Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1322 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1213 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1016 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1015 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 857 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 848 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 846 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 759 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 746 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Rüdiger Scholz besucht MTRA-Schule in Fixheide

Veröffentlicht: 27.11.2019 // Quelle: Rüdiger Scholz

Im Rahmen des `Tages der Freien Schulen NRW` hat der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz die MTRA-Schule in Leverkusen-Fixheide besucht, um sich vor Ort über die Bildungsmöglichkeiten zu informieren und mit den Schülerinnen und Schülern zu diskutieren.

Diese werden dort zum Medizinisch-Technischen Radiologieassistent/in (MTRA) ausgebildet. Mit 2.800 Stunden Theorie und 1.400 Stunden Praxis ist es eine sehr umfangreiche Ausbildung. Bis vor wenigen Monaten hatte diese einen rein schulischen Charakter. Seither wird hier, wie in anderen Berufen auch, eine Ausbildungsvergütung gezahlt.

Die Fragen an den Abgeordneten umfassten sowohl die Ausbildung als auch die mögliche Weiterentwicklung des Berufsbildes des MTRA. Auch kam der Fachkräftemangel in sozialen und Gesundheitsberufen zur Sprache.

Rüdiger Scholz: „Ich habe mit meinem Besuch einen Einblick in das Ausbildungswesen für medizinische und soziale Berufe erhalten. Die jungen Leute sind ausnahmslos hoch motiviert. Vor allem freue ich mich, dass mit der Einführung einer Ausbildungsvergütung eine lange Forderung endlich umgesetzt wurde.“

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.730
Weitere Artikel vom Autor Rüdiger Scholz