NOx-Nachrüstfilter bei Bussen


Archivmeldung aus dem Jahr 2018
Veröffentlicht: 18.12.2018 // Quelle: Internet Initiative

In einem Gespräch mit der Vertretern der CDU-Fraktion stellte wupsi-Geschäftsführer Marc Kretkowski im Beisein der Presse die bisherigen postiven Erfahrungen mit einem NOX-Nachrüstfilter aus Leverkusens Partnerstadt Oulu vor. Die Stickoxide werden abhängig von der Abgastemperatur fast vollständig herausgefiltert. Aufgrund der positiven Erfahrungen sind 30 gleichartige Filter jetzt europaweit ausgeschrieben worden. Damit sollen alle wupsi-Busse, die noch mindestens vier Jahre genutzt werden aber noch kein Euro6 erfüllen ausgerüstet werden. Die Busse des Sub-Unternehmers Hebbel erfüllen bereits alle Euro6.

https://www.proventia.com
https://www.kba.de/DE/Typgenehmigung/Typgenehmigungen/Typgenehmigungserteilung/ABE_NOX/ABE_NOx_node.html

Am nächsten Tag meldete sich die CDU-Fraktion:
CDU-Fraktion informiert sich vor Ort: Nachrüstung von Dieselbussen (Euronorm V) der wupsi GmbH

„Darauf aufmerksam geworden bin ich bei unserer Reise in die Partnerstadt Oulu, Finnland, Anfang Oktober“, erklärt Bürgermeister Bernhard Marewski. „Bei einer Betriebsbesichtigung der Firma Proventia überraschte uns CEO Jari Latvonen mit einer Live-Präsentation: eine Straßenkarte von Leverkusen zeigte den Weg des Wupsi-Busses Nr. 214 im realen Fahrbetrieb, ausgerüstet mit dem neuesten SCRT-Filter (Feinstaub + Stickstoffoxide) bei einem Ausstoß von unter 1g/km NOx. Das entspricht der aktuellen Euronorm VI.“

Darüber wollte die CDU mehr erfahren und bat Marc Kretkowski, Geschäftsführer der wupsi GmbH, um einen Informationstermin. Rüdiger Scholz, Ratsmitglied und MdL, ist sich sicher: „Mit dieser kurzfristigen, aber deutlichen Reduzierung des NOx-Ausstoßes trägt der ÖPNV der wupsi ihren Teil zur Verbesserung der Luftqualität in unserer Stadt bei.“ Der komplette Austausch der Flotte auf bspw. Elektrobusse oder Antrieb durch Brennstoffzellen sei derzeit entweder noch nicht finanzierbar oder schlicht nicht serienreif.

„Die Euro VI Busse sowie die im kommenden Jahr angestrebten Nachrüstungen von 30 Euro V Bussen sorgen dafür, dass über 70 Prozent der Flotte mit einem verschwindend geringen NOx-Ausstoß durch Leverkusen fahren“, zeigen sich Ratsherren Tim Feister und Bernd Miesen zufrieden. Die restlichen Busse werden innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre ausgetauscht. „Hier zeigt sich in der Praxis, wie hervorragende Zusammenarbeit Leverkusens mit Oulu funktioniert“, sagt Marewski abschließend.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.168

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Internet Initiative"


Top 10 Artikel

der letzten 4 Wochen

Platz 1 / 648 Aufrufe

Leverkusen: Städtische Erzieherinnen und Erzieher erhalten ab Juli mehr Gehalt - Stadt beschließt einheitliche Höhergruppierung

lesen

Platz 2 / 606 Aufrufe

Leverkusen: Nur noch eingeschränkte Verzehrempfehlung in der Opladener Neustadt

lesen

Platz 3 / 606 Aufrufe

Unaufhaltsame BAYER GIANTS Leverkusen: Siegreich trotz Herausforderungen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB 2023/24

lesen

Platz 4 / 606 Aufrufe

Mit dem Zug zum Karneval nach Köln: Zusätzliche Verbindungen und Spezialtickets

lesen

Platz 5 / 605 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 605 Aufrufe

Leverkusen: Vermisste 16-Jährige - Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Gütersloh

lesen

Platz 7 / 605 Aufrufe

Warnstreik im ÖPNV: wupsi am Donnerstag, den 15.02.2024 ganztägig bestreikt

lesen

Platz 8 / 605 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 9 / 605 Aufrufe

Änderungen der Abfuhrtermine in Leverkusen während der Rosenmontagswoche

lesen

Platz 10 / 605 Aufrufe

GIANTS und Currenta: Gemeinsam für den Standort Leverkusen

lesen