Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1324 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1213 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1018 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1017 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 976 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 875 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 851 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 847 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 760 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 747 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Gegen Bausünden, Gigantomanie und 9 geschossige Protzbauten

Veröffentlicht: 03.02.2017 // Quelle: CDU Opladen

Zum Torhaus nimmt die CDU Opladen folgendermaßen Stellung:

"Die CDU Opladen ist strikt gegen ein 9 geschossiges sogenanntes Torhaus als Entrée in die Fußgängerzone. Ein solch gigantischer Protzbau passt weder dorthin noch sonst irgendwo nach Opladen. Bausünden dieser Art lassen sich überall im Stadtgebiet finden und sollten Mahnmal dafür sein, in Zukunft mit Augenmaß und rücksichtsvoll mit dem Stadtbild umzugehen. Mit der Ostseite der Bahnstadt ist dies vorbildlich gelungen und dies sollte auf der Westseite fortgeführt werden.
Der Gipfel wäre, solch einen Größenwahn auch noch mit Steuermitteln zu finanzieren und das Ganze durch die Stadt betreiben und nutzen zu lassen. Dies führt zwangsläufig zu Steuererhöhungen und einer am Wochenende und abends unbelebten Immobilie.
Wir möchten als Entréegebäude in die Fußgängerzone ein architektonisch schönes, zurückhaltendes und funktionales Gebäude, dessen Betrieb für Sicherheit und Sauberkeit an diesem wichtigen Punkt in Opladen sorgt. Hohe Gebäude mit vielen Geschossen machen eher Angst, daher ist für uns klar: 4 Geschosse sind genug. Das Entréegebäude sollte sich harmonisch in die Umgebung einfügen, ohne auf ein Highlight zu verzichten, aber auch ohne trennend zu wirken.
Für Sicherheit und Sauberkeit setzen wir nicht nur an dieser Stelle, sondern insgesamt in der Fußgängerzone auch auf das Engagement der privaten Mieter und Eigentümer. Als Nutzung für das Entréegebäude würden wir den Betrieb eines Hotels begrüßen. Dort wünschen wir uns einen Wartebereich mit öffentlich zugänglichen Toiletten z.B. als Café. Der Betrieb könnte rund um die Uhr geöffnet sein und für Sicherheit sorgen.
Darüber hinaus hat Polizeipräsident Mathies sich wohlwollend gegenüber unserem Vorschlag geäußert, in der Nähe des Entréegebäudes nach einem neuen Standort für die Opladener Polizeiwache zu suchen. Auch damit entsteht dort Sicherheit."

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.367
Weitere Artikel vom Autor CDU Opladen