Stadtplan Leverkusen
19.06.2019 (Quelle: Straßen.NRW)
<< Leichlinger Schulen räumen mit ihren Schulstaffeln beim EVL Halbmarathon in Leverkusen 9 Podiumsplätze ab   Wann kann Bayer Leverkusen sich endlich den ersten Meistertitel sichern? >>

Rheinbrücke Leverkusen: Beginn der Arbeiten in der vierten Einhausung


Im Bereich des Autobahnkreuzes Leverkusen-West finden ab Montag (24.6.) für voraussichtlich zwei Wochen Aushubarbeiten im belasteten Bereich der Altablagerung Dhünnaue statt. Zu diesem Zweck wurde eine weitere Einhausung neben der A59 in Richtung Rhein aufgebaut. Dort sind Gründungsarbeiten für das Widerlager des neuen Verbindungsbauwerks von der A1 kommend in Richtung Leverkusen erforderlich. Das alte Bauwerk an dieser Stelle war im Sommer 2018 abgerissen worden.

Es handelt sich dabei um die vierte Einhausung während der Bauzeit. Wie auch in den anderen Einhausungen zuvor, wird innen die Luft abgesaugt und in einer mehrstufigen Reinigungsanlage gefiltert. So wird verhindert, dass eventuell belastete Stäube oder Gase nach außen gelangen können. Das ausgehobene Material wird mit den gewohnt hohen Sicherheitsvorkehrungen entsorgt.

Weitere Information: www.a-bei-lev.nrw.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 19.06.2019 09:52 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter