Stadtplan Leverkusen
11.02.2015 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Neue Bäume für das gesamte Stadtgebiet   Kampf um den Rathausschlüssel an Weiberfastnacht >>

Jugend-Hallen-DM Vorschau: TSV-Trio in der Favoritenrolle


Am kommenden Wochenende (14./ 15 Februar) finden in Neubrandenburg die Deutschen-Jugend-Hallenmeisterschaften U20 mit Winterwurf der Altersklasse U20 und U18 statt. Mit den 1.500-Meter-Spezialisten Konstanze Klosterhalfen und Taher Belkorchi sowie Stabhochspringer Tim Jaeger schickt der TSV gleich drei Goldkandidaten ins Rennen.
Die Rennen über 1.500 Meter sind aus Leverkusener Sicht die aussichtsreichsten Entscheidungen am kommenden Wochenende. Der Sieg bei der weiblichen Jugend U20 dürfte nur über Konstanze Klosterhalfen gehen. Mit rund acht Sekunden Vorsprung führt sie die Meldeliste an. Erst vor einer Woche demonstrierte die Athletin von Sebastian Weiß mit einer Zeit von 4:21,53 Minuten ihre starke Form. Ihr männlicher Disziplinkollege Taher Belkorchi geht ebenso als klarer Goldanwärter ins Rennen. Wenn der Zeitplan es zulässt, könnte er auch über 3.000 Meter für eine weitere Medaille sorgen. Gemeldet ist er sowohl für die 1.500 Meter als auch für die 3.000 Meter.
Auch Stabhochspringer Tim Jaeger könnte am Ende ganz oben auf dem Podest stehen. Bei den deutschen Hochschulmeisterschaften verbesserte der U18-WM-Teilnehmer von 2013 seinen Hausrekord auf 5,21 Meter und führt damit die aktuelle deutsche U20-Bestenliste an. Im Stabhochsprung der weiblichen Jugend befindet sich Luisa Schaar auf dem Vormarsch. Auch sie steigerte ihre Bestleistung auf 3,90 Meter und nimmt am Wochenende die magische 4-Meter-Schallmauer in Angriff. Gelingt das, gehört der Schützling von Christine Adams zum erweiterten Favoritenkreis.
Bei den Winterwurfmeisterschaften stehen U20-Hammerwerfer Dominik Klaffenbach und U18-Diskuswerferin Ronja Sowalder im Leverkusener Fokus. Auf Platz vier der deutschen U20-Bestenliste platziert sich derzeit Dominik Klaffenbach. Für ihn dürfte diese Situation ein gutes Omen sein. Auch im vergangenen Jahr reiste er als Viertplatzierter an und nahm die Bronzemedaille mit nach Hause – 2015 soll es genauso sein. Einen Platz besser positioniert sich Ronja Sowalder. Mit dem richtigen Dreh kann auch sie die Heimreise mit Edelmetall antreten.
Die Staffelentscheidungen werden wie gewohnt für reichlich Nervenkitzel sorgen. Mit einer guten Tagesform und dem nötigen Quäntchen Glück können die Sprinter vom TSV Bayer 04 bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitreden.
Bei den gleichzeitig ausgetragenen deutschen Langstaffelmeisterschaften der Männer und Frauen gelten die TSV-Trios als Titelanwärter. Das Rennen der Damen verspricht laut Meldeliste allerdings ein echtes Wimpernschlagfinale zu werden. Nur um fünf Zehntel distanzieren sich die Bayer-04-Läuferinnen vom TV Wattenscheid 01.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.05.2015 08:42 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter