Stadtplan Leverkusen
06.03.2015 (Quelle: KulturStadtLev)
<< Ratsherr Schaller verlässt Piratenpartei   „Lesen verleiht Flügel“: Hase, Herr Hund und der Mäuserich Braun >>

Wenn der Vater mit dem Sohne …


Unter dem (auch autobiographisch gemeinten) Titel „Wenn der Vater mit dem Sohne …“ präsentieren Martin und Malte Sebastian Schäfer in der Reihe Konzerte Leverkusener Musiker ein beziehungsreiches Violine-/Klavier-Duoprogramm. Mit ihrem speziellen Programmauswahl möchten die beiden Musiker aufzeigen, wie inspirierend das musikalische Umfeld – ob in der Familie oder innerhalb des Freundeskreises – sein kann und welche Einflüsse und Wechselwirkungen dabei entstehen.
Martin Schäfer (Violine) studierte zunächst in Paris und Freiburg Romanistik und Sportwissenschaften, bevor er sein Violinstudium aufnahm. Seine Lehrer waren Klaus Assmann und Jürgen Schwab in Heidelberg sowie Rainer Kussmaul in Freiburg. Orchestererfahrung sammelte er im Rundfunkorchester des SWR, im Gürzenichorchester Köln, als Konzertmeister und Solist des Jungen KammerenseMbles Baden-Württemberg, als Stimmführer des Kölner Kammerorchesters und der Deutschen Bachsolisten. Seit 1988 ist er 1. Geiger bei den Düsseldorfer Symphonikern. Von 1994 bis 2012 unterrichtete er am Institut für Musikpädagogik der Universität Münster Violine und Kammermusik. Er ist einer der Organisatoren der Kammermusikreihe „Symphoniker im Foyer“ der Deutschen Oper am Rhein und Dozent beim Jugendsinfonieorchester Düsseldorf. Auch in der Westdeutschen Sinfonia Leverkusen wirkt Martin Schäfer seit deren Gründungszeit immer wieder mit.
Malte Sebastian Schäfer (Klavier), 1992 geboren, erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von sechs Jahren bei seiner Mutter Elke Schäfer-Ludin. Mit zwölf Jahren wechselte er in die Klavierklasse Pietro Piattaris an der Musikschule Leverkusen, wo er zusätzlich auch Gesangsunterricht bei Camille van Lunen erhielt. Seit Herbst 2011 studiert er an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Manfred Aust. Neben vielen Auszeichnungen auf allen Ebenen des Wettbewerbes „Jugend musiziert“ als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter wurde ihm beim Maritim Musikpreis 2013 der Preis für die beste Klavierbegleitung der Oscar und Vera Ritter-Stiftung verliehen. Bei diversen internationalen Meisterkursen erhielt er Anregungen von Künstlernwie Gitti Pirner, Ralf Gothoni, Angelika Merkle, Jonathan Plowright, Florian Krumpöck, dem Fauré Quartett etc. Konzertengagements führten ihn nach Russland, Finnland, Portugal, Israel, Polen und Frankreich und er konzertierte in der Stuttgarter Liederhalle und der Tonhalle Düsseldorf.

PROGRAMM:
Johannes Brahms Scherzo aus der F.A.E.–Sonate
Felix Mendelssohn Bartholdy Sonate F-Dur (Fassung 1838)
*******
Clara Schumann Romanze Nr. 2 aus op. 22
Robert Schumann Sonate d-moll op. 121

Termin:
Sonntag, 8. März 2015
11.00 Uhr

Ort:
Schloss Morsbroich
Gustav-Heinemann-Str. 80
51377 Leverkusen

Karten:
9,00 € (erm.: 6,50 €)
Kartenbüro im Forum (Tel. 02 14-406 4113), Kartenbüro Bayer Kultur (Tel. 0214-30 41283), an allen bekannten Vorverkaufsstellen und über Internet:
www.kultur.bayer.de
www.kulturstadtlev.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.11.2018 02:34 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter