung durch die Verwaltung steht noch aus, insofern ist bis dahin jegliche Diskussion zur künftigen Gestaltung der Museumsleitung rein spekulativ“, fasst Bernhard Marewski, CDU-Fraktion Leverkusen, die Ereignisse zusammen. Jegliche Interpretationsversuche und vermeintliches Herauslesen aus irgendwelchen Äußerungen, egal von wem sie kommen, sind unangebracht. Die geführte Diskussion, besonders angefeuert durch die Ausschussvorsitzende Roswitha Arnold (Bündnis 90/Die Grünen) war daher nicht zweckdienlich und gegebenenfalls sogar schädlich. „Zum aktuellen Zeitpunkt müssen wir uns auf die Standortsicherung des Schlosses Morsbroich konzentrieren. Erst mit dem Fortschreiten des Prozesses wird klar sein, wie die Museumsleitung in Zukunft aufgestellt werden muss. Die Beratungen dazu werden dann geführt und dann wird auch eine Entscheidung getroffen“, so Ingrid Geisel, SPD-Fraktion Leverkusen. Anders als teilweise in den Medien dargestellt (Die böse Lügenpresse - Nicht so Leverkusen.com), fasste der Betriebsausschuss letztlich folgenden Beschluss: „Die Stelle der Museumsleitung des Museums Morsbroich - seit dem 1. März 2018 vakant - bleibt bis zum 31.12.2018 unbesetzt. Die kommissarische Leitung des Museums übernehmen in dieser Zeit und bis zu einer Neubesetzung Kurator Herr Dr. Fritz Emslander und in Vertretung die Kuratorin Frau Dr. Stefanie Kreuzer.“ „Wie man daran leicht erkennen kann, ging es überhaupt nicht darum, in welcher Weise und durch wen künftig das Museum Morsbroich geleitet wird. Mit dieser Zwischenentscheidung bleibt nun genügend Zeit um inhaltlich das vom Museumsverein vorgelegte Sicherungskonzept zu prüfen und um anschließend Entscheidungen zu treffen“, fassen Ingrid Geisel (SPD-Fraktion Leverkusen) und Bernhard Marewski (CDU-Fraktion Leverkusen) abschließend zusammen.
->Auto gerät in den Gegenverkehr - drei Verletzte
Am Donnerstagnachmittag (19. April) ist in Leverkusen-Opladen eine Frau (75) mit ihrem Opel in den Gegenverkehr geraten und mit zwei Autos zusammen gestoßen. Die Fahrer wurden dabei verletzt. Nach bisherigem Stand war gegen 17.10 Uhr die 75-Jährige auf der Solinger Straße in Richtung Opladen unterwegs. Zwischen den Einmündungen Am Hauweg und Auf den Heunen verlor die Corsa-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie touchierte zunächst einen entgegenkommenden Ford KA und stieß anschließend frontal mit einem VW Golf zusammen. Der Ford überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Rettungskräfte fuhren die Verletzten in nahegelegene Krankenhäuser. Aktuell ist die Solinger Straße in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln ist im Einsatz.

Weitere Nachrichten