Mastodon


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1267 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1196 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 979 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 4 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 936 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 6 / 932 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 7 / 918 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 831 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 793 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 791 Aufrufe

25-Jähriger nach versuchtem Raub in Quettingen in Gewahrsam genommen

lesen

Sanierung: Neue Bäume in der Kolonie II

Veröffentlicht: 04.07.2016 // Quelle: Stadtverwaltung

In der Johannes-Wislicenus-Straße und der Viktor-Meyer-Straße wurden im Frühjahr dieses Jahres die zu kleinen Hochbeete zurückgebaut und anstelle der vorhandenen Purpurerlen schmale säulenförmige Bäume in größere, ebenerdige Baumbeete gepflanzt. Die dort in den späten achtziger Jahren gepflanzten Straßenbäume mussten im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht gefällt werden, da sie mit Ihren Wurzeln die zu klein gewordenen Hochbeete sprengten und die auseinanderbrechenden Hochbeete sowie die Aufwölbungen im Straßenraum eine zunehmende Unfallgefahr darstellten.

Damit wurden die dringendsten Maßnahmen (Kategorie I) des in 2013 vorgestellten Sanierungskonzeptes der Baumstandorte in der Kolonie II abgeschlossen.

Insgesamt wurden bisher 33 Baumstandorte saniert:
• In der Adolf-Baeyer-Straße: (nördlicher Teil) 9 St
• In der Viktor-Meyer-Straße: 6 St
• und in der Johannes-Wislicenus-Straße: 18 St

Diese mit dem Denkmalschutz und den Fachbereichen Tiefbau und Straßenverkehr abgestimmten Maßnahmen werden die Unterhaltskosten für die sanierten Bereiche in den kommenden Jahrzenten erheblich senken können und einen wesentlichen Beitrag zur Bestanderhaltung des Siedlungsbildes leisten.

Als nächste Maßnahmen sind die in Kategorie II eingeordneten Maßnahmen wie der Kaiserplatz und die Dhünnstraße (in Teilbereichen) vorgesehen. Im Anschluss daran folgen die in Kategorie III eingestuften Straßen (Van`t Hoff-Straße und der nördliche Teil der Liebigstr.) Die Terminierung dieser Maßnahmen ist abhängig von den zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.144
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung