Stadtplan Leverkusen
06.11.2020 (Quelle: Straßen.NRW)
<< Merkblätter zum Thema Corona   Aktuelle Baustellenübersicht >>

A3: Konstituierende Sitzung des Dialogforums zum Ausbau zwischen Leverkusen-Opladen und Hilden


Am Donnerstagabend (5.11.) fand zum geplanten Ausbau der A3 zwischen Leverkusen-Opladen und Hilden die konstituierende Sitzung des Dialogforums digital statt. Das Begleitgremium setzt sich zusammen aus Personen aus Kommunen, Initiativen, Verkehrs- und Unternehmensverbänden, Umwelt- und Naturschutzverbänden sowie zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern. Straßen.NRW hat für den Dialog die Agentur IKU_Die Dialoggestalter beauftragt, die den Dialog als neutraler Moderator steuert.

In diesem nicht-öffentlichen Format treffen sich in regelmäßigen Abständen die Interessengruppen mit Expertinnen und Experten von Straßen.NRW. Das Dialogforum ist ein Ort für den direkten Informationsaustausch und dient insofern dem Austausch von Zwischenständen der Planung. Ziel ist es, umfassend und kontinuierlich die verschiedenen Interessen beim Ausbau der A3 zu beleuchten und möglichst früh Neuigkeiten zu kommunizieren. Auch die geplante Machbarkeitsstudie zur "Temporären Seitenstreifenfreigabe" (TSF) ist Thema des Dialogforums. Zudem sollen aktuelle, grundlegende Informationen zur Verkehrsbelastung und zum jeweiligen Planungsstand vorgestellt und diskutiert werden.

Das Dialogforum konstituierte sich mit der Maßgabe, einen Querschnitt der Interessenlandschaft abzudecken. Neben Interessenvertreterinnen und Interessevertretern werden im Dialogforum deshalb o.g. sogenannte Zufallsbürgerinnen und Zufallsbürger mitwirken. Dabei handelt es sich um per Stichprobenauszug aus den Melderegistern der Anrainer-Kommunen eingeladene Personen, die die Perspektive der Bürgerschaft in den Dialogprozess einbringen. Das Dialogforum hat beratende Funktion, ist kein Gremium mit Entscheidungskompetenz. Gleichwohl können die Mitglieder Empfehlungen abgeben, auf Anforderungen an die Planungen hinweisen und offene Fragen benennen. Gleichermaßen verstehen sich die Mitglieder als Botschafter in ihre Netzwerke. Die Ergebnisse der Sitzungen werden auf der Projektwebsite öffentlich zugänglich gemacht.

Bei der konstituierenden Sitzung, die aufgrund der Corona-Pandemie in einem digitalen Format stattfand, stand das Kennenlernen im Vordergrund, Erklärungen zum Planungsauftrag wie auch zum planungsbegleitenden Dialog. Gleichermaßen wurden die Aufgaben und Rollen geklärt, ein Arbeitsrahmen verabschiedet und über Form und Notwendigkeit einer ersten gemeinsamen Botschaft an die Medien in Form dieser Pressemitteilung diskutiert. Die nächste Sitzung des Dialogforums ist für den 19.01.2021 geplant.

Hintergrund:
Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg plant den Ausbau der A3 zwischen der Anschlussstelle Leverkusen-Opladen und dem Autobahnkreuz Hilden, damit der Verkehr dort zukünftig sicherer und leichter fließen kann. Deshalb soll der rund 15 Kilometer lange Abschnitt von heute sechs auf zukünftig acht Fahrspuren ausgebaut werden. Aufgrund der hohen Relevanz des Projekts für die Verkehrsinfrastruktur und der damit aber gleichzeitig verbundenen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt, ist es Ziel von Straßen.NRW, schon in der Phase der Vorplanung einen intensiven Dialogprozess zum Vorhaben zu initiieren. Durch den Einbezug des lokalen Wissens soll die größtmögliche Qualität der Planung gewährleistet werden. Die Planungen wird der Landesbetrieb durch unterschiedliche Dialogformate begleiten, um im persönlichen Austausch frühzeitig zu informieren, Fragen zu beantworten und Anregungen zu planerischen Zwischenständen zu erhalten.

Mehr zum Thema:
A3: Ausbau zwischen Leverkusen-Opladen und Hilden (https://www.strassen.nrw.de/de/wir-bauen-fuer-sie/projekte/a3/ausbau-zwischen-hilden-und-leverkusen-opladen.html)


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 07.11.2020 17:50 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter