Stadtplan Leverkusen
30.09.2015 (Quelle: Tectrion)
<< „Leverkusen – der cLEVere Standort“: WfL geht mit neuer Büromarkt-Kampagne an den Start   "Ihr Vater war ein Wandersmann,... >>

Berufsstart für 25 Azubis – Erster Job für neun Nachwuchsingenieure


Insgesamt 25 junge Menschen starteten kürzlich beim Industriedienstleister Tectrion eine technische Berufsausbildung an den Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Zudem gab das Unternehmen neun Nachwuchsingenieuren nach ihrer Hochschulausbildung eine berufliche Perspektive.

Der Industriedienstleister nimmt seine gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst und bildete seit seiner Gründung Ende 2008 bis heute fast 200 Nachwuchsfacharbeiter aus. „Ich freue mich sehr, dass unsere Ausbildungsstrategie so gut funktioniert und wir dieses Jahr wieder 25 hoch motivierte junge Menschen in unser Team aufnehmen“, so Tectrion Geschäftsführer Hans Gennen. Die Spannbreite der Ausbildungen reicht vom Elektroniker für Automatisierungstechnik bis zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik.

Traditionell begrüßte der Chef alle neuen Auszubildenden persönlich und lud zu einem gemeinsamen Kennlernnachmittag ein. Daran nahm auch Nick Rehbach teil, der mit seinem gewählten Ausbildungsberuf Elektroniker für Automatisierungstechnik sein erstes Etappenziel erreicht hat. „Schon in der Realschule war der Technikkurs mein Favorit, sodass ich im Anschluss noch mein Fachabitur mit Schwerpunkt Elektrotechnik draufsattelte“, so Rehbach. Dabei kam er schnell auf die Automatisierungstechnik, die ihn besonders faszinierte. „Der Kennlernnachmittag bot viel Wissenswertes aus dem Unternehmen und war für mich eine tolle Gelegenheit, die anderen Neuankömmlinge aus den anderen Standorten von Tectrion kennenzulernen“, freut sich Rehbach. In einem Punkt waren sich alle einig, abwechslungsreich sollten die kommenden drei oder vier Jahre verlaufen. „Und genau das ist bei uns Programm“, bekräftigt Gennen. Im Industrieservice sind Kreativität und Know-how enorm gefragt. „Langeweile kommt bei uns weder in der Ausbildung noch im späteren Arbeitsleben auf“, so Gennen zu den Neuankömmlingen. Ein Großteil ehemaliger Azubis ist heute noch im Unternehmen beschäftigt.

Um auch zukünftig personell gut aufgestellt zu sein, bietet Tectrion im kommenden Jahr wieder 25 Ausbildungsplätze in folgenden Berufen an:

Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik
Elektroniker/-in für Betriebstechnik
Industriemechaniker/-in
Mechatroniker/-in
Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Interessierte Jugendliche können sich ab sofort bewerben.
Mehr dazu unter: www.tectrion.de/karriere


Bilder, die sich auf Berufsstart für 25 Azubis – Erster Job für neun Nachwuchsingenieure beziehen:
22.09.2015: Tectrion-Lehrlinge

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.09.2015 12:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter