Stadtplan Leverkusen
09.09.2012 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< 40 Jahre THW-Jugend   Eröffnung des Klima-Frühschoppens >>

Tag des offenen Denkmals und Geschichtsfest des Opladener Geschichtsvereins


Bürgermeister Friedrich Busch hielt soeben anläßlich des Tages des offenen Denkmals und Geschichtsfest des Opladener Geschichtsvereins an der Villa Römer, Haus-Vorster-Str. 6 folgende Rede:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

ich begrüße Sie herzlich zum Tag des offenen Denkmals, der traditionell mit dem Geschichtsfest des Opladener Geschichtsvereins verbunden wird.

In Zusammenarbeit mit dem OGV bietet Ihnen die Untere Denkmalbehörde der Stadt Leverkusen heute Sehenswertes und Wissenswertes zu Denkmalen aus Holz. Damit widmet sich der Tag des Offenen Denkmals wieder einem besonderen Aspekt historischer Bauwerke. Mit Führungen und Vorträgen bietet Ihnen das heutige Programm Geschichte zum Anfassen. Die Fachleute der Denkmalbehörde und die sehr engagierten Mitglieder des Opladener Geschichtsvereins laden Sie zu Streifzügen durch die Jahrhunderte ein und möchten Ihnen historische Besonderheiten zeigen, die einem ungeschulten Auge sonst verborgen bleiben.

Das Motto der Denkmalschützer dazu heißt: "Man sieht nur, was man weiß."

Deshalb haben Herr Simon und Herr Schier von der Denkmalbehörde für Sie Kuriositäten rund um das Baumaterial Holz zusammengetragen. Sie bieten Ihnen Führungen zu fünf ausgewählten Baudenkmalen. Dabei illustrieren sie das Thema Holz aus verschiedenen Sichtweisen: von der kleinsten Form, der Zellulosefaser bei der Papierherstellung, bis zum größten Holzfenster Europas, dem der St. Elisabeth-Kirche. Diese besondere Attraktion Leverkusens wird im Alltag kaum wahrgenommen. Deshalb freue ich mich, dass Sie heute so zahlreich gekommen sind. Ihr Interesse, Ihre Neugier und Ihre Begeisterungsfähigkeit sind der Ansporn, dass dieses Geschichtsfest heute stattfindet.

Der Tag des offenen Denkmals ist ein Angebot von Geschichtskennern für Freunde und künftige Freunde alter Bauwerke. Sie zeigen, dass auch unsere relativ junge Stadt auf reiche Kulturdenkmale blicken kann, die wir nur vorübergehend besitzen, um sie von unseren Vorfahren für künftige Generationen zu bewahren.

Doch ich möchte nicht den Fachvorträgen vorgreifen. Ich bin selber gespannt, was Herr Gutbier, Herr Simon und Herr Schier für uns vorbereitet haben.

Mir bleibt noch, den zahlreichen Mitwirkenden zu danken, dass sie diesen Tag mit einem großartigen Programm zusammengestellt haben. Von heute Morgen bis zum Abend gibt es Führungen, Filmvorführungen, Rundfahrten und Vorträge zu interessanten Themen unserer Stadtgeschichte. Die Übersicht zeigt Ihnen, wie viele Unterstützer sich an diesem Geschichtsfest beteiligen, das von Mal zu Mal umfangreicher und attraktiver wird. Meinen herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Ihnen allen wünsche ich angenehme und interessante Einblicke in unsere Baudenkmale.

Vielen Dank."








19 Bilder, die sich auf Tag des offenen Denkmals und Geschichtsfest des Opladener Geschichtsvereins beziehen:
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Glockenturm
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Fenster
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Glockenturm
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Fenster
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Türgriff
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Hasen-Türgriff
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Taufbecken
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Teufel-Türgriff
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Frauen-Türgriff
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Kerzen
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Fenster
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Statue Rosenwunder
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Fenster
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Führung
09.09.2012: Sankt Elisabeth, Grundstein
09.09.2012: Michael Gutbier und Karl-Heinz Lange
09.09.2012: Villa Römer, Vortragsraum
09.09.2012: Michael Gutbier
09.09.2012: Friedrich Busch

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 01.10.2019 11:29 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet