Stadtplan Leverkusen
17.07.2020 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< Landtagsabgeordneter Rüdiger Scholz lädt Daniel Giel von der Transportunion nach Niehl ein   Mehr Polizei auch für Leverkusen und Köln >>

3.464 Leverkusener Unternehmen profitieren mit 35.806.000 Euro von der Corona-Soforthilfe


Nach aktuellem Stand haben insgesamt 3.464 Leverkusener Unternehmen Corona-Soforthilfe in Höhe von 35.806.000 Euro erhalten. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz:

„Mit der Corona-Soforthilfe konnte 3.464 Leverkusener Unternehmen in der schwierigen Phase der Pandemie geholfen werden. Sie haben insgesamt 35.806.000 Euro erhalten. Damit erweist sich die Soforthilfe als eine Erfolgsgeschichte in einer Zeit großer Schwierigkeiten für die Unternehmen. Sie hatten damit während dem Lockdown die Möglichkeit, ihre Fixkosten zu bezahlen.

Die Corona-Soforthilfe erhielten 2.989 Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitern, 297 Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern und 178 Unternehmen mit bis zu fünfzig Mitarbeitern. Die Zahlen zeigen, dass vor allem den kleinen Unternehmen mit der Soforthilfe eine wichtige Stütze gegeben wurde.

Nun muss noch das Rückmeldeverfahren überprüft werden, weil sich einige der Abrechnungsvorgaben für die Betroffenen als problematisch erwiesen haben. Es wurde deshalb vom Land Nordrhein-Westfalen vorerst angehalten. Lösungen, um Forderungen nach einem geänderten Rückmeldeverfahren gerecht zu werden, sollen in Gesprächen mit dem Bund gefunden werden.“


2 Bilder, die sich auf 3.464 Leverkusener Unternehmen profitieren mit 35.806.000 Euro von der Corona-Soforthilfe beziehen:
00.07.2020: Rettungspaket
00.00.2020: Corona-Soforthilfe

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.07.2020 10:25 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter