Stadtplan Leverkusen
16.06.2016 (Quelle: Bayer AG)
<< 1. Teil der Dhünnbrücke abgerissen   Lorenz S. Beckhardt lies in der Stadtbücherei >>

Bayer-Kreuz erstrahlt in neuem Licht


Mehr als 20 Prozent Stromersparnis

Das Leverkusener Bayer-Kreuz erstrahlt in neuem Licht: Die aktuellen 1.710 LED-Leuchtkörper in der 120 Meter hohen Drahtseil-Konstruktion wurden durch modernere und noch effizientere Lampen ersetzt. "Damit erreichen wir eine weitere Energie-Ersparnis von 20 Prozent", freut sich Peter Skornia, der für Bayer Grundstücke, Gebäude und auch das Bayer-Kreuz betreut. "Gleichzeitig wird das Kreuz wieder heller. Im Vergleich zu den vorherigen LEDs entsprechen Farbton und Strahlkraft nun wieder der vorhergegangenen Glühlampentechnik."

Bei der Suche nach einer neuen Beleuchtungstechnik hatten Skornia und die Ingenieure von Bayer hohe Ansprüche. "Wir wollten uns im Vergleich zum Vorgänger nochmals deutlich verbessern", so Ingenieur Thorsten Thran, der schließlich fündig wurde. Die Firma "EiKO" mit Firmensitz in den USA und weltweiten Niederlassungen, unter anderem auch in Deutschland, konnte diesem Wunsch nachkommen. Die neuen 4-Watt-Leuchtdioden haben die Energieeffizienzklasse A+ und besitzen - wie eine herkömmliche Glühlampe - einen Leuchtfaden im Inneren. Sie sorgen zudem für eine gleichmäßige harmonische Ausleuchtung, sodass die Wahrnehmbarkeit des Lichts nicht mehr vom Blickwinkel des Betrachters abhängig ist. Gleichzeitig wird durch die deutliche Senkung des Gewichtes von 130 Gramm auf circa 40 Gramm pro Lampe die mechanische Belastung der Konstruktion des Bayer-Kreuzes reduziert.


2 Bilder, die sich auf Bayer-Kreuz erstrahlt in neuem Licht beziehen:
16.06.2016: Skornia mit Leuchtmitteln
16.06.2016: Leuchtmittel

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 16.06.2016 20:16 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter