Stadtplan Leverkusen
01.08.2019 (Quelle: SPD-Fraktion)
<< Compañía de Circo „eia“ (ES) mit „inTarsi“   Beide EHF-Spiele gegen Nikosia in Deutschland >>

Neue Linden für die Kastanienallee


Die Bäume der malerische Kastanienallee entlang der Wupper in Opladen leiden seit Jahren an einer bakteriellen Baumkrankheit und der Miniermotte. Auch sind viele der großen Bäume älter als 100 Jahre. Ein Absterben der Alleebäume wird sich auf Dauer nicht verhindern lassen.
„Werner Nolden schlägt daher vor die Lücken in der Allee mit Linden zu füllen. Und darüber hinaus sind er und seine Bekannten und Geschäftsfreunde bereit zunächst 15 neue Bäume zu spenden. Dieser besonderen Geste gebührt Anerkennung“, lobt Aylin Doğan, Vorsitzende der SPD Leverkusen.
„Die Stadtverwaltung muss diese gute Idee nun wohlwollend prüfen und zeitnah einen entsprechenden Beschluss in der Bezirksvertretung und dem Stadtrat herbeiführen. Mögliche Pflegekosten in der Zukunft dürfen dabei kein Ausschusskriterium für die Linden sein“, ergänzt Peter Ippolito, Vorsitzender SPD-Fraktion Leverkusen.
„Die Allee hat nicht nur einen ästhetischen Wert und ist ein weit über die Grenzen Opladens hinaus bekanntes Naturdenkmal, das hohe Identität stiftet. Sie leistet auch einen wichtigen Beitrag zum aktiven Schutz der Natur und der Artenvielfalt, bietet Vögeln und Insekten Lebensraum und filtert Schadstoffe aus der Luft“, so Aylin Doğan.
„Den Fortbestand der Allee, mit der Hilfe der Partner und Sponsoren um Werner Nolden, zu sichern ist daher ein konsequenter Schritt“, verdeutlicht Peter Ippolito.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 01.08.2019 14:55 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter