Trauer-Pavillon wieder geöffnet: nächstes Treffen am 27.09.2020 - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Trauer-Pavillon wieder geöffnet: nächstes Treffen am 27.09.2020

Veröffentlicht: 22.09.2020 // Quelle: Evangelischer Kirchenkreis

Nach einer langen Zeit ohne Treffen wegen der Corona-Beschränkungen finden sich Trauernde wieder in der Begegnungsstätte auf dem Friedhof Reuschenberg zum Austausch zusammen. Nicht nur im Pavillon ist einiges umgestellt und auf Coronarichtlinien hin angepasst worden, auch den Ablauf haben die Mitarbeiterinnen umgestellt.
„Wir haben die Termine ausgeweitet und öffnen jetzt fast jeden Sonntag für Trauernde unsere Tür sonntags zwischen 14.00 und 16.30 Uhr“, berichtet die Leitung Dörte Polock. „Der dritte Sonntag im Monat ist geschlossen.“
Da nach den Sicherheitsvorschriften derzeit nur sieben Personen im liebevoll genannten „Häuschen“ Platz finden, ist ein Besuch nur unter vorheriger telefonischer Anmeldung möglich. „Wenn es zu viele Anmeldungen gibt, rufe ich zurück“, sagt Polock, „aber bisher hat es immer gut funktioniert.“
An jedem Treffen sind zwei der acht Mitarbeiterinnen vor Ort. Man sitzt im Kreis mit ausreichendem Abstand, auf dem Platz darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Wasser in Flaschen kann vor Ort erworben werden, auf Kaffee, Tee und Gebäck muss derzeit leider verzichtet werden.
„Aber das wichtige ist doch der Austausch untereinander,“ sagt eine der Besucherinnen, „und dass wir am Sonntag nicht so alleine sind.“ Außerdem dienen die Treffen dazu, sich untereinander zu vernetzen und weitere Verabredungen zu Telefonaten, Spaziergängen, Essen oder sogar gemeinsamen Urlauben zu treffen. So sind schon viele Freundschaften entstanden, die in der Trauer helfen. Die Treffen auf dem Friedhof sind Teil des Angebotes für Trauernde vom Evangelischen Kirchenkreis Leverkusen.
Das nächste Treffen ist am 27. September 2020 von 14 bis 16:30 Uhr auf dem Reuschenberger Friedhof. Das Holzhaus auf der linken Seite in der Nähe der Kapelle ist nicht zu übersehen.
Kontakt und Anmeldung zu den Treffen: Dörte Polock, Tel: 0157 805 666 66


Ort aus dem Stadtführer: Friedhof Reuschenberg


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.043
Weitere Artikel vom Autor Evangelischer Kirchenkreis