Leverkusener Logo Leverkusen

<< Manfort Maria-Friedens-Königin (ehemalig) _Gemeindehaus Humboldtstr. >>

Maria-Friedens-Königin (10 k) Katholische Kirche am alten Wiesdorfer Bahnhof (Rudolf-Mann-Platz/Carl-Duisberg-Str.) wurde 1953 vom Bauunternehmen Traut nach Plänen des Leverkusener Architekten Hubert Jacobs errichtet und am 19.04.1954 eingeweiht. Manchmal wird sie als "Sprungschanze Gottes" bezeichnet.
Der hölzerne Glockenturm wurde 1973 abgerissen.
Die Kirche wurde zum Schluß nicht mehr zu relegiösen Zwecken genutzt und im Sommer 2005 in ein Musik- und Tanzzentrum umgewandelt. 2012 Wurde sie abgerissen und ein Farbenverkauf errichtet.

"
Größere Kartenansicht


Bisherige Besucher dieser Seite: 26075

Die 3 neuesten Nachrichten, die sich auf Maria-Friedens-Königin (ehemalig) beziehen:
19.04.2009: Eloba: Ausstellungseröffnung Ansichtssache
10.04.2009: Ansichtssache Leverkusen: 12. Jahreausstellung mit Werken der Absolventen der Eloba Schule für Malerei
14.09.2000: Premiere: Orchester mit 80 Keyboardern



12 Bilder, die sich auf Maria-Friedens-Königin (ehemalig) beziehen:
13.06.2016: Kreuz, Schild
13.06.2016: Rudolf-Mann-Platz mit Kreuz
13.06.2016: Rudolf-Mann-Platz mit Kreuz
13.06.2016: Rudolf-Mann-Platz mit Kreuz
13.06.2016: Rudolf-Mann-Platz mit Kreuz
08.03.2013: Rudolf-Mann-Platz mit Kreuz
22.04.2012: Maria-Friedens-Königin im Abriß
22.04.2012: Maria-Friedens-Königin im Abriß
22.04.2012: Maria-Friedens-Königin im Abriß
22.04.2012: Maria-Friedens-Königin im Abriß
22.04.2012: Maria-Friedens-Königin im Abriß
00.00.0000: Maria-Friedenskönigin



2 Postkarten, die sich auf Maria-Friedens-Königin (ehemalig) beziehen:
00.00.0000: Maria Friedenkönigin
00.00.0000: Maria Friedenskönigin



Hauptseite     Stadtführer     Stadtteil-Stadtführer Wiesdorf     Anmerkungen