Gewalt gegen Frauen: Jeder Luftballon steht für eine Tote


Archivmeldung aus dem Jahr 2019
Veröffentlicht: 25.11.2019 // Quelle: Stadtverwaltung

Durchschnittlich 137 Frauen werden weltweit pro Tag von ihrem Partner oder einem anderen Mitglied ihrer Familie getötet: Eine entsprechende Anzahl Ballons stieg am (heutigen) Montag, 25. November, um 15.00 Uhr in Leverkusen gleichzeitig in die Höhe.

Seit 2001 ruft TERRE DES FEMMES bundesweit am 25. November zum internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ auf, an der sich Frauenbeauftragte, Frauenorganisationen und soziale Einrichtungen in vielen Städten der Bundesrepublik beteiligen. 2002 trat das Gewaltschutzgesetz in Kraft. Seitdem kann Gewalt in der Beziehung als Offizialdelikt verfolgt und der Täter vorübergehend der Wohnung verwiesen werden, ohne es dazu einer privaten Anzeige bedarf.

Allein in der Frauenberatungsstelle Leverkusen e.V wurden 2019 wegen „Häuslicher Gewalt“ bislang 300 Beratungsgespräche geführt. Auch deshalb hissen in diesem Jahr das Frauenbüro, Beratungsstellen und Frauenorganisationen in Leverkusen wieder für einige Tage die Fahnen und Banner mit dem Motiv: „frei leben – ohne Gewalt“. Der Runde Tisch gegen Gewalt an Frauen“ informierte dazu an einem Stand vor dem EVL-City-Point und machte in der Fußgängerzone Leverkusen-Wiesdorf mit einer Luftballonaktion „Nein heißt Nein!“ auf die Problematik aufmerksam.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.865

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen