Stell Dir vor Du wartest am Busbahnhof, aber kein Bus kommt


Archivmeldung aus dem Jahr 2017
Veröffentlicht: 08.05.2017 // Quelle: Internet Initiative

Seit Sonntag wird der Wiesdorfer Busbahnhof aufgrund des Umbaus nicht mehr vom ÖPNV angefahren.
Erwartungsgemäß funktionierte das Umleitungskonzept für Umsteiger (sofern es überhaupt eines gibt) am Busbahnhof nicht. Nachdem im Vorfeld keine Schilder/Aushänge auf dem Busbahnhof auf den Umbau hinwiesen sind jetzt zwar die Fahrpläne entfernt, aber immer noch kein Hinweis auf die Umbaumaßnahmen erkennbar. Keine der acht Haltestellen ist irgendwie (Flatterband/Schild/Sperrbake) markiert, ein einziger DIN-A4-Wegweiser hängt am Kiosk des Bahnhofs.
So kam es wie es kommen mußte: Möchtegern-Fahrgäste setzen sich auf die Bänke am Busbahnhof und warteten - und warteten auf die nicht kommenden Busse. Wer am Sonntag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr auf der Bank saß, der hatte noch Glück: Eine freundliche Wupsi-Mitarbeiterin kam vorbei und versuchte die Kommunikations-Fehlplanung zu heilen.
Selbst mit Erläuterungen ist fraglich, ob sich die Ersatzhaltestellen ohne Schilder oder Pfeilen auf dem Boden finden lassen.
Die Ersatzhaltestelle Doktorsburg ist auf den letzten Drücker geteert worden. Da es in Deutschland nie regnet hat man auf Wärtehäuschen verzichtet.
Bei soviel Gedankenlosigkeit fällt es fast gar nicht mehr ins Gewicht, daß Radfahrer per Umleitung ins ECE geschickt werden.
Es bleibt abzuwarten, wie lange Baudezernentin Deppe, die wupsi und die TBL brauchen, um Versäumtes nachzuarbeiten und ein vernünftiges Umsteigekonzept erstellen und umzusetzen.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 4.491

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Internet Initiative"

Weitere Meldungen