Stadtplan Leverkusen
28.09.2020 (Quelle: Evangelischer Kirchenkreis)
<< Stadtbibliothek bietet Streaming-Dienst   Hörspielpräsentation im K1 als doppelte Uraufführung >>

Projekt „Willkommen, kleines Baby“ sucht neue Willkommenspaten/-innen


„Es macht mir große Freude, junge Eltern mit ihrem Neugeborenen zu besuchen. Das ist immer wieder ein kleines Wunder“, sagt Willkommmenspatin Gabriele Ertelt. Sie ist seit zweieinhalb Jahren ehrenamtlich in dem Projekt „Willkommen, kleines Baby“ der Stadt Leverkusen und des Diakonischen Werks Leverkusen im Rahmen der „Frühen Hilfen“ engagiert.

Hier arbeiten Frauen und Männer ehrenamtlich mit, die gerne junge Eltern unterstützen möchten. Die sogenannten „Patinnen“ oder auch „Paten“ überbringen den frischgebackenen Eltern eine Willkommenstasche mit hilfreichem Infomaterial und kleinen Geschenken beispielsweise Rauchmelder, Badethermometer, Lätzchen und Plüschtiere. Die Taschen werden von einer Mitarbeiterin des Projekts vorbereitet und bestückt.

Die Projektleiterin Bianka Stöcker-Meier bereitet die Paten mit einer Schulung auf das Ehrenamt vor und sorgt dafür, dass sie beim ersten Besuch begleitet werden. Bei dem Einsatz wird auf vorher ausgewählte bzw. bevorzugte Stadtteile der Paten Rücksicht genommen. Die Paten rufen dann die Eltern an und vereinbaren einen Termin, um die Taschen zu überbringen.

Die Informationen sollen den jungen Eltern helfen, neue Kontakte, Hilfsangebote, Spielgruppen oder Beratungsstellen zu finden. Auch zu gesetzlichen und wirtschaftlichen Fragen gibt es Infos, ebenso zur Entwicklung, Erziehung, Ernährung oder Gesundheitsvorsorge ist umfangreiches Material vorhanden, teilweise auch in verschiedenen Sprachen.

„Wegen Corona übergeben wir die Taschen derzeit an der Tür, ohne die Wohnung zu betreten – mit Schutzmaske, Abstand und desinfizierten Händen“, berichtet Gabriele Ertelt. Trotzdem fänden auch in dieser Situation gute Begegnungen statt.

Für ihren Einsatz erhalten die Patinnen eine Aufwandsentschädigung von fünf Euro. Monatlich findet ein Treffen bei Kaffee, Tee und Keksen zum Gedankenaustausch, zu Neuigkeiten bzw. Informationen statt. Sehr beliebt sind auch das Adventsfrühstück und das Weihnachtsessen.

Darüber hinaus finden vier Mal im Jahr finden Fortbildungsveranstaltungen statt, manche davon ganztags. Für Gabriele Ertelt waren die immer sehr bereichernd: „Es geht um verschiedene Themen, etwa um Vorurteile oder um das Aufwachsen von Babys in verschiedenen Kulturen.“

Das bestehende Team der Willkommenspaten würde sich sehr über neue Interessierte freuen, da einige der Patinnen aus Altersgründen ausgeschieden sind.

Interessierte melden sich gerne bei Bianka Stöcker-Meier:

Email: bianka.stoecker-meier@diakonie-leverkusen.de
Telefon: 02171- 75041-12


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.10.2020 20:37 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter