Neues Patent für Bayer erweitert Schutz der Insektizidlinie Imidacloprid


Archivmeldung aus dem Jahr 2001
Veröffentlicht: 16.05.2001 // Quelle: Bayer

Bayer hat in den USA ein neues Patent erhalten, das besondere Bedeutung für eigene Aktivitäten im Bereich der Chloronicotinyl-Insektizide hat. Die US-amerikanische Patentbehörde erteilte am 15. Mai 2001 der japanischen Bayer-Gesellschaft Nihon Bayer Agrochem KK dieses wichtige neue Patent, das das Wettbewerbsprodukt Thiamethoxam beinhaltet.

Dies ist ein wichtiger Erfolg beim Schutz der eigenen Eigentumsrechte vor deren Verletzung durch den Wettbewerber Syngenta. Das Patent betrifft insektizide Pflanzenschutzwirkstoffe einschliesslich des Wirkstoffes Thiamethoxam, einem direkten Wettbewerbsprodukt von Bayer's Imidacloprid, einem der führenden Insektizide auf dem Weltmarkt.

Dieses Patent wird durch die derzeitige Nutzung und den Vertrieb des ursprünglich von Novartis entwickelten Thiamethoxam und seiner daraus hergestellten Produkte in den USA verletzt. Bayer hat daher umgehend dieses neue Patent in die schon länger laufende gerichtliche Auseinandersetzung mit Novartis vor einem Gericht im US-Bundesstaat Louisiana eingebracht.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.019

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bayer"

Weitere Meldungen