Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1334 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1215 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1024 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 4 / 1020 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 986 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 902 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 857 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 850 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 763 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 751 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Stadt Leverkusen erhält rund vier Millionen Euro Erstattungsbeiträge für das Kindergartenjahr 2021/2022

Veröffentlicht: 16.08.2021 // Quelle: Rüdiger Scholz

Die Stadt Leverkusen erhält für das Kindergartenjahr 2021/2022 insgesamt 3.924.021,96 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz:

„Die CDU-geführte Landesregierung hat in der laufenden Legislaturperiode das zweite, für die Eltern beitragsfreie Kindergartenjahr eingeführt. Damit hat die Landesregierung einen weiteren wichtigen Schritt zur Entlastung der Eltern geleistet.

Die Kosten für die Beitragsfreiheit werden vom Land übernommen. Allein für das kommende Kindergartenjahr bekommt die Stadt Leverkusen Beiträge in Höhe von 3.924.021,96 Euro erstattet. Insgesamt erhalten die Jugendämter in ganz Nordrhein-Westfalen rund 425 Millionen Euro Beiträge für ihre Kitas.

Zudem hat die Stadt Leverkusen im Rahmen der Corona-Pandemie allein für Januar zusätzlich 96.462,25 Euro Beiträge für die Offene Ganztagsgrundschule (OGS) erstattet bekommen.“

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.834
Weitere Artikel vom Autor Rüdiger Scholz