Stadtplan Leverkusen
09.02.2015 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Dokumentation der Haushaltsreden   CITYKIRCHE Leverkusen – Filmcafé: Kreuzweg >>

Bestleistungs-Flut beim 8. Jugend-Hallensportfest


Mit knapp 500 Teilnehmern aus den Regionen Leverkusen, Aachen, Siegen und Dortmund erwarteten die Zuschauer am Sonntag (08. Februar) spannende Wettkämpfe beim 8. Jugend-Hallensportfest auf der Fritz-Jacobi-Anlage.
Die Organisatoren, zahlreiche ehrenamtliche Helfer und Kampfrichter wurden am Sonntag ordentlich gefordert. Teilnehmerfelder mit bis zu 70 Sportlerinnen und Sportler machten den Wettkampf zu einem echten Großereignis.
Aus Leverkusener Sicht überzeugte in der Altersklasse W15 Charlotte Leusch. Nach ihrem Sieg im Weitsprung mit 5,05 Meter stellte sie sich erstmals der Dreispungkonkurrenz. Hier stellte sie ihre Sprungqualitäten eindrucksvoll unter Beweis und landete mit 10,03 Meter direkt auf Platz zwei.
Ebenfalls in der Altersklasse W15 war Mehrkämpferin Elena Decker unterwegs. Mit 4,95 Meter im Weitsprung und 9,49 Sekunden über 60 Meter Hürden sicherte sie sich jeweils den silbernen Rang. Zudem stellte sie im Kugelstoßen mit 10,51 eine neuen Hausrekord auf und wurde Dritte. Viktoria Krause ließ die Kugel sogar auf 11,56 Meter fliegen und freute sich über Platz zwei.
Einmal mehr demonstrierte Kugelstoßerin Cimberly Dreistein (W14) ihre Stärke. Mit 12,77 Meter ließ sie ihrer Konkurrenz keine Chance und stand auf dem obersten Podestplatz. Mit einer neuen Bestleistung im Gepäck trat Fenja Scheid die Heimreise an. Die 800 Meter lief sie in 2:32,46 Minuten.
Für einen Doppelsieg sorgten die Weitspringerinnen Jael Biffio und Lynn Pfeifer (W13). Mit exakt 5,00 Meter durchbrach Jael Biffio die magische Grenze. Nach 4,91 Meter landete Lynn Pfeifer und machte den Leverkusener Doppelerfolg perfekt.
Nicht weniger erfolgreich waren die Athleten der männlichen Jugend. In neue Dimensionen stieß Kugelstoßer Leo Büth (M15). Der erste 15-Meter-Stoß seiner noch jungen Karriere landete nach 15,27 Meter. In seinem Sog stieß Mehrkämpfer Alexander Maurer die Kugel ebenfalls so weit wie noch nie. 12,52 Meter bedeuteten auch für ihn persönliche Bestleistung. Neue Bestmarken sicherte er sich zudem über 60 Meter (7,81 Sekunden) und im Weitsprung (5,77 Meter). Seine Leistungen bedeuteten jeweils Rang drei.
Mit 800-Meter-Läufer Ben Zapka freute sich ein weiterer TSV-Athlet über einen neuen Hausrekord. 2:12,38 Minuten wurden mit Platz zwei belohnt.
Für einen weiteren Sieg sorgte Sprinter Joel Cacutalua (M15). Mit drei Zehntel Vorsprung über die 60-Meter-Strecke ließ er seiner Konkurrenz keine Chance. Nicht weniger souverän waren die beiden Siege von Leon Es-Sayed (M14). In 7,73 Sekunden über 60 Meter und 9,16 Sekunden über 60 Meter Hürden zeigte er seinen Mitstreitern die Fersen.
Über gleich drei zweite Plätze und Bestleistungen freute sich Jan Bauerdiek (M13). Die 60 Meter sprintete er in 8,29 Sekunden und wuchtete die Kugel auf 9,51 Meter. Im Weitsprung standen für ihn 4,86 Meter zu Buche.
Im 800-Meter-Rennen der Altersklasse M13 lief Bennet Hinz in 2:32,87 Minuten so schnell wie noch nie. Einen überraschenden zweiten Platz feierte Thomas Ziebehl (M12) im Kugelstoßen. Er ließ seine Kugel auf 6,70 Meter fliegen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 15.05.2016 23:00 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter