Stadtplan Leverkusen
16.07.2019 (Quelle: WFL)
<< Covestro in Leverkusen: 50 Jahre Soletechnikum: Keimzelle für technischen Fortschritt   47. Opladener Stadtfest von Fr. 26. Juli bis Mo 29. Juli 2019 >>

WfL-Geschäftsbericht 2018 erschienen


Zukunftsorientiert und innovativ: Das hat sich die Wirtschaftsförderung Leverkusen im Jahr 2018 auf die Fahne geschrieben. Und unter diesem Motto stand nicht nur die Jubiläumsveranstaltung „20 Jahre WfL“ sondern auch das Innovationszentrum Probierwerk, die zahlreichen neuen Projekte am Leverkusener Büromarkt und die Weiterentwicklung der Stadtzentren. Alle Aktivitäten der WfL im Jahr 2018 sind ab sofort nachvollziehbar im digitalen Geschäftsbericht: www.wflgeschaeftsbericht.de/2018

Das Jahr 2018 war ein ganz besonderes für die Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH. Denn sie feierte 20jähriges Bestehen. Grund genug, einmal zurück zu schauen und den Blick nach vorne zu wagen: Was wird den Wirtschafts- und Arbeitsstandort Leverkusen in der Zukunft bewegen? Welche Megatrends lassen sich heute schon erkennen? Und wie können wir, als Wirtschaftsförderung, die Unternehmen am Standort Leverkusen bei dem Weg in eine innovative Zukunft unterstützen?

Dazu wurde die Bevölkerung im Rahmen eines web-basierten Dialogs zur Zukunftsfähigkeit der Stadt Leverkusen befragt: Welche Megatrends werden den wirtschafts- und Arbeitsstandort Leverkusen in der Zukunft beeinflussen? Digitalisierung, Gesundheit und Mobilität kristallisierten sich als die wichtigsten Treiber heraus. Diese Themen wurden in einem Zukunftsworkshop verdichtet und im Rahmen der WfL-Jubiläumsveranstaltung am 3. Oktober 2018 diskutiert.

Ein weiterer Meilenstein des vergangenen Jahres bildete die Planung des Innovationszentrums Probierwerk. Im Jahr 2018 wurde umgebaut, geplant und erste Vermarktungsschritte eingeleitet. Daraus entstanden ist heute eine Plattform zur Entwicklung und zum Austausch von technischen und kreativen Fähigkeiten. Ein Ort für neue Ideen und die Experten von morgen – bestehend aus Büros für Startups und Unternehmen, Coworking-Plätzen, einem „Fablab“, einem Schülerlabor und einem modern ausgestatteten Seminarbereich.

Und auch auf dem Leverkusener Büromarkt war einiges los: Dieser konnte in 2018 ein Rekordhoch von 32.000 qm umgesetzter Fläche verzeichnen. Durch zahlreiche neue Projektentwicklungen konnte zudem die Zukunftsfähigkeit des Standortes gestärkt werden.

WfL-Geschäftsführer Dr. Frank Obermaier blickt zufrieden zurück auf ein spannendes Jahr: „Im vergangenen Jahr hat sich wieder gezeigt, wie gut der Standort Leverkusen bereits aufgestellt ist. Jetzt gilt es, die Megatrends der Zukunft positiv für unseren Standort zu nutzen und immer weiter nach Innovation und neuen Projekten zu streben. Dabei wird die Wirtschaftsförderung Leverkusen die Leverkusener Unternehmer auch weiterhin begleiten und unterstützen.“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 16.07.2019 12:50 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter