Stadtplan Leverkusen
05.08.2020 (Quelle: Internet Initiative)
<< Gießpatenschaften für Bäume übernehmen   Bayer ist Unterstützer der Nationalen Dekade gegen Krebs >>

Vor 75 Jahren: Stadt-Ratsausschuss in Opladen


Am. 8. Mai 1945 endete mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht der Zweite Weltkrieg in Deutschland und Europa. Bereits mehr als drei Wochen zuvor waren amerikanische Truppen in die damalige Kreisstadt Opladen einmarschiert und somit war für die Opladener Bevölkerung das Kriegsgeschehen und -erleben, welches mit den Luftangriffen vom 28. Dezember 1944 und 5. März 1945 den nachhaltigsten und folgenschwersten Niederschlag gefunden hatte, beendet.
Bereits am 9. Mai 1945 berief der von der amerikanischen Besatzungsmacht eingesetzte Bürgermeister Karl Voos den sogenannten Stadt-Ratsausschuss - quasi ein erstes demokratisches Entscheidungsorgan - ein, welches die Geschicke des Gemeinwesens Opladen mit seinen Herausforderungen des Kriegsendes in die Hand nahm. Von den Herausforderungen und dem Handeln dieses Gremiums berichtete der Geschichts-Vortrag des OGV-Vorsitzenden Michael Gutbier.
Corona-bedingt fand der Vortrag nicht in der Villa Römer statt sondern im größeren Bielertsaal.




Bilder, die sich auf Vor 75 Jahren: Stadt-Ratsausschuss in Opladen beziehen:
05.08.2020: Corona: Abstand

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.08.2020 22:01 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter