Stadtplan Leverkusen
04.05.2011 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Mit Bus oder Rad besser am Ball   Arbeitnehmerkonferenz 2011 der CDA im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer zum 1. Mai als Tag der Arbeit >>

Kröckert und Pohl auf Medaillenjagd in Essen


Mit den Deutschen 10.000-Meter-Meisterschaften warten am Samstag bereits die ersten nationalen Titelkämpfe in der noch jungen Saison auf die Leverkusener Läufer. Mit Christina Kröckert und Veronica Pohl können sich zwei Leverkusenerinnen gute Chancen auf eine Medaille ausrechnen.
Im vergangenen Jahr setzte sich Christina Kröckert in der Juniorenklasse deutlich durch. Nach kleinen Verletzungsproblemen in der Vorbereitung schätzt Trainer Paul Heinz Wellmann die Chancen auf eine Titelverteidigung in Essen realistisch ein. „Es wird auf jeden Fall schwer werden, wieder zu gewinnen, aber wir peilen auf jeden Fall eine Medaille an und vielleicht die Norm für die U23-EM."

Für die Junioreneuropameisterschaften im tschechischen Ostrau (14.-17.07.) muss Christina Kröckert die zehn Kilometer auf der Laufbahn in mindestens 34:45,00 Minuten zurücklegen.

Im Feld der Frauen gibt es indes nur eine klare Titelkandidatin: Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg). Doch hinter der 30-Jährigen kann Kröckerts Vereinskollegin Veronica Pohl ebenfalls auf einen Podestrang laufen. Nach Platz drei bei den Deutschen Hallenmeisterschaften über 3.000 Meter kann die ehemalige Kölnerin nun im Leverkusener Trikot schon die zweite Medaille für den TSV in diesem Jahr holen.

Der Hauptlauf der Frauen und Juniorinnen startet im Sportpark „Am Hallo" um 19.15 Uhr.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.05.2011 09:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet