Chatprotokoll mit Gisela Ley MdL


Archivmeldung aus dem Jahr 2000
Veröffentlicht: 19.04.2000 // Quelle: Internet Initiative

Gisela Ley besuchte heute die Internet Initiative im Opladener Medienzentrum.

Gisela Ley beim Chatten (k)Gisela Ley beim Chatten (k)Gisela Ley beim Chatten (k)Gisela Ley beim Chatten (k)




Ich fand den Besuch bei Ihnen hochinteressant und spannend und komme gerne wieder, bedanke mich für die freundliche Aufnahme hier bei Ihnen und sage jetzt Tschüss!
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:52 MET



Vielen Dank für Ihren Besuch im Medienzentrum, wir hoffen, Sie nach den Wahlen wieder zu treffen und danken Ihnen für Ihre Ausführungen.
moderator
am 19.04.00 um 21:51 MET



Da besteht dringender Handlungsbedarf, um Gewalt und Extremismus im Internet zu verhindern. Die Politik hat das auch schon erkannt und die Bundesjustizministerin Hertha Däubler-Gmelin bereits erste Entwürfe vorgelegt. Wir wissen zwar, dass damit die internationale Gewalt schwer durch deutsche Gesetzgebung in den Griff zu bekommen ist - aber auch international wird daran gearbeitet. US-Präsident Bill Clinton hat ein riesiges Programm aufgelegt, um die Entwicklung in diesem Bereich voranzutreiben.
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:46 MET



Was halten Sie von der Diskussion über Gewalt und Extremismus im Internet
Andreas

am 19.04.00 um 21:43 MET



Schön, daß Sie Erfahrung haben
Andreas

am 19.04.00 um 21:43 MET



Ja sicher - auf grund meiner knappen zeit aber leider viel zu selten
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:42 MET



Nutzen Sie das Internet auch privat?
Andreas

am 19.04.00 um 21:41 MET



Sie kommt auch gerne, ich habe heute schon mit ihr darüber gesprochen
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:37 MET



Wir hoffen auch hier noch Frau Mierbach zu treffen
Andreas

am 19.04.00 um 21:36 MET



Wir werden drüber berichten auf www.leverkusen.com/news
Andreas

am 19.04.00 um 21:35 MET



Als nächstes Highlight kommt der Ministerpräsident Wolfgang Clement nach Opladen - am 26. April um 20 Uhr in die Stadthalle, dann kommt der Bundesverkehrsminister Wolfgang Klimmt in das Wupsi-Betriebshof in Opladen. Und auch sonst gibt es noch einige Überraschungen. Haben Sie den termin mit Clement eigentlich eingetragen?
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:31 MET



Was liegen denn im Wahlkampf noch für besondere Aktionen an?
Andreas

am 19.04.00 um 21:30 MET



Ja klar doch, gerne
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:29 MET



Sollte auch nach dem Wahlkampf wiederholt werden
Andreas

am 19.04.00 um 21:29 MET



Ja ich freue mich auch
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:28 MET



Schön, eine weitere Landtagsabgeordnete zu treffen
Andreas

am 19.04.00 um 21:28 MET



Grüß Dich Andreas
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:26 MET



Hallo
Andreas

am 19.04.00 um 21:26 MET



Hallo Schmidt
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:21 MET



schade !
chatman

am 19.04.00 um 21:05 MET



Das weiss ich im Moment leider auch nicht
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:05 MET



Wieviel ?
chatman

am 19.04.00 um 21:03 MET



chatman: Nein, der Besuch der Ausstellung kostet Eintritt
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:03 MET







Das naturgut ist im Internet unter www.naturgut-ophoven.de erreichen
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:02 MET







Ist der Besuch kostenlos ?
chatman

am 19.04.00 um 21:02 MET







Die Ausstellung "Energiestadt" im Naturgut wird im Juni eröffnet und ich kann Ihnen und Ihrer Familie einen Besuch sehr empfehlen
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:01 MET







Wer zeigt die EXPO-OPLADEN im Internet ! Die Internet Initiative oder hat man mit den nicht gesprochen ?
chatman

am 19.04.00 um 21:01 MET







Das Expo-Projekt macht Opladen attraktiv und weltweit bekannt - und hat dazu beigetragen, dass das Naturgut in einen Topp-Zustand versetzt wird
Gisela Ley

am 19.04.00 um 21:00 MET







Tschüss!
Chatty

am 19.04.00 um 20:59 MET







Was haben die Opladener Bürger von der EXPO !
chatman

am 19.04.00 um 20:59 MET







Tschüss Günter
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:58 MET







Ganz spontan: Ich habe mich fuer das NaturGut Ophoven als Expo-Projekt eingesetzt, ich bin aktiv im Verwaltungsrat des Remigius-Krankenhauses, ich habe dafür gesorgt, dass Opladen grüner wird - und viele Bürger haben sich privat an mich gewandt und ich habe ihnen geholfen
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:58 MET







Tschüß
Günter

am 19.04.00 um 20:58 MET







Oder für Witzhelden und Leichlingen?
Chatty

am 19.04.00 um 20:57 MET







Oder können Sie auch was für Opladen tun !
chatman

am 19.04.00 um 20:57 MET







So Frau Ley ! Was können Sie für Leverkusen tun !
chatman

am 19.04.00 um 20:56 MET







Danke!
Chatty

am 19.04.00 um 20:55 MET







Aber langsam !
chatman

am 19.04.00 um 20:55 MET







Ich gönne Dir die Dividende
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:54 MET







Wieso? Trabbis sind doch heute alle sehr teuer?! Die besitzen doch schon Seltenheitswert
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:54 MET







Der läuft aber besser
Günter

am 19.04.00 um 20:53 MET







Geht doch alle zur Telekom, dann bekomme ich ein wenig mehr Dividende.
Chatty

am 19.04.00 um 20:53 MET







Günstig Ja ! Ein Tarbbi auch !
chatman

am 19.04.00 um 20:53 MET







Das find ich auch
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:52 MET







Ja. Die sind aber günstig
Günter

am 19.04.00 um 20:52 MET







Hallo Jonas
chatman

am 19.04.00 um 20:52 MET







Hallo Jonas
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:52 MET







Nö find ich nicht - ich bin sehr zufrieden mit TeleLev
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:51 MET







Hallo Günter, schön dass Sie wieder da sind
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:51 MET








Tele Lev kannst du vergessen !
chatman

am 19.04.00 um 20:51 MET








:-)
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:50 MET








Sorry. TELELEV hat meine Verbindung gekappt. John hat es wohl auch erwischt
Günter

am 19.04.00 um 20:50 MET








dito
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:50 MET








Ich wollte dir nur noch kurz sagen, daß ich dich sehr, sehr lieb habe!
nuala

am 19.04.00 um 20:49 MET








Nordrhein-Westfalen insgesamt ist mittlerweile der größte Medienstandort in Deutschland und es gibt jetzt schon mehr als 200.000 neue Arbeitsplätze in dem Bereich
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:49 MET








Aber das Thema ist mir eigendlich zu Flach ! Kinder statt Inder ! Si ein blöder Spruch kann ja nur von einem stammen, der noch voe 2 Jahren auf einer Wahlveranstaltung der CDU in Berg.-Neukirchen behauptet hat : Ein drei Litter-Auto kan sich keiner leisten ! Und so einer nannte sich Zukunftsminister ! Ha Ha Ha
chatman

am 19.04.00 um 20:49 MET








Chatty: Also der Strukturwandel ist bereits lange vollzogen, denn Kohle und Stahl spielen nicht mehr die bedeutende Rolle wie frueher und Subventionen werden so gut wie keine mehr gezahlt. Dafuer fliessen aber viele Mittel in zukunftsweisende Technologien, wie z.B. in die größte Solarfabrik Deutschlands in Gelsenkirchen.
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:48 MET








Frau Ley, mich interessiert, wie die SPD in NRW den Strukturwandel von der Industriegesellschaft zur "Wissensgesellschaft" vollziehen will. Dabei interessiert mich besonders, wann endlich die Mittel für die Subventionen für die alten Industrien wie Kohle und Stahl in neue, zukunftsweisende Technologien fließen.
Chatty

am 19.04.00 um 20:46 MET








Ich bin ganz Deiner Meinung, chatman
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:46 MET








Wo ist eigendlich der Unterschied, ob ich Inder als Deutsches Unternehmen in Indien beschäftigen (ausbeuten) uder hier gut bezahlen ?
chatman

am 19.04.00 um 20:45 MET








War ein Scherz
John

am 19.04.00 um 20:45 MET








Wenn sie aber wirklich ihre Familie mitbringen: die Umgangssprache/Schulsprache ist nicht Englisch
nuala

am 19.04.00 um 20:45 MET








Und wenn das nicht geht nehem wir Basic? GOTO="Cafeteria" INPUT="Kaffee" RETURN
John

am 19.04.00 um 20:45 MET








chatman: Da hast Du vollkommen recht
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:44 MET








Günter: Nein. Aber ich bin sicher, dass sie sich in ganz kurzer Zeit die nötigen Kenntnisse aneignen - die Fachsprache ist eh Englisch
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:44 MET








Zu Günter ! Als Computerexperte reicht englisch
chatman

am 19.04.00 um 20:44 MET








Wozu, Englisch reicht doch völlig.
Chatty

am 19.04.00 um 20:43 MET








Aufgrund der Struktur der BRD werden wir nicht ohne Zuwander auskommen.
chatman

am 19.04.00 um 20:43 MET








Müßen die Deutsch können?
Günter

am 19.04.00 um 20:42 MET








Am Zustand. Warum hat man nur die Raäume gestrichen in denen er war? Warum nur die Flure über die er ging?
Zlatko

am 19.04.00 um 20:42 MET








chatman: trifft genau den Kern, denn man geht davon aus, dass jeder Experte noch drei bis vier zusätzliche neue Arbeitsplätze schafft
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:42 MET








Ich weiss nicht, was man ihm vorgemacht hat - man hat ihm eine gute Schule mit besonders guten Lerninhalten vorgestellt.. Ich denke, Gerhard Schröder lässt sich nichts vormachen
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:41 MET








Die USA holen sich auch die Experten aus dem Ausland ! Bezahlen sie auch gut ! Die Einwanderer bezahlen Steuern und schaffen neue Arbeitsplätze.
chatman

am 19.04.00 um 20:41 MET








Ich auch
John

am 19.04.00 um 20:41 MET








Wenn das Bildunssystem so gut ist. Warum hat man dann dem Bundes gerhart in Leverkusen was vorgemacht?
Zlatko

am 19.04.00 um 20:39 MET








John, ich kenne mich in der Branche recht gut aus, wenn Sie wirklich so ausgebildet sind wie Sie sagen und dazu noch ein wenig Netzwerkarchitektur und Datenbankprogrammierung beherrschen, KÖNNEN SIE gar nicht arbeitslos sein. Oder es gibt andere Gründe.
Chatty

am 19.04.00 um 20:39 MET








warum sollten wie es anders machen als die hochgelobten USA ?
chatman

am 19.04.00 um 20:39 MET








Zlatko: Warum denn nicht? Der lebt hier, zahlt hier seine Steuern - da kann er auch seine Familie mit bringen, das ist doch wohl klar!
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:39 MET








Ja. Das kann sein. Dann geht man sich vorstellen und was hört man? Leider sind sie überqualifiziert. Viel Glück noch
John

am 19.04.00 um 20:38 MET








Nicht nur mit der Kampagne, sondern auch mit unlauteren Mitteln, wie wir heute wissen.
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:38 MET








Ein alter Spruch: Ein Inder kommt selten allein. (Das ist jetzt keineswegs rechtsradikal gemeint) Glauben sie nicht er möchte wenigsten seine Familie mitnehmen?
Zlatko

am 19.04.00 um 20:38 MET








Günter: Koch in Hessen, hat mit einer ähnlichen Kampagne, wo es letztlich auch um Ausländer ging, eine Wahl gewonnen. Das ist heute völlig unbestritten. Diesen Weg versucht Rüttgers nun auch einfach mal. Er appelliert an die Angst vor Überfremdung etc.
Chatty

am 19.04.00 um 20:37 MET








John: Die Arbeitsämter sind zur Zeit intensiv auf der Suche nach IT-Fachleuten - die schreiben sogar im Moment arbeitslose Fachleute an
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:37 MET








Wozu?
Günter

am 19.04.00 um 20:36 MET








Ah das Thema Inder. Ich bin Programmierer. Ich behresche Java,CGI,HTML und DHTML. Mich will keiner weil ich zu viel kann. 6 meiner bekannten geht es genau so. Warum also Inder holen. Erstmal die nehmen die es schon gibt
John

am 19.04.00 um 20:35 MET








nuala: Die wissen aber von vornherein, dass sie nur für eine begrenzte Zeit hier sein werden
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:35 MET








Günter wollen Sie nähere Auskünfte dazu haben?
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:34 MET








Das sehe ich aber anders. Er sagte damit nur das man Fehler nicht audsbügeln kann indem man Inder (oder was auch immer) hier hin holt
Günter

am 19.04.00 um 20:34 MET








Vielleicht, aber was ist mit denen die nicht zurück möchten? Die müssen dann trotzdem wieder gehen.
nuala

am 19.04.00 um 20:34 MET








Chatty: Da hast Du recht, das ist gewollt
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:33 MET








Schulen und Rütgers
Günter

am 19.04.00 um 20:33 MET








Könntest Du Dir nicht vorstellen, dass so hochspezialisierte Fachkräfte auch gerne mal Erfahrungen in Deutschland sammeln möchten und dass sie gerne danach auch freiwillig wieder zurück gehen?
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:33 MET








Das ist die sehr durchsichtige Argumentation von Herrn Rüttgers, in Wirklichkeit spricht er hier die "rechtsaußen" Wähler an.
Chatty

am 19.04.00 um 20:33 MET








Worum geht es den jetzt im Gespräch?
John

am 19.04.00 um 20:32 MET








Nein.
Zlatko

am 19.04.00 um 20:32 MET








Hallo John. Schön dich zu lesen
Günter

am 19.04.00 um 20:31 MET








Nein es gewht ja nicht darum das er keine ausländer haben möchte sondern das er nicht möchte , das Defizite durch das herholen von ausländern ausgeglichen werden. Es ist einfach unmenschlich nach 3 Jahren zu sagen "Schön das du hier warst. Aber nun haben wir genügent Fachkräfte. Tschüß"
Günter

am 19.04.00 um 20:31 MET








Zlatko: Habt Ihr denn keine Aushilfe aus dem Programm "Geld statt Stellen" bekommen?
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:31 MET








Hallo nuala
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:29 MET








Hallo Günter
John

am 19.04.00 um 20:29 MET








MAl sehen
Günter

am 19.04.00 um 20:29 MET








Auf den Punkt gebracht, sagt der Slogan: Arbeit nur für Deutsche!
Chatty

am 19.04.00 um 20:29 MET








Es ist aber so. Unsere Chemielehrerin war längere Zeit erkrankt. Als Chemiekurs hatten wir meines Wissen nach weniger Chemiestunden als andere Kurse
Zlatko

am 19.04.00 um 20:28 MET




Ich hoffe ich kann Sie überzeugen, dass die SPD Ihnen am meisten zusagt
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:28 MET




Ich finde den Slogan "Kinder statt Inder" auch diffamierend
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:27 MET




Die von Herrn Rüttgers. Ich gehöre keiner Partei an. Ich versuche mich auf dem Laufenden zu halten. Deswegen bin ich auch hier... Ich wähle immmer die Partei die mir am meisten zusagt
Günter

am 19.04.00 um 20:27 MET








Es geht hier nicht um eine Rede Günter, es geht um einen Slogan, der im Wahlkampf verwendet werden sollte (oder sogar wird?).
Chatty

am 19.04.00 um 20:26 MET








Zlatko: Das kann ich mir aber kaum vorstellen
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:26 MET








Günter, welche Rede meinen Sie?
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:26 MET








16 Chatty
Zlatko

am 19.04.00 um 20:25 MET








Auf eine Realschule
Zlatko

am 19.04.00 um 20:25 MET








Ich habe die komplette Rede im Fernsehn gesehen. Ich finde es unfair das aus 45 Minuten nur drei Worte abgedruckt werden. Das verzerrt den Sinn...
Günter

am 19.04.00 um 20:25 MET








Zlatko: Auf welche Schule gehst Du denn?
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:25 MET








Wie alt bist Du Zlatko?
Chatty

am 19.04.00 um 20:24 MET








Ich gehe selbst noch in die Schule. Da hat man drei wochen hintereinader die ersten 3 Stunden frei und es fallen die letzten beiden aus. Das macht 1 Stunde Unterricht. außerdem habe ich aus Personalmangel seit 4 Jahren keinen Musikunterricht mehr
Zlatko

am 19.04.00 um 20:24 MET








laß hören..
Chatty

am 19.04.00 um 20:22 MET








Da bin ich aber einer anderen Meinung Chatty....
Günter

am 19.04.00 um 20:22 MET








Zlatko: Im Gegenteil - wir sorgen dafür, dass keine Stunden ausfallen... Schau Dir das Plakat nochmal genau an
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:22 MET








Da gebe ich Dir recht, Chatty
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:21 MET








Die, die auf der Bildungspolitik rumhacken, sind genau die, die nun "Kinder statt Inder" sagen und selbst als sog. "Zukunftsminister" die Zukunft verpasst haben!!
Chatty

am 19.04.00 um 20:20 MET








Wieso hacken wir auf der Bildungspolitik herum? Die ist doch in Ordnung
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:20 MET








Das du ist ok. Ich finde es merkwürdig das auf den Wahlplakaten der Junge sich nicht zu früh freuen soll da ihr die Ausfallstunden kürzen wollt. Ich bin der Meinung das da etwas nicht stimmt. Wir in NRW liegen in allen Studien entweder auf dem letzten oder auf dem vorletzten Platz...
Zlatko

am 19.04.00 um 20:20 MET








Guten Abend Frau Ley
Günter

am 19.04.00 um 20:20 MET








Hallo Gisela
Chatty

am 19.04.00 um 20:19 MET








Hallo Chatty, hallo Günter
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:19 MET








Was hackt Ihr eigendlich immer auf der Bildungspolitik herum !
chatman

am 19.04.00 um 20:18 MET








Zlatko: Was genau finden Sie merkwuerdig (darf ich Du sagen?)?
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:18 MET








Schade !
chatman

am 19.04.00 um 20:17 MET








Nein, aber ich habe sie jetzt kennen gelernt
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:17 MET








Ich habe das Gefühl das die Bildungspolitik der SPD doch etwas merkwürdig ist. Was würden sie im Falle einer Wiederwahl ändern?
Zlatko

am 19.04.00 um 20:17 MET








Kannten Sie die Internet Freunde schon vorher ?
chatman

am 19.04.00 um 20:16 MET








Ich finde das auch riesig interessant hier, tut mir leid, dass ich nicht schon frueher hierher gekommen bin
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:16 MET








Ich Freue mich über Ihren Besuch im Mediezentrum !
chatman

am 19.04.00 um 20:16 MET








Dann schiess los Zlatko
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:15 MET








Hallo chatman, ich freue mich, dass Du mit mir chattest
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:15 MET








Na Zlatko ! Bei BigBrother rausgeflogen !
chatman

am 19.04.00 um 20:15 MET








Frau Ley ich habe da eine Frage...
Zlatko

am 19.04.00 um 20:14 MET








Danke
Zlatko

am 19.04.00 um 20:14 MET








Guten Abend lieber Zlatko, ich weiss nicht ob Du alleine am PC sitzt ansonsten gruesse ich alle Deine Freunde!
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:14 MET








Ist Frau Ley anwesend???
Zlatko

am 19.04.00 um 20:14 MET








Hallo Zlatko
chatman

am 19.04.00 um 20:14 MET








Ist aber wenig los...
Zlatko

am 19.04.00 um 20:13 MET








Ah ! Jetzt geht es los !
chatman

am 19.04.00 um 20:13 MET








Guten Abend
Zlatko

am 19.04.00 um 20:13 MET








Frank, wir grüßen Dich zurück und fühlen uns hier wohl... und arbeitet noch weiter..
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:07 MET








Ah ja, im Namen des OV Leichlingen grüße ich Dich herzlich.
Frank

am 19.04.00 um 20:06 MET








Ich bin jetzt hier
Gisela Ley

am 19.04.00 um 20:06 MET








So, es ist 20.05 h, wo ist Gisela
Frank

am 19.04.00 um 20:05 MET








Die kommt erst um 8 Du Ei!
Frank36

am 19.04.00 um 19:35 MET




Wo ist denn die Frau von der SPD ?
chatman

am 19.04.00 um 19:07 MET




Hallo! Noch keiner da ?
chatman

am 19.04.00 um 19:06 MET



Leverkusener Anzeiger v. 18.04.2000    Rheinische Post v. 19.04.2000

Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.386

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern
...
...


Weitere Nachrichten der Quelle "Internet Initiative"

Weitere Meldungen