Rheinisch-Bergischer Kreis verzögert Klimaanlagen in Wupsi-Bussen


Archivmeldung aus dem Jahr 2018
Veröffentlicht: 27.07.2018 // Quelle: Rüdiger Scholz

Vollkommen unverständlich ist für den Leverkusener CDU-Ratsherrn Rüdiger Scholz die Verzögerungstaktik des Rheinisch-Bergischen Kreises im Zusammenhang mit der Klimatisierung der Wupsi-Busse. Er erklärt dazu:

„Der Leverkusener Stadtrat hat schon im Dezember vergangenen Jahres beschlossen, dass die Busse der Wupsi künftig mit Klimaanlagen ausgestattet werden. Man war davon ausgegangen, dass die Zustimmung des Rheinisch-Bergischen Kreises nur eine Formsache sei. Deshalb ist es unverständlich, dass dort bis heute die Zustimmung für Klimaanlagen in den Bussen ausgeblieben ist.

Leverkusen und der Rheinisch-Bergische Kreise gehören zur Metropolregion Rheinland. Diese hat sich als eine ihre wichtigen Aufgaben unter anderem die Attraktivierung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) auf die Fahnen geschrieben.

Attraktiv sind die Busse sicherlich nicht, wenn die Menschen im Sommer in Gluthitze in den Bussen schwitzen. Viele greifen dann wieder auf ihre klimatisierten Autos zurück. Das kann aber sicherlich auch nicht im Interesse des Rheinisch-Bergischen Kreises liegen.

Sowohl die Fahrgäste als auch die Busfahrerinnen und Busfahrer können erwarten, dass die Eigentümer der Wupsi die Voraussetzungen für einen modernen ÖPNV schaffen. Dazu gehören heute klimatisierte Busse. Der Leverkusener Stadtrat hat entsprechend beschlossen. Der Rheinisch-Bergische Kreis sollte seine Hausaufgaben sehr schnell nachholen.“


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.583

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Rüdiger Scholz"

Weitere Meldungen