Stadtplan Leverkusen
14.08.2015 (Quelle: Neue Bahnstadt)
<< Kluge Entscheidungen des Langenfelder Stadtrates und des Verwaltungsgerichtes zu Windrädern   Bierbörse eröffnet >>

„Eisenbahn-Spielplatz“ und neue Fußwegverbindung zur Lützenkirchener Straße mit Kinder- und Familienfest eröffnet


Heute wurde in der Neuen Bahnstadt Opladen der neue „Eisenbahn-Spielplatz“ mit einer grünen Holz-Lokomotive plus Spiel-Bahnsteig und Wippen und Schaukeln von zumeist kleineren Kindern aus der direkten Nachbarschaft in Besitz genommen. Die nbso GmbH und ihr Aufsichtsrat hatten gemeinsam mit der nbso: Paeschke GmbH und der Sparda-Bank zur Eröffnung zu einem Familien- und Kinderfest eingeladen. Sowohl die Paeschke GmbH als auch die Sparda-Bank leisteten einen wichtigen Beitrag zum Bau des Spielplatzes.

Der wohnortnahe Spielplatz (550 Quadratmeter) ist bewusst als Kleinkindspielplatz konzipiert. Er liegt geschützt und eingefasst von einer Grünfläche inmitten der beiden großen neuen Wohngebiete „Quartier am Campus“ und der Siedlung „Wohnen an der Grünen Mitte“. Diese ist in Teilen schon bewohnt und wird bis Ende 2016 von der nbso: Paeschke GmbH fertiggestellt. Der Eisenbahn-Spielplatz ist aber auch ausdrücklich für die Kinder aus der Umgebung gedacht: Direkt in einem Zug wurde daher heute auch die neue Fußwegverbindung, die von der Bahnstadt in die angrenzenden Wohngebiete an der Lützenkirchener Straße führt, eröffnet.
Paul Hebbel, Aufsichtsratsvorsitzender der nbso GmbH sagte einleitend: „Mit dem Eisenbahn-Spielplatz und der neuen Fußwegeverbindung ist im Grünen Kreuz ein weiterer Meilenstein gesetzt worden.“ Er wies darauf hin, dass die notwendigen Feinarbeiten wie die abschließende Bepflanzung und der Einbau von Bänken noch folgen werden. Aber: „Wir konnten die Kinder nicht länger warten lassen!“ Insbesondere betonte er, dass im Herbst 2015 der Einbau der 20 reich ornamentierten eisernen Jugendstil-Stützen des Opladener Bahnhofsdaches folgen werde. Sie würden dann, so Paul Hebbel, als Pergola dienen.

Gernot Paeschke ergänzte: „Wir bringen als Wohnungsbauunternehmen auch viele neue kleine Einwohner nach Leverkusen und bringen uns deshalb auch immer wieder gerne für solche Einrichtungen in der Umgebung unserer Baugebiete ein. Unser Anliegen ist es, den Bürgerinnen und Bürgern etwas zurückzugeben.“ Für Christina Spermann, Filialleiterin der Sparda-Bank in Leverkusen-Opladen, stellte die Unterstützung zum Bau des Spielplatzes eine Selbstverständlichkeit dar. „Als Genossenschaftsbank und ehemalige Bank für Bahner haben wir noch immer einen engen Bezug zur Bahn und zum Standort Leverkusen. Aus diesem Grund freuen wir uns auch, mit unserer örtlichen Filiale der Neuen Bahnstadt Opladen so hilfreich zur Seite zu stehen.“
Nach den Reden übernahmen die Kinder und schnitten das symbolische rote Band durch, mit dem der Spielplatz noch eingezäunt war.

Rückblick und Ausblick: Wie der Spielplatz entstand – was noch kommt
Baubeginn für den Kinderspielplatz und auch den Rad- und Fußweg-Anschluss an die Lützenkirchener Straße war im
Dezember 2014. Die Planung lag beim Büro B.A.S. aus Dortmund. Die Ausführung erfolgte, wie bisher bei allen Spielplätzen auf dem Gelände der Neuen Bahnstadt, durch die Fa. Werker und Leven, Leverkusen. Die Entscheidung, an dieser Stelle einen Kleinkindspielplatz mit robusten Spielgeräten zu errichten, fiel 2012 im Rahmen einer Bürgerbeteiligung zu den Spielplätzen in der Bahnstadt. Die Unterhaltung und weitere Kontrolle des TÜV-abgenommenen Eisenbahn-Spielplatzes liegt in Zukunft beim Fachbereich Stadtgrün.

Der Spielplatz ist fertig, weitere Arbeiten folgen noch: Dies sind im Herbst 2015 neben dem Einbau der Bahnhofs-Dachstützen noch die Pflanzungen von Hecken, Bodendeckern und einzelnen Sträuchern. Am Fußweg zur Lützenkirchener Straße werden im Herbst ebenfalls noch Bäume, Bodendecker, Stauden und Sträucher gepflanzt. Für beide Bereiche gilt: Ebenfalls bis Ende 2015 folgen noch der Einbau von Bänken und Sitzauflagen. Gesamtkosten von Spielplatz, Fußweg und der zukünftigen Pergola: ca. 610.000 Euro brutto.


10 Bilder, die sich auf „Eisenbahn-Spielplatz“ und neue Fußwegverbindung zur Lützenkirchener Straße mit Kinder- und Familienfest eröffnet beziehen:
14.08.2015: Schrei-Rohr
14.08.2015: Schranken-Schaukel
14.08.2015: Spielplatz, Sparda-Plakette
14.08.2015: Paul Hebbel mit Kindern auf der Wippe
14.08.2015: Paul Hebbel durchschneidet Band
14.08.2015: Gernot Paeschke
14.08.2015: Kindergruppe
14.08.2015: Eisenbahn-Spielplatz
14.08.2015: Eisenbahn-Spielplatz
14.08.2015: Paul Hebbel: Eröffnung Eisenbahn-Spielplatz


Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
11.03.2016: „Historische“ Pergola: Einweihung der restaurierten Bahnhofsdachstützen auf dem „Eisenbahn-Spielpatz“

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.09.2015 10:26 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter